Automatic

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49029
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Automatic

Beitrag von freeman » 27.11.2006, 00:57

Automatic

Bild

Originaltitel: Automatic
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1994
Regie: John Murlowski
Darsteller: Olivier Gruner, Daphne Ashbrook, John Glover, Jeff Kober, Dennis Lipscomb, Stanley Kamel, Penny Johnson, Annabelle Gurwitch, Troy Evans u.a.

Wir befinden uns in der Zukunft. Eine Firma hat mit dem Automatic - ein Biomechanoide - riesige Umsatzzahlen erzielt, da die Bevölkerung von den freundlichen Haushaltshilfen und Sicherheitssystemen in Personalunion begeistert ist. In einer Aktionärssitzung kommt heraus, dass es um die Firma in Wirklichkeit allerdings gar nicht gut bestellt ist und die weitere Zukunft von dem Erfolg des neuesten Automatic - quasi einem Upgrade - abhängt. Genau an diesem Abend versucht dann der Chef der Managementabteilung eine seiner Sekretärinnen zu vergewaltigen. Dies unterbindet einer der hausinternen Automatics ziemlich abrupt mit fatalen Folgen für den Vergewaltiger. Der Besitzer der Firma, Goddard Marx, kann einen derartigen Skandal gar nicht gebrauchen, denn ein Mord in seiner Firma würde ihm mehr Aufmerksamkeit bringen, als es gut für ihn wäre. Für seine Firma hängt nämlich das weitere Fortbestehen von einer Presskonferenz am nächsten Tag ab und diese würden Mordermittlungen ziemlich nachteilig torpedieren. Also entscheidet er sich für die rabiate Lösung seiner Probleme. Das Fastvergewaltigungsopfer und ihr Retter müssen aus dem Weg geschafft werden! Also hetzt er ein Killerkommando auf den Automatic und seine Schutzbefohlene ... Die Jagd ist eröffnet ... und die Bausubstanz des Hochhauses nun permanent in höchster Gefahr ...

Überdeutliche Modellaufnahmen und offensichtlich in Studios errichtete Büros mit Blick auf Matte Paintings ... Der Film war beileibe nicht teuer. Dennoch wirkt er - abgesehen von ein zwei arg offensichtlichen Modelltrickaufnahmen - niemals so billig, wie er offenbar war. Die Budgetmängel gleicht der Film mühelos durch ein ordentliches Tempo aus. Sobald die "Cyborg beschützt Frau" Story losgetreten ist, werden hier munter die Vorbilder vermischt. Ein wenig Terminator, ein wenig Cyborg und freilich eine ordentliche Prise Stirb Langsam und schon brennt die Hütte, denn bei diesem Film zählt ausnahmsweise mal wieder die: besser gut geklaut als schlecht selbst erfunden Phrase ... und am Ende hat der Film sogar eine kleine waschechte Überraschung in petto ...

Die gebotene Action bietet feine Ballereinlagen mit dicken automatischen Waffen, ordentliche Explosionen und kurze und knackige Kickboxeinlagen von einem quietschfidel um sich schlagenden und tretenden Olivier Gruner. Übermäßig brutal ist das Ganze dann nicht geraten, dennoch hat man keineswegs ein paar blutigere Einlagen vergessen. Blutige Schnittwunden, saftende Einschusslöcher ... alles drin, was drin sein muss, inklusive einer: "Ich habe eine offene Wunde, wo ist der Tucker?" Szene LOL. Und wo Gewalt ist, darf eine Prise Sex nicht fehlen und so gibt es hier freilich auch ein paar Moppen zu sehen ... B-Action, wie sie sein muss ...

Die Darsteller schlagen sich ordentlich durch den Film. Dabei ist Olivier Gruner als Cyborg quasi eine Idealbesetzung, denn ein emotionsloser Roboter dürfte so gut wie jedem unserer Helden dieser Seite entgegen kommen (gut, außer Frank Zagarino LOL). Doch so schlimm, wie das jetzt vielleicht klingt, ist Gruner hier gar nicht., Vielmehr ist er wirklich richtig gut unterwegs, kickt einige Male ordentlich und fühlt sich auch neben der Action sichtlich wohl, was vor allem an seiner weiblichen Begleitung liegt, die den Cyborg in diversen Dialogen aufbrechen und ihm eine etwas menschlichere Note verleihen kann. Diese menschlichere Seite und das Hinterfragen der eigenen Existenz als Automatic steht Gruner mit zunehmender Laufzeit immer mehr. Als Bäddies hat man zwei echte Charakterfressen gewinnen können. Als Anführer des Killerkommandos overacted sich Jeff Kober (One Tough Bastard) mit schräger Synchro um Kopf und Kragen und als Marx brilliert John Glover, dem hinterhältige und übersouveräne Charaktere immer gut stehen - wie er derzeit in der Serie Smallville in regelmäßigen Abständen beweisen darf.

Netter kleiner Stirb Langsam und Terminator Klon in wahrlich dunkler, immer solider Optik, der diverse Defizite im Budget mit hohem Tempo, netter Action und menschelnder Grundnote locker wieder wett macht.
:liquid7:

In Deutschland sind die meisten TV Ausstrahlungen bislang uncut gewesen. Das Tape in den Videotheken von VCL ist minimal cut. Für eine DVD muss man sich an die Insel (GB ;-) ) wenden, wo es vom Label Delta eine RC2 gibt.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21200
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 27.11.2006, 08:53

Schönes Ding, Freeman - den Film würde ich auch so (na ja, vielleicht auch nur 6/10) einschätzen. Ist nach "Nemesis" Grunder´s bester Streifen und an sich recht unterhaltsam.

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4526
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 27.11.2006, 13:21

Hatte ja schonmal geschrieben, dass ich den Film recht gelungen finde, beim zweiten Anschauen war er dann aber doch etwas weniger gut als in Erinnerung. Zu guten 6/10 Punkten reicht´s aber allemal, zusammen mit NEMESIS und MERCENARY Gruners Bester.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3334
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 27.11.2006, 13:24

Review top as usual.Film find ich auch recht gut,wobei ich TNT,Nemesis und Mercenary doch deutlich besser find.

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1442
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Beitrag von Actionfilmfan » 28.06.2013, 23:14

Einer von Gruner besten Streifen. Als ich den Film das erste Mal angeschaut haben hat er mir gut gefallen nach dem ich ihn heute wieder gesehen habe, hat er mir besser gefallen. Er ist wirklich ein sehr guter Die Hard/ Terminator Klon mit guter Action. Gruner kickt zwar nicht sehr viel im Film doch das sieht ganz ordentlich aus auch die Schießerein sind ganz gut gemacht und schön blutig. Der Cast kann auch absolut überzeugen und macht seine Sache gut.

Ich gebe :liquid7: Punkte

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast