Tracker, The

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
Unrated
Disney Fan
Beiträge: 73
Registriert: 08.11.2006, 18:31
Wohnort: Rostock

Tracker, The

Beitrag von Unrated » 16.01.2007, 13:39

Hallo, Ich bin neu hier und äh ja, ich bin süchtig... nach Filmen und n Ossi! In welche Kategorie oder durch welches Raster fällt man da eigentlich!? Antworten sie bitte jetzt... oder warten auf den Hot Button! Und das hier ist der erste bebilderte Review, seit gnädig :wink:

The Tracker

Bild

(Das Cover ist irreführend: Im Film gibt’s in keiner Minute irgendwelche Schwerter zu sehen!)

Originaltitel: The Tracker
Herstellungsland: Kanada/USA
Erscheinungsjahr: 2000
Regie: Jeff Schechter
Darsteller: Casper van Dien, Russell Wong, Francoise Robertson, Jason Blicker, Lexa Doig u.a.

Einleitung: Die, die Casper nicht leiden können...Dranbleiben, Kaschperle spielt so schlecht wie immer, aber der Film ist's trotzdem wert! Und es gibt massive Spoiler (ich konnte mich nicht zurückhalten, eine Geschichte zu erzählen), wer also unter Hochspannung kucken will, sollte sich nur das Fazit durchlesen!

New York: Das Häusle, in dem Kim (Lexa Doig [Jason X, TekWar und wer kuckt Andromeda nicht wegen ihr?])
Bild
und ihr Mann Paul Chang leben, wird von Unbekannten angegriffen. Dabei kommen alle bis auf Kim Lexa ums Leben und Kim wird entführt.

(ein Einschub: Es gibt da eine Szene, wo Frau Doig badet und inne Wanne steigt. Man hat es aber umgangen, ihre Moppen ins Bild zu rücken, warum dieser Einschub... gleich mehr)

Umschnitt und pseudowitzige Einführung Mr. Van Dien (im Film den Namen Connor Spears tragend)
Bild
in dem der Filmname ein wenig erklärt wird! Also Tracker sind eigentlich sone Art Profiler oder CSI light Version, wenn ich das richtig interpretiert habe. Sie können die gesuchte Person aufspüren, indem sie vertraute Orte aufsuchen und verfolgen können was derdiedas tat. Deshalb ist Casper im Film auch Privatdetektiv. (und glaubts oder nicht ich muss mich zurückhalten, Trecker zu schreiben!)

Los Angeles: Dann kommt Rick (Russell "never seen be4"Wong (Romeo must die, Vanishing Sun 1-4 [?]))
Bild
den Connor besuchen und braucht seine Hilfe, weil seine Schwester, KIM, gegen ihren Willen ausm Haus geleitet wurde. Rick und Connor kennen sich schon seit Kindertragen, wo sie beim Papa vom Rick Selbstverteidigung geübt haben. Und Connor fuhr auf Kim ab, die Entscheidung fällt da also nicht ganz so schwer dem Rick zu helfen. Auch wenn sich Connor und Rick nicht mehr so riechen können.

Für den Rest des Films New York, mit meist einer vielen Einstellung, wo das WTC mal wieder deutlich zu erkennen ist
Bild
(sind die Amis da nicht ein wenig empfindlich drauf und hätten die das dann nicht rausschneiden können?)
Erstmal wird in NY n Taxi gesucht, wo man Taxifahrerin Carmen [Francoise Robertson (Knight of the Apocalypse)]
Bild
trifft, die beeindruckend Nasen zerhauen kann.

Als erstes Ziel für Sisterzurückgewinnung wird das nicht mehr so intakte Ex-Zuhause von Schwester Kim unter die Lupe genommen.
Bild
Dabei entdeckt man die installierten Überwachungs-Kameras. Leider sind alle Bänder und VCRs nicht mehr an Ort und Stelle. Wo also weitersuchen?

Währendessen... wird das Oberhaupt des Malakov Clans (die Chinesen/Asiaten hören auf den Namen Chang, die anderen sind Malakovs Leute) wird gemeuchelt, wahrscheinlich von Chang Mitgliedern. Man sucht also im nächstgelegenen Polizeirevier nach den Aufnahmen, weil Mr. Spears-Federline äh nur Spears mal Polizist in NY war und seine noch vorhandenen Kontakte spielen lassen könnte. Man stösst auf Granit beim Ermittlungsbeamten und selbst die Winselnummer von Rick ("sie isch doch mein Schwester!" *tränenverdrück*) stösst auf wenig Gegenliebe beim Captain des zuständigen Reviers. Es kommt nur heraus, dass Caspers Rolle mal 2 Ordnungswidrigkeiten am Hals hatte, wegen Bestechung und übertriebener Gewaltanwendung...

Das Trio mit 6 Fäusten und einem Old Yellow Cab besucht den Opa Chang, was Grund gibt für eine erste Fight-Sequenz, die ganz ordentlich ist, wenn’s da nicht den Casper gibt der einfach sein Bein nicht hoch bekommt. Ein wenig Gezeter später mit einem Nullresultat beim Chang-Oberhaupt fährt man von dannen. Da sie verfolgt werden, entbrennt bei Connor der Ehrgeiz doch die Verfolgten zu Verfolgern zu machen und so den Verfolger abzuschütteln. Es wird so ähnlich auch im Film selbst ausgedrückt. Man kann also wirklich, nach einigem Taxi kaputtmachen und Rollenspielen, den Verfolger selbst verfolgen bis zum neuen Oberhaupt der Malakovs, David Malakov. Ein wenig Comedy und eine Fightsequenz schliesst sich an, wo man gut getarnt hat, dass Van Dien nichts kann außer Hand zu Faust zu machen. Alle Bad Guys werden vermöbelt und kaum, dass das neue Oberhaupt Malakov auch KO ist, rückt auch schon die Politia an und verhaftet eine Pizza Margherita... äh nein die 3 mit dem kaputten Yellow Cab.

Auf der Polizeiwache, es ist ne andere, ist der Capt. gnädiger, aber, was viel wichtiger ist man trifft auf Jack "Chick" (Jason Blicker [Going Back (zusammen mit Van Dien)]
Bild
, Ex-Partner und der Grund warum Kaschper auch aus NY geflüchtet ist. Denn bei einem misslungen Pozileieinsatz wurde Chick zum Rollstuhlbesetzer. Aber er hilft Rick, Connor und vor allem Carmen denn er hat Zugriff auf die Videoaufzeichnungen. Bei dieser Aufzeichnung fällt keinem was auf, außer natürlich unserem Tracker (Einschub 2: Er hat beim immerundimmerwieder Ansehen n Traum in der Frau Doig wieder inne Wanne steigt, nur diesmal als Insasse Casper. Und diesmal konnte man es nicht verhindern, dass man Lexas Auslage, zumindest 1, sieht! Die 1. Szene, weiter oben wurde auch ein wenig schlampig geschnitten, daher ist es wohl möglich, das Frau Doig ne No Moppen-Klausel unterschrieben hat, ei tu mutmassen... Bildmaterial
Bild)
. Dem, was er sieht will er nachgehen und zwar indem Rick und er noch mal zum Häuschen wo kaputtski ist fahren um nachzusehen, was genau Casper da gesehen hat. Leider wird er gekidnappt und Rick wird niedergeschlagen. Casper wird zusammengeschlagen und wieder zu Chicks Wohnung gefahren (es sieht jedenfalls so aus). Aber als Tracker mit dem Stempel-Heft voller Bienen kann er unter Zuhilfenahme des Zeitstoppens und seiner guten Ohren zurückverfolgen, wo er denn hingebracht wurde und keine 2 Minuten später sind die 4 mit den 6 rädern an Ort und Stelle. Das keiner der Bad Guys mal ausm Fenster schielt ist umso tragischer, da sich praktisch vor der Tür Casper und Russell prügeln, weil sie sich mal wieder inner Wolle haben. Man verträgt sich wieder und allen fällt auf, dass sie doch die Limo die grad rausgefahren kommt, ausleihen könnten, um in den Laden reinzugelangen. Gedacht, getan und es gibt das große blutige Finale wo einige Leute sterben, was mich aber einigermaßen an Drive erinnerte, bloss ohne diese Stromschocker... Dann gibt es die schockierende Auflösung: Kim wurde nicht entführt, sondern wollte einen Krieg der Changs gegen die Malakovs anzetteln, warum hmm wüsst ich auch gerne. Sie will noch Casper abballern, weil er ihr droht er wird sie überall finden. Leider schmeißt sich Rick dazwischen und fängt die Kugel die für Connor war, ein.

Happy End Time: Kim ist wohl inner Psycho-Klinik, Carmen und Chick (der auch angeschossen wurde) knutschen auf seinem AOK-Chopper vor nem Krankenhaus und Connor und Rick verabschieden sich und fahren wieder gen Airport und LA und das mit dem Taxifahrer ist der, der am Anfang auffe Nase bekommen hat!

Credits und damit Schicht im Schacht!

Casper van Dien wird nie ein guter Actor werden, da sind sich die Experten, also wir, einig!?! Und das er nicht kicken kann, ist auch deutlich zu sehen. Mit einem anderen Hauptdarsteller (Gary Daniels, Mark Dacascos, selbst ein Matt Battaglia [na, wer kennt den?] wäre mal ein Versuch wert!) wäre man besser gefahren. [und als anderen Nebendarsteller hätte ich vielleicht Jason Scott Lee genommen] Zugute halten möchte ich ihm, dass nur seine Frisur lächerlicher ist! Russell Wong ist dafür ein sehr guter Martial Artist, hätte gerne noch mehr Gekicke gesehen. Er erinnert mich ein wenig an Chow Yun Fat, aber so richtig das Charisma fehlt ihm. Von der bösen Lexa hat man wenig Screentime und das schmückende Beiwerk Francoise Robertson sowie der Keeprollin’-Dude Jason Blicker machen aus ihrer Rolle das Maximale, es ist höchstens ein wenig übertrieben, Blicker im Showdown mit 2 Waffen schiessen zu lassen.
Bild
Die Story hat man schon sehr oft gelesen oder selbst gesehen. Die finale Auflösung gab's auch schon, einige haben's falsch gemacht und hier wird’s routiniert abgespult. Einige andere Reviewer gefällt die Comedy im Film nicht. Aber wir haben doch 2 einigermaßen ungleiche Gestalten, da passt doch ein mehr oder weniger lockerer Buddy Movie besser als ne bierernste Nummer. Und wer mag nicht die One Liner, die durch John McClane/Matrix geschaffen und seitdem Verwendung haben. Solche Filme haben jedenfalls eher ein Stein bei mir im Brett (wasn das eigentlich fürne scheiss Phrase?)

Fazit: The Tracker ist gute, schnelle, humorige Unterhaltung, wo man sich fragt, wer Van Dien bitte als Hauptdarsteller hingesetzt hat, er kann nicht kicken und als er verprügelt wurde… ach das hab ich genossen…irgendwie. Ein Buddy Movie, der mit 2 nicht so charismatischen Buddys aufwartet aber doch mehr richtig als falsch macht. Also Glotzbuchten auf, denn ich hab für den n 5er OVP (16 % MwSt. Preis) hingelegt.
:liquid7:
Die Deutsche DVD kommt vom Label Planet Media, keine Jugendfreigabe und laut OfdB uncut, sah auch nicht gekürzt aus, bis auf die Lexa-steigt-in-Wanne-Szene (und das ja wegen oben nahe gelegter Problematik!).

Das Bildformat 1:1,78 und es gibt sowohl die deutsche Synchro als auch die englische O-Ton Fassung (ist heutzutage nicht immer die Norm!). Allerdings gibt’s keine deutschen Untertitel für die Meckerecke, nichtmal englische.

Zum Bild will ich mal nichts sagen, hab's aufm PC gekuckt, es fiel mir nur hin und wieder ein grüner Farbfilter auf, der meist bei dunkleren Räumen eingesetzt wird.

BTW: Hab gar nix zum Sound oder zum Score gesagt. Nix bemerkenswertes außer das Hauptthema hat man wohl beim Beverly Hills Cop 3 oder so geklaut, hörte sich so ähnlich an!

Extras:

Es gibt den Originaltrailer zum Tracker, eine Bildergallerie mit 20 Vollbildern (auch noch nicht so gesehen, wirklich komplett bildschirmfüllende Aufnahmen). Und dann noch Hintergrundinfos zu Casper van Dien (in der 4 Filme stehen, neben Starship Troopers u.a. auch Skeleton Man...), Russell Wong, Francoise Robertson und Lexa Doig.

Thanks for watching!
Zuletzt geändert von Unrated am 13.02.2007, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
"...wir sind ne traurige bande von Microsoft-Junkies die nur noch am Netz hängen und uns selbst verarschen..." - The Forsaken
"Man muß ihn einfach irgendwie lieb haben: Einsdreiundneunzich groß, einszwanzich breit, er hört sich an wie 'ne Tonbandaufnahme von 1929 und hat ein Gesicht wie Steinbeißer aus der "Unendlichen Geschichte"." - Thorsten Hanisch im Review zu Submerged auf DasManifest.com

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22063
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 16.01.2007, 14:01

Willkommen - kannst Dich ruhig im "Ich bin neu hier"-Bereich vorstellen... :wink:

Danke für die Kritik. Die DVD hab ich auch noch ungesehen hier rumliegen - werde ich wohl demnächst mal in Angriff nehmen. Nicht wundern: Ich war es, der ein größeres Cover eingefügt hat. :wink:

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4743
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 16.01.2007, 15:05

Die DVD hat übrigens ´ne 16er Freigabe, zumindest meine, und kam mir auch uncut vor.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3346
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 16.01.2007, 15:18

Also meine hat ne FSK 18,gibt aber 2 Auflagen eine FSK 16 und eine FSK 18 beide sind uncut.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18023
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 16.01.2007, 15:31

Das ist ja mal wieder ein Einstieg - sehr erfreulich! Danke für das Review, schon jetzt so richtig liquidianisch mit einem Wortschatz, der Begriffe wie "Moppen", "Glotzbuchten", "AOK-Chopper" und "Keeprollin'-Dude" aufwartet.
Wie biste denn auf Liquid gestoßen? Dem Wohnort nach würde ich ja auf den nerös tippen...?

Benutzeravatar
Unrated
Disney Fan
Beiträge: 73
Registriert: 08.11.2006, 18:31
Wohnort: Rostock

Beitrag von Unrated » 16.01.2007, 15:45

Soll ich gleich meinen eigenen Fred zuspammen? Zur Frage: Nein ich kenn den Usernamen, aber afaik wohnt er nur in der Nähe vom Tabellen 2.! Wie ich her kam... Gute Frage, also die OfdB und fasst jeden Seagal Film als Review hier :shock: 8-)
"...wir sind ne traurige bande von Microsoft-Junkies die nur noch am Netz hängen und uns selbst verarschen..." - The Forsaken
"Man muß ihn einfach irgendwie lieb haben: Einsdreiundneunzich groß, einszwanzich breit, er hört sich an wie 'ne Tonbandaufnahme von 1929 und hat ein Gesicht wie Steinbeißer aus der "Unendlichen Geschichte"." - Thorsten Hanisch im Review zu Submerged auf DasManifest.com

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18023
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 16.01.2007, 16:55

Unrated hat geschrieben:Soll ich gleich meinen eigenen Fred zuspammen?
Das ist hier so üblich. :lol:

Ein vollkommen Externer also... sehr gut. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51798
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 17.01.2007, 00:38

Unrated hat geschrieben:Soll ich gleich meinen eigenen Fred zuspammen?
Warum biste sonst hier? ;-)
ich bin süchtig... nach Filmen und n Ossi! In welche Kategorie oder durch welches Raster fällt man da eigentlich!?
Coole Sau ...

Review rockt wie Sau. Mal ne ganz andere Aufmachung, eine sehr coole Wiedergabe der Handlung, die mehr als deutlich macht, was du von dem Film hälst, bzw. aus welchen Gründen der wirklich 7/10 bekommt. Hab mich sehr amüsiert und auch erinnert. Den hab ich auch irgendwann auf Prämere gesehen, würde ihm
:liquid4: geben ...

Die Lexa Doig (ich guck kein Andromeda, allerdings spieltse ja auch in Stargate mit) hat imo noch net so oft die Hupen springen lassen. Imo hat sie sie im Clinch mit Dean Cain mal richtig baumeln lassen ... und allmächt ...

In diesem Sinne:
Weiter so!
freeman
Bild

Benutzeravatar
nerös
Disney Fan
Beiträge: 109
Registriert: 15.07.2006, 18:31
Wohnort: Rostock

Beitrag von nerös » 17.01.2007, 21:44

Unrated hat geschrieben:Soll ich gleich meinen eigenen Fred zuspammen? Zur Frage: Nein ich kenn den Usernamen, aber afaik wohnt er nur in der Nähe vom Tabellen 2.!
No Way! Downtown Rostock.

Downtowniger gehts fast gar nicht mehr.

As Far As I Know? Wo hab ich mal geschrieben, dass ich nur in der Nähe von Rostock wohne? :?:
I'm not the one who's so far away
when I feel the snake bite enter my veins
never did I wanna be here again
and I don't remember why I came

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
Unrated
Disney Fan
Beiträge: 73
Registriert: 08.11.2006, 18:31
Wohnort: Rostock

Beitrag von Unrated » 01.02.2007, 13:27

nerös hat geschrieben:[As Far As I Know? Wo hab ich mal geschrieben, dass ich nur in der Nähe von Rostock wohne? :?:
Ich zitiere eine PM vom 13.12.02 aus einem nichtnennenswerten Forum:
"ich bin nicht aus Rostock, ich arbeite nur da. Wohnen tu ich in Diekhof im Kreis Güstrow. Sind ca 30 km südlich."
Da das ein wenig lang her ist... AFAIK :?: :!:

PS: Danke für den Empfang und für die Comments!
"...wir sind ne traurige bande von Microsoft-Junkies die nur noch am Netz hängen und uns selbst verarschen..." - The Forsaken
"Man muß ihn einfach irgendwie lieb haben: Einsdreiundneunzich groß, einszwanzich breit, er hört sich an wie 'ne Tonbandaufnahme von 1929 und hat ein Gesicht wie Steinbeißer aus der "Unendlichen Geschichte"." - Thorsten Hanisch im Review zu Submerged auf DasManifest.com

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22063
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 04.02.2007, 19:18

So, am WoE geschaut - muss hier mal dem Freeman zustimmen:

glatte :liquid4:

Zu unspektakulär, zu gesprächig, zu mau. Der Humor war ganz okay. :wink:

Benutzeravatar
mullen
Disney Fan
Beiträge: 113
Registriert: 07.01.2007, 06:37

Beitrag von mullen » 11.02.2007, 16:39

muss mich meinem Vorredner anschließen! Viel Wortwitz, dafür wenig Action und eher dämliche Darsteller. Gab zwar einige blutige Shootouts zu begutachten, aber Martial Arts mässig hätte ich mir grade von Russell Wong mehr vorgestellt, seis drum ich bin so gnädig und vergebe mal :liquid5:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6308
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 28.10.2008, 09:16

Gestern mal im TV begutachtet... meine Fresse, Casper Van Dien spielt ja echt am Rande der Selbstparodie mit seinem schmierigen Gehabe. Schade, dass Russell Wong so wenig gefordert ist, denn der kickt echt ordentlich. Ansonsten: Nette 08/15-Story, deren letzter Plottwist sogar halbwegs überraschend war, leicht peinliche Dialoge ("Komm mit, weil du sie immer noch liebst, ich weiß es"), der übliche direct to video Look und mehr oder minder geglückte Witzeleien. Immerhin sind die wenigen Actionszenen recht stylisch in Szene gesetzt und beklauen die großen Vorbilder recht Geschickt - reicht für mittelprächtiges Amüsement.

:liquid5:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste