Extreme Crisis

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Extreme Crisis

Beitrag von Joker6686 » 13.06.2006, 17:32

Extreme Crisis

Bild

Originaltitel:B ji hua
Herstellungsland: Hongkong
Erscheinungsjahr: 1998
Regie: Bruce Law
Darsteller:
Julian Cheung
Teresa Lee
Kenya Sawada
Shu Qi
Akira Koieyama
Spencer Lam
Ng Ting Yip
Bruce Law
Andrew Chan Chi Ho


Am 20.März 1995 sterben in Tokyo bei einem Anschlag auf die U-Bahn 12 Menschen und Tausende werden verletzt.Die Aum-Shinrikyo-Sekte setzte bei 5 Anschlägen auf den Hauptlinien der U-Bahn Sarin Gas frei.Jeder erinnert sich an die Bilder der Menschen die keuchend auf den Strassen lagen und das Chaos das entstand.Ein wahrlich füchterlicher Anschlag der die Welt erschütterte.

Bruce Law,ein erfahrener und in der Szene bekannter Stuntman greift in seinem Regie Erstling „Extreme Crisis“ dieses Szenario auf.Lediglich der Ort des Geschehens wurde verlegt.
Hong Kong 1998: Eine ähnliche Sekte wie die Aum Sekte,nur mit einem schier unaussprechlichem Namen,klaut sich in ganz Hong Kong diverse Chemiekalien zusammen um Sarin Gas herzustellen.Ein Cop aus Hong Kong und sein Buddy aus Japan,ein Mitglied irgendeiner Spezialeinheit,machen sich auf die Suche nach den Terroristen und den Chemikalien und geraten dabei immer mal wieder ins Kreuzfeuer.Schlussendlich läuft es darauf hinaus,dass die Terroristen sich samt dem Sarin Gas und ca. 200-300 Geiseln in einem TV Sender verschanzen und drohen ganz Hong Kong mit dem Sarin Gas auszulöschen wenn nicht ihr Anführer,ein Typ mit einem gleichfalls unausprechlichem Namen,freigelassen werden.Hong Kongs Polizei erinnert ein wenig an George W. Bush getreu dem Motto: „Wir verhandeln nicht mit Terroristen“.Glücklicherweise sind ziehen unsere beiden Helden auf eigene Faust los und fighten sich durch das TV-Studio bis Hong Kong gerettet ist und alle Bäddies tot sind.Storytechnisch nicht wirklich aufregend und man denkt sich sofort: Mhhh gabs das nich schonmal mit John McClane im Nakatomi Plaza.Achja ein neues Die Hard Rip Off.Aber huch da ist ja noch mehr.Tatsache ein „The Rock“ Klon.Denn der Score und die Terroristen die drohen alles zu verseuchen kennt man ja auch schon.Aber egal besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht.

Die Charaktere spielen typisch asiatisch,dieses Over Acting ist nicht jedermanns Sache,aber Gott sei Dank wird hier nicht allzuviel Wert auf Charakterentwicklung und gelegt,denn es gibt kaum ruhige Momenten.In diesem Film brennt einfach die Luft.Ansonsten ist der Cast als solide zu bezeichnen,da die meißten eh keinen Text haben,sondern eher rumballern oder umfallen.Jedoch kann man den Film nicht als stupide bezeichnen,da dramatische Momente glaubhaft rüberkommen,dank des teils wirklich genialen Scores.Auch wenn er sehr an The Rock erinnert kann er doch einige eigene Akzente setzen und so die teils sehr schönen Actionszenen sehr stimmig rüberbringen.Leider ist zwischen den Actionszenen ein gewisser Leerlauf zu verzeichnen,da Spannung nicht so recht aufkommen will,da man ja weiss wie es ausgehen wird aufgrund der doch sehr einfach gestrickten Handlung.Der simple Plot und die fehlende Spannung wird jedoch kompensiert durch einen erstaunlichen Bodycount und einiger einfallsreicher Actionszenen.

Diese sind wirklich als gelungen zu bezeichnen,von Verfolgungsjagden,Explosionen,Martial Arts und Gunplay hat dieser Film hier wirklich einiges zu bieten.Jedoch wird in dem Film am meißten auf das Gunplay wertgelegt,so dass einige sehr brutale und blutige Shoot Outs zu verzeichnen sind.Etwas negativ jedoch stößt der schier immense Bodycount bei Zivilisten auf.Ich glaube es werden mehr unbewaffnete und unschuldige Menschen abgeknallt als Terroristen und Polizisten.Der Blutzoll ist wirklich enorm.Jedoch selbst als Fan des harten Action Kinos war mir dies doch etwas suspekt.Geiseln als Schutzschilde zu gebrauche,Wehrlose vom Dach das TV-Stdios schiessen,als wären es Tauben usw. trüben doch den Gesamteindruck,da diese wirklich menschenverachtenden Szenen unnötig gewesen wären.Hier kann man wirklich nur von Gewalt als Selbstzweck reden,denn die Bad Guys kommen auch so schon fies genug rüber und der Ober Bäddie ist auch herrlich fies.Von daher unnötige Tötungen von wirklich 40 oder 50 Unschuldigen.Jedoch gibt es nicht nur Tötungen von Geiseln sondern auch richtige Shoot Outs zwischen unsern beiden Helden und den Terroristen und natürlich darf der obligatorische Zugriff der SDU (Special Duty Unit) nicht fehlen.Dieser ist wohl das inszenatorische Highlight des Films.Denn da wird in Zeitlupe ein ganzes SDU Team enorm blutig auseinander genommen und mit einem Flammenwerfer bearbeitet.Diese Szene wird unterlegt von einem wirklich tollen Song,diese Szene erreicht fast die Klasse des Navy Seal Zugriffs in „The Rock“.Leider ist dies auch das einzige inszenatorische Highlight,denn ansonsten kämpfen unsere Helden ganz in Die Hard Manier gegen kleine Gruppen von Terroristen.Jedoch sind die Shoot Outs durch die Bank hart und blutig so das der Genre Fan die gerne noch mitnimmt.Und wenn am Ende die SDU Sniper noch Kopfschüsse verteilen,dann feiert man einfach ab.

Im Großen und Ganzen ein wirklich toller Action Film,dem leider die nötige Spannung und durchdachte Handlung fehlt um zum Genre Highlight zu werden.Dennoch ein wirklich empfehlenswerter Actioner,der so manchen Fan begeistern dürfte.Für einen Regie Erstling eine wahrlich gute Leistung.

:liquid8:

In Deutschland gibt es leider nur die geschnittene Fassung von Splendid,die mit einer KJ belegt ist.Ich empfehle die Hong Kong DVD,die vollkommen uncut daher kommt.Einziges Manko,dass keine englische Tonspur vorhanden ist.Jedoch kann man sich den Film ruhig auf kantonesisch anschauen,da ein Teil des Films auf englisch ist und englische Subs vorhanden sind.Wer dennoch zur deutschen Scheibe greifen will,der sollte sich vorher den Schnittbericht angucken.Eigentlich wurden sehr viele blutige Schiessereien drin gelassen,jedoch gerade der Kampf der SDU komplett rausgeschnitten und diese Szene wertet den Film defintiv nocheinmal auf.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49331
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 14.06.2006, 00:04

Sehr feines Ding Joker. Der Film interessiert mich schon lange ... nur ... naja ... bin net so der Importeur ohne Plastekarte ;-)

Und die Cutscheiße kann Splendid behalten ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 14.06.2006, 03:40

Wenn du willst kann ich se dir gerne mal per Post schicken und sozusagen ausleihen.Kannst dir dann deine Sicherheitskopie oder sonstwas anfertigen :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49331
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 14.06.2006, 13:49

LOL, danke für das Angebot ... aber neeee ;-) irgendwann findet die schon noch ohren Weg zu mir ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Hannibal
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4009
Registriert: 12.08.2004, 11:33
Wohnort: Badem

Beitrag von Hannibal » 15.06.2006, 01:32

Joker6686 hat geschrieben:Kannst dir dann deine Sicherheitskopie oder sonstwas anfertigen :lol:
Sowas ist hier verpöhnt, lieber Joker ;-)

MFG
Hannibal

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 15.06.2006, 01:54

Deleted :lol:
Zuletzt geändert von Joker6686 am 15.06.2006, 01:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 15.06.2006, 01:55

Ja denn...aber als jemand der schon mehrere Tausend Euro in Original DVDs investiert hat erlaube ich mir einfach solche Aussagen,da ich mir nun wirklich keine Filmpiraterie vorzuwerfen habe :wink:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5714
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 18.12.2012, 09:21

Kann mich Jokers Kritik eigentlich nur anschließen: Besser gut geklaut als schlecht selbst erfunden. Wobei man sagen muss, dass die vielen Anleihen bei "Stirb langsam" und "The Rock" sowie kleine Klauereien bei "Stirb langsam - Jetzt erst recht" und "True Lies" schon sehr auffällig sind. Der Film hat aber trotz weniger Eigenideen durchaus Tempo und Pfeffer, und vor allem die Action rockt ganz gut mit Ballereien, Martial Arts und Verfolgungsjagden in der Palette. Der Härtegrad ist hoch, manchmal vielleicht etwas zu hoch, wie Joker schon schreibt, aber Inszenierung und Choreographie der Action stimmt, nur einen etwas schweißtreibenderen Showdown hätte man sich angesichts der zuvor Gebotenen vielleicht gewünscht.

:liquid6:,5 bis knappe :liquid7:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1450
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Beitrag von Actionfilmfan » 03.01.2014, 21:08

Extreme Crisis (1998)

Hab mir diesen klasse Film in einer Videothek gekauft. Leider ist die Fassung hier cut es fehlen fast 2 Minuten. Trotzdem sind noch sehr viel Action, Explosionen, Schießereien und Morde zu sehen.

Eine fanatische Terror Organisation/Sekte will das ihr Anführer freikommt. Werden diese Forderungen nicht erfühlt wird Hongkong mit Saringas ausgelöscht. Der Hongkong Cop Insp Ken Cheung (gespielt von Julian Cheung) und der japanische Detective Takami (Ken´ya Sawada) nehmen den Kampf auf.

Super Action Film von Bruce Law der eine Mischung aus The Rock und Die Hard ist. Die Terroristen sind hier knallharten und töten echt jeden auch Kinder müssen hier den Filmtod ergehen. Hier gibt es kaum Verschnaufpausen, es vergeht kaum ein Minuten wo nicht was explodiert, wo nicht wer stirbt oder nicht geschossen wird.

Im Making Of wurde erwähnt das die Darsteller fast alle Stunts selbst gemacht haben und echt Spaß am Dreh hatten.
Im Making Of sieht man auch Szenen die nicht in der deutschen Fassung zu sehen sind.

Auch Cut ein klasse Film mir sind die Cut nicht aufgefallen ich hab darauf nicht geachtet sondern nur den Film genossen :liquid8:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste