Gamera - The Brave

Schlimmer als Kickboxer Filme? Der wahre Abschaum des Films -> bitte keine Comicverfilmungen.
Antworten
Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5178
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Gamera - The Brave

Beitrag von kami » 31.12.2006, 11:10

Gamera - The Brave

Bild
Originaltitel: Gamera: Chiisaki yûsha-tachi
Herstellungsland: Japan
Herstellungsjahr: 2006
Regisseur: Ryuta Tazaki
Darsteller: Kaho, Kanji Tsuda, Susumu Terajima, Tomorowo Taguchi, Ryo Tomioka u.a.


Die Welt der großen Gummimonster ist derzeit nur spärlich besiedelt, seit TOHO ihr brüllendes Aushängeschild GODZILLA nach seinem reichlich gefloppten letztem Streich, dem 20 Millionen US$ teuren, von Ryuhei Kitamura (AZUMI) inszenierten FINAL WARS, in den Ruhestand versetzt hat, aus dem er angeblich frühestens in 10 Jahren zurückgeholt wird.
Die Konkurrenz zu GODZILLA war nie sonderlich groß, allenfalls die Mutanten-Schildkröte GAMERA der Firma DAIEI konnte sich einen ordentlichen Happen vom Kaiju-Kuchen einverleiben. Die drei in den Neunzigern von Shosuke Kaneko inszenierten GAMERA-Filme konnten dann sogar die international bekanntere TOHO-Konkurrenz durch interessantere Geschichten und beeindruckendere Effektarbeit übertrumpfen, die Heisei-Gamera-Trilogie gilt als Meilenstein des Kaiju-Genres.
Neun Jahre nach dem letzten GAMERA veröffentlichte die renommierte japanische Filmschmiede KADOKAWA (SATOMI HAKKENDEN, G.I.SAMURAI), von welcher DAIEI kurz zuvor übernommen wurde, im Jahre 2006 ein neues Zelluloidabenteuer der Superschildkröte, im Jahre 2006 ein neues Zelluloidabenteuer der Superschildkröte, welche in ihren klassischen Abenteuern in den 60ern und 70ern als bester Freund der Kinder angepriesen worden war, sich in der Heisei-Trilogie aber eher an ein erwachseneres Publikum gerichtet hatte.
GAMERA – The Brave, so der englische Titel des neuen Projektes, sollte wieder eher bei einem jugendlichen Publikum um Sympathie buhlen, weswegen der menschliche Protagonist auch ein 11-jähriger Bube ist, welcher bei einem Abstecher auf eine nahgelegene Insel ein seltsames Ei auf einem seltsamen, rot-transparenten Podest findet. Aus dem Ei entschlüpft eine putzige kleine Schildkröte, die Taro, so der Name unseres Helden, mitsamt des Podestes kurzentschlossen mitnimmt. Zuhause freunden sich Taro, seine beiden besten Freunde und die niedliche herzkranke Nachbarstochter, mit dem panzerbewehrten Reptil an, welches zum Erstaunen aller sogar fliegen kann. Ebenso erstaunlich ist das schnelle Wachstum Totos, wie die Schildkröte von den Kindern genannt wird. Unbemerkt von diesen speit Toto beim slapstickartig aufbereiteten Spaziergang durch´s Haus sogar Feuer.
Bild
Das schnelle Wachstum kommt den Einwohnern des kleinen Dorfes, in dem Taro lebt, zugute, denn eines schönen Tages fällt ein mysteriöses Ungeheuer, von der Regierung Zedus getauft, über den Ort her, richtet ordentliche Verwüstungen an und gönnt sich einige der Einwohner als Snack. Mit diesem Treiben würde es wohl fortfahren, wenn es daran nicht vom mittlerweile auf stattliche 8 Meter gewachsenen Toto gehindert würde, welcher zwar mittlerweile nicht mehr fliegen und Feuer spucken kann, sich dem bösartigen Vieh aber selbstaufopfernd und relativ erfolgreich in den Weg stellt. Letztendlich wird Zedus von Toto von einer Brücke ins Wasser gestürzt, Toto, der mittlerweile als ein „Gamera“ identifiziert wurde, wird sodann vom Militär nach Nagoya transportiert.
Dort taucht dann auch Zedus wieder auf, Gamera stellt sich ihm wieder zum Kampf, braucht aber das rote Eierpodest, welches ihm Taro und seine Freunde in einem heroischen Staffellauf bringen, und nun endlich kann unser sympathisches Gummimonster fliegen und feurig Zunder geben, tut das auch und rettet den Tag.
Im Gegensatz zu vielen anderen Genrevertetern und ganz besonders im Vergleich zu Kitamuras GODZILLA: FINAL WARS ist GAMERA-The Brave ein eher ruhiger Familienfilm, welcher in der ersten Hälfte an Klassiker wie THE GOONIES oder, um in Japan zu bleiben, JUVENILE erinnert. Regisseur Ryuta Tazaki, bislang nur TV-Routinier mit Episoden zu den POWER RANGERS oder der SAILOR MOON-Realserie auf dem Regiekonto, inszeniert diese erste Hälfte in wunderschönen Scope-Bildern und warmen Farben, die jugendlichen Darsteller sind allesamt niedlich und sympathisch, die kleine Schildkröte besitzt einen hohen Putzigkeitsfaktor. Geschichte und Inszenierung sind zu diesem Zeitpunkt auf einem Niveau, welches jenseits des üblichen Genre-Bödsinns eine Involvierung des Zuschauers in das Geschehen ermöglicht, während man häufig in Kaiju-Filmen distanziert auf die nächste Spektakelszene wartet, erfreut man sich hier am relativ unspektakulären, aber sympathischen Treiben.
Bild
Mit dem Auftauchen des Monsters Zedus geht der Film dann aber einen eher konventionellen Weg, die typischen Rubbersuits und die mäßige Effektarbeit leisten das ihrige, um die gediegene Atmosphäre der ersten Hälfte durch trashig angehauchte Monsterfights zu schmälern. Erschreckend ist dabei, dass die Effekte zwar nur selten richtig schlecht sind, aber eigentlich immer unter dem Niveau des 10 Jahre älteren GAMERA 2 bleiben, vom 1999er GAMERA 3 gar nicht erst zu reden. Nur selten findet die Kamera den optimalen Winkel, um die kämpfenden Viecher einzufangen, das Compositing ist teilweise jämmerlich (man achte auf die Trauerränder bei einkopierten Qualmwolken), auch manche der CGI sind eher daneben, zum Beispiel die des fliegenden Gameras.
Auch beim durchaus wichtigen Monsterdesign gibt es nicht all zuviel Herausragendes, Gamera wirkt auch im ausgewachsenen Zustand immer noch viel zu putzig, die Augen sind bei den Nahaufnahmen zu steif , das ganze Kostüm zu unbeweglich. Zedus ist ordentlich gemacht, gegenüber ausgefallenen Monstrositäten wie Legion oder Iris aber sehr einfallslos.
Erwähnt werden sollen aber die liebevoll gestalteten Zerstörungsszenen, bei denen immer viele kleine und große Trümmer über die Leinwand segeln und die jeden Sturz der Monster zu einem kleinen Höhepunkt machen.
Da in der zweiten, kampfintensiven Filmhälfte wahrscheinlich eher der FX-Supervisor als Regisseur Ryuta Tazaki selbst die Optik des Filmes bestimmt, wundert es nicht, dass diese um einiges ordinärer ausfällt als die der ersten Hälfte, allerdings blitzt in einigen Handlungsszenen noch die visuelle Stärke des Regisseurs durch.
Durchgängig gelungen ist dagegen der Soundtrack zum Film, mit ethno-lastigen Passagen und Choreinlagen hebt er sich sehr angenehm von der genreüblichen Marschmusik a la Akira Ifukube (Godzilla-Thema) ab.
Schlussendlich muss man auch den Film als Gesamtkunstwerk durchaus positiv beurteilen, die sympathischen und von ihren Darstellern äquivalent verkörperten Charaktere, die gute Inszenierung, die interessante Geschichte und der atmosphärische Score wiegen glücklicherweise schwerer als die nur mäßig begeisternden Effekte, so dass die Wiederbelebung Gameras im neuen Jahrtausend durchaus als gelungenes Experiment zu verbuchen ist.

:liquid7:

Noch ein Wort zur HK-DVD von Universe, diese bietet ein gutes bis sehr gutes anamorphes Scope-Bild (kein vergleich zu den alten Godzilla-DVDs von Universe), druckvollen DD5.1-Ton, ordentliche, nur manchmal zu schnell verschwindende engl. UT, und als Extras eine Bildergallerie sowie den engl.untertitelten Trailer. Für 10 € sicher eine sehr lohnende Investition.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 31.12.2006, 15:51

Haha, geil! Das Gamera-Erbe wird fortgeführt! Sehr schöne Kritik. Ich kenne ja leider nur "Guardian of the Universe" aus der Reihe...

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5178
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 01.01.2007, 08:37

Vince hat geschrieben:Haha, geil! Das Gamera-Erbe wird fortgeführt! Sehr schöne Kritik. Ich kenne ja leider nur "Guardian of the Universe" aus der Reihe...
Echt, dann musst Du Dir mal die beiden direkten Forstsetzungen, ADVENT OF THE LEGION und REVENGE OF IRIS anschauen, beides ziemlich spannende und hervorragend getrickste Spektakelfilme. Hab mir nach dem neuen Film noch mal die 90er-Trilogie angeschaut und war ziemlich geplättet, obwohl der erste Teil, eben GUARDIAN OF THE UNIVERSE, gegenüber den beiden Fortsetzungen dramatisch abfällt.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 01.01.2007, 13:51

Da ich Guardian of the Universe zumindest ganz ordentlich fand für so nen Monsterschinken (ist ja eigentlich nicht so mein Lieblingsbereich), ist das natürlich eine gute Voraussetzung.

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 10.06.2020, 15:39

Zu Gamera erscheint in England bei Arrowfilms im August eine toll aufgemachte Komplettbox.
Ich kenne die Filme überhaupt nicht, aber das hübsche Set und deine Kritik lassen mich schon über einen Kauf nachdenken. Wobei 110 Pfund nicht wenig Geld ist. :|

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von Vince » 10.06.2020, 18:35

Ja, mit der Box hab ich auch schon geliebäugelt, aber 110 Pfund sind natürlich schon ein Pfund... habe daher erstmal schweren Herzens verzichtet.

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 11.06.2020, 07:12

Da müsste man zusammenlegen und die Box hin- und herreichen können. ^^

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von Vince » 11.06.2020, 07:52

Genau, so wie damals mit Daniel der Zauberer, inklusive Reviewmarathon...

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 11.06.2020, 08:14

Oder ein kleines Forentreffen mit Gamera-Marathon. :lol:

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5178
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von kami » 16.06.2020, 14:51

Ich würde sagen, dass ist schon eher was für richtige Liebhaber. Die alten Gamera-Filme sind ziemlicher Trash, je neuer desto trashiger. Und die 90er Gamera-Trilogie bekommt man sehr günstig anderweitig.

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 16.06.2020, 15:38

Das bestimmt. Aber ist halt ein sehr schön aufgemachtes Set, das besonders durch den Comicband einen Mehrwert erhält. Aber da muss ich jetzt stark bleiben. :lol:

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 28.06.2020, 09:51

Wie macht man eine trashige Filmreihe episch? Mit einem solchen Trailer für das kommende Boxset. :lol:


Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5178
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von kami » 28.06.2020, 11:04

Geil gemacht. Wird natürlich ein böses Erwachen für Unbedarfte geben, wenn sie den Kinderzirkus der 70er Jahre-Teile dann hautnah erleben, inklusive fröhlicher Lieder.

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 26.07.2020, 22:23



Der offizielle Trailer gibt sich nun wieder etwas klassischer. Lockt mich trotzdem weiterhin. Die Comic- und Essayzusätze klingen sehr nett.

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 09.09.2020, 13:53

Tja, ich konnte nicht widerstehen und das Box-Set steht nun in meiner Wohnung. Und wow, was für eine Kiste! :shock: :cool:

Foto mit Grössenvergleich
Foto des Inhalts

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von Vince » 12.09.2020, 09:29

Herzlichen Glückwunsch zu dem Teil, ist ja inzwischen OOP und wird schon zu absurden Preisen gehandelt...

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 12.09.2020, 13:04

Danke.
Ja, echt krass. Hätte niemals gedacht, dass die 8000 Stück so schnell verkauft sind. Eine Standard-Edition ohne Bücher und Firlefanz wird folgen, dies wurde bereits in einem Interview bestätigt.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von Vince » 13.09.2020, 11:09

Ohne Buch ist ja schon doof, das war ja grad das Reizvolle an der Box... bisserl bereue ich es jetzt schon, mir die nicht bestellt zu haben.

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 13.09.2020, 11:42

Eventuell empfinde ich die Film ja als so unerträglich, dass ich dir die Box dann vermachen kann. :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 56706
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von freeman » 15.09.2020, 19:46

Vince is voll das Opfa!

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 9544
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von deBohli » 23.10.2020, 20:35

Vince hat geschrieben:
13.09.2020, 11:09
Ohne Buch ist ja schon doof, das war ja grad das Reizvolle an der Box... bisserl bereue ich es jetzt schon, mir die nicht bestellt zu haben.
Falls es dich doch noch reizt: Arrow veröffentlicht alle Filme im Januar als Standard Editionen in zwei kleineren Box-Sets. :cool:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Gamera - The Brave

Beitrag von Vince » 24.10.2020, 13:15

Ja, hab ich gesehen. Vielleicht mal irgendwann, wenn sie im Sale sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast