Agenten sterben einsam

Wie jetzt? Es gab Filme vor den 80ern? Zeigt her!
Antworten
Benutzeravatar
jack warrior
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2007, 21:02
Wohnort: Bad Frankenhausen
Kontaktdaten:

Agenten sterben einsam

Beitrag von jack warrior » 30.04.2007, 09:31

Agenten sterben einsam
Bild
Originaltitel: Where Eagles Dare
Produktionsjahr: 1968
Regisseur: Brian G. Hutton
Drehbuch: Alistair MacLean
Darsteller: Clint Eastwood, Richard Burton u. andere



Agenten sterben einsam ist einer der seltenen wirklich guten Abenteuer-Kriegs-Action-Filme, wenn es dieses Genre überhaupt gibt, steht ganz in der Tradition von Filmen wie "Stoßtrupps Gold " oder die "Kanonen von Navarone". Die Story ist schnell erzählt: Eine Gruppe britischer Elite-Soldaten mit Unterstützung eines amerikanischen Green Baretts (Eastwood) soll unter der Führung von Richard Burton einen abgeschossenen britischen General befreien.
Bild

Dieser sei einer der Planer für den D-Day, der geplanten Invasion in der Normandie, und wird nach dem Abschuss von den Nazis auf Burg Adler gefangen gehalten. Eine Burg in den Bayrischen Alpen, uneinnehmbar auf einem Berg gelegen und nur mittels einer Seilbahn zu erreichen. Zu fuße der Burg im angrenzenden Ort ist ein komplettes Wehrmachtsbattallion stationiert wodurch die Sache nicht einfacher wird.

Wird der General nicht rechtzeitig befreit scheitert die Stürmung der Normandie. Also macht sich die Truppe auf und springt in einer Nacht und Nebel Aktion in den Alpen ab. Doch es scheint Verräter in den eigenen Reihen zu geben... .

Soweit die Story. In Laufe des Films kommt es noch zu einigen Finten und Storyänderungen, gut und böse wechseln mehr als einmal die Seiten. Aber das Ganze ist dabei immer Glaubwürdig und ohne Plotlöcher. Nicht wie man es von neueren Seagal oder andern B- und C-Movies kennt. Aber wenn wundert es, denn das Drehbuch stammt von Alistair MacLean, der mit über 30 Millionen Verkauften Büchern zu einem der erfolgreichsten Autoren seiner Zeit zählte, und wurde von selbigen später als Buch veröffentlicht, daher ist der Film und das Buch ziemlich nahe beieinander. Aber auch viele andere Romane sind von ihm verfilmt worden wie z.b. "Die Kanonen von Navarone".

Kommen wir jetzt aber zum Film und der Action. Der Film ist trotz einer Laufzeit von 150min immer spannend und weis vorzüglich zu unterhalten.

Bild

Die Action und die Effekte überzeuge auch heute noch und das nach gut 40 Jahren. Alles ist noch handgemacht den der größte Spezialeffekt den es damals gab war der Bluesscreen. Es ist alles drinnen: riesige Explosionen, Verfolgungsjagden, Shootouts, Stunts. Stunthöhepunkt ist sicherlich der Fight auf dem Dach einer Seilbahn in luftigen Höhen. Eastwood nannte den Film "Where Doubles Dare" um den Einsatz dieser zu würdigen.

Bild
Bild

Im Laufe des Films sind Burton und Eastwood ziemlich auf sich alleine gestellt und bekommen dann weibliche Verstärkung. Ein weiterer Höhepunkt ist der Shootout in der Burg. Eine Hundertschaft Soldaten gegen die beiden Jungs. Ausgang ist klar, die 2 machen den Rest platt. By the way: dies ist der Film mit dem höchsten eastwoodschen Bodycount ever. Man könnte jetzt hier mit der Aufzählung der Highlights noch weiter fortfahren aber ich glaube dann könnt man gleich den gesamten Film wiedergeben.

Bild

Die Schauspieler überzeugen durch die Bank weg. Allen voran natürlich Burton und Eastwood. Achtet mal auf die Kletterszene an der Burg, Burton klettert im Batman-Style die Burgmauer hoch während sich Eastwood einen abmüht. In echt haben sie Burton mit Seilen nachgeholfen da er zu dem Zeitpunkt ein recht starker Säufer war und körperlich nicht wirklich fit, Eastwood aber jung und noch im gut in Form, kletterte wirklich ohne Tricks hoch . :-)
Aber es ist echt erstaunlich wie man den Jungs den harten Kerl abnimmt.



Bild

So noch einige abschließende Infos: Der Regisseur drehte auch "Stoßtrupp Gold", wie man weiß auch ein sehr guter Film.
Burton war die treibende Kraft hinter dem Film, da sein Stiefsohn seinen Vater gerne mal in einem richtigen Abenteuerfilm sehen wollte.
Iron Maiden war von dem Film so beeindruckt das sie ihm einen Song widmete ("Where Eagles Dare").
Steven Spielberg sagte dass dieser Film ist sein Lieblings-Kriegsfilme und Tarantino möchte gerne von den Film ein Remake drehen so gut fand er ihn.

Was gibt es also noch zu sagen....
Ein Film aus der Zeit wo Männer noch richtige Männer waren, keine blondierten Softies und Metrosexuelle oder sonst was für Waschlappen, keinen Steroid gemästeten Oberarme brauchten und die Action noch Handmade war. Geil, geil und nochmals geil.

Was gibt es also noch zu sagen....
Ein Film aus der Zeit wo Männer noch richtige Männer waren, keine blondierten Softies und Metrosexuelle sonst was für Waschlappen, keinen steroidgemästeten Oberarm brauchte und die Action noch Handmade war, geil geil und nochmals geil.
Daher von mir : :liquid10:


Die deutsche DVD von Warner Brothers ist FSK 16 uncut und für einen 10er zu haben. Ist gut aufgemacht mit Making-Off etc.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 30.04.2007, 11:25

Sehr schönes Review. Musst nur das Bild korrigieren, da fehlt am Ende noch was in der Klammer. Ansonsten geiles Review zu einem meiner Lieblingsfilme, habe glaub ich wenige Filme bisher so oft gesehen wie Agenten sterben Einsam.

Alleine für die genialen Actionszenen und die heute noch spektakulären Stunts ist die :liquid10: vollkommen gerechtfertigt. Einer der besten Actionfilme ever!

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11621
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 30.04.2007, 11:30

oho, der Film sagt mir mal gar nix, aber wenn hier nur so die 10er ströhmen dann macht der film schon neugierig.

nur eine Anmerkung...Der Film is älter als die 80er, und ich kann da unter den darstellern keinen namen lesen, der in unserer hall of fame drinne is X.x...

oder irre ich mich?

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 30.04.2007, 11:43

Ja gut das 68er Argument und die Darsteller ziehen, aber wohin sonst damit? Sonstiges passt nicht, höchstens Blockbuster, war seiner Zeit ein mehr als erfolgreicher Film. Wenns nach mir ginge würden wir sowieso generell alle Actionfilme aufnehmen und nicht erst ab den 80ern ;) Schließlich gäbs unsere Actionflicks nicht ohne die genialen 60er und 70er Jahre Actionfilme :)

Benutzeravatar
jack warrior
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2007, 21:02
Wohnort: Bad Frankenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von jack warrior » 30.04.2007, 11:53

@joker: hey war doch noch nicht fertig mit den bildern also immer langsam *g
@tech: thanx

hey ich meine das eastwood nicht in der hall of fame steht ist ne schande, ohne ihn wäre vieles im action möglich gewesen!
klar ist er 68er der film aber hey stellenweise ist er so over top da wird jedes hammer b-movie von john woo, van damme und co neidisch !

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 30.04.2007, 12:09

Also zunächst mal: Respekt, was für ein Einstand. Sehr feines Ding.

Dann zum Thema Liquid-Reviews: Nach dem derzeitigen Stand passt das leider tatsächlich überhaupt nicht rein. Der Stand ist, dass Action-Reviews wirklich nur ab den 80er Jahren hier hineingehören, es sei denn, es spielt einer aus unserer Hall of Fame mit, die im Index-Bereich zu finden ist. Und Eastwood haben wir da nicht drinne, weil der seine Blütezeit vor den 80ern hatte - wobei man darüber streiten kann, ob er hier reinpassen würde oder nicht, aber er ist eben nicht der klassische 80er-Actionheld, und die 80er sind nun mal der Fixpunkt aller hier eingestellten Reviews.

Diskutierbar wäre, ob wir noch einen kleinen Forenbereich (also ein einzelner neuer Bereich) einrichten, in dem Filme besprochen werden, die irgendwie richtungsweisend waren und den Weg ebneten für den 80er-Actionfilm bzw. den Actionfilm im Speziellen. Dann könnte man solche Filme natürlich locker hier reinbringen. Das entscheiden aber letztlich die Admins.

Dann noch eine Frage an Jack: Veröfentlichst du deine Reviews auch bei der ofdb? Falls nicht, könnte ich deine Reviews nämlich dort immer verlinken. Das wäre eine schöne Sache, denn je mehr Links in der ofdb, desto mehr Aufmerksamkeit auf unser Forum.

Benutzeravatar
jack warrior
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2007, 21:02
Wohnort: Bad Frankenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von jack warrior » 30.04.2007, 12:12

@vince: mmh na für den neuen foren bereich wär ich zu haben so 70er jahre action filme oder so was.
ne bei ofdb bin ich net. kannst es gerne verlinken fänd ich super . ich hör schon den ruhm und die ehre kommen 8-)

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 30.04.2007, 12:16

jack warrior hat geschrieben:@vince: mmh na für den neuen foren bereich wär ich zu haben so 70er jahre action filme oder so was.
Ja überhaupt, 70er, 60er und imo gerne auch früher... es müsste halt nur den Actionfilm ganz deutlich geprägt haben. Ich wäre da ja auch für zu haben, bin ja eh dafür, mehr altes Zeugs ranzuschaffen.
Aber wie gesagt, dass muss erstens die Allgemeinheit wollen und zweitens die Admins - und ich erinnere mich dunkel, dass diese Diskussion vor Urzeiten hier schon mal lief. Weiß aber nicht mehr genau.
ne bei ofdb bin ich net. kannst es gerne verlinken fänd ich super . ich hör schon den ruhm und die ehre kommen 8-)
Sehr schön!

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 30.04.2007, 12:20

Also ich wär sowieso dafür zu haben, gerade die ganzen Kriegsaction und Söldner Dinger aus der Zeit, sowie die French Connection Filme und Dirty Harry usw. alles so Filmchen, die ich gern mal reviewn würde kihi. Wär ja ne Überlegung wert nen kleines Unterforum wie den Sonstiges Bereich für die frühen Actionfilme. Schließlich haben hier auch einige ihren Horrorbereich gekriegt :wink:
Aber genug davon hier in dem Thread. Können ja ne Umfrage starten was sagt die Crew dazu? :)

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 19434
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 30.04.2007, 12:26

Joker6686 hat geschrieben: Aber genug davon hier in dem Thread. Können ja ne Umfrage starten was sagt die Crew dazu? :)
Ich will das erstmal ganz gerne intern ansprechen, dann können wir ja weitersehen. Der Punkt ist halt, die 80er müssen im Vordergrund bleiben. Alles, was neu hinzukommt, kann das Konzept verwässern und deswegen müssen wir da gut auswählen. Klar, wir haben jetzt auch einen Horrorbereich, aber der läuft ja abgetrennt vom Actiongenre.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 30.04.2007, 12:53

Jo ist klar. Nur fand ich die Idee von dir ganz gut, dass wir eben eine Rubrik eröffnen, die sich quasi den Vorläufern unser Actionhelden widmet. Aber ist klar, dass das ganze erst intern besprochen wird. Wobei ich denke, dass die Mehrheit der Crew dagegen sein wird, da wir so eine Diskussion soweit ich weiss schonmal hatten. Aber naja unter den momentanen Voraussetzungen sieht das ganze vielleicht etwas anders aus, denn schließlich gibt es ja nun einen Horrorbereich, der auch nicht zeitlich begrenzt ist. Und schließlich bleiben die 80er im Vordergrund, da wird ja regelmäßig was geposted und der neue Bereich ist dann halt für so gewisse Perlen gedacht, die man den Leuten nicht vorenthalten möchte. :wink:

Benutzeravatar
jack warrior
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2007, 21:02
Wohnort: Bad Frankenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von jack warrior » 30.04.2007, 13:00

ich mein so viele action hammer gibt es ja aus der zeit eh nicht auser man nimmt jetzt alle western und so dazu . rubik könnte lauten : filme die auch papi schon gut fand oder so was*g

ich mein gibt doch echt viele filme wo dann wenn man die guckt oder mal im tv kommen der vater mein ach der film der ist super musste mal gucken...

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 30.04.2007, 14:51

Das hier auch Actionfilme vor 1980 rein sollten habe ich ja schonmal angeregt. Immerhin haben grade die Actionfilme der 70er das moderne Actionkino maßgeblich geprägt. Zudem sind das meistens durch und durch männliche Filme (ich sag nur Dirty Harry). Insofern Respekt und Danke für das Review. Jemand, der nicht fragt, sondern einfach macht. :mrgreen:

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11621
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 30.04.2007, 17:09

so jetzt habsch das revie auch gelesen (war vorhin in der schule).
Sehr schön, kurz und knackig, jetzt weiß ich was ich von dem Film halten soll, und werde mal die augen offen halten wenn ich den mal wo sehe...

ich finde die idee auch gut, die vorläufer unseres konzepts aufzuzeigen xD

Dann hat Enter the Dragon auch nen ehren platz 8-)

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 03.05.2007, 00:57

Btw. habe heute von Brian G. Hutton Kelly's Heroes aka Stoßtrupp Gold geschaut. Echt schade das Brian G. Hutton in der Hinsicht nicht mehr Output hatte. Sind beides Genreikonen meiner Meinung nach.

Benutzeravatar
jack warrior
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2007, 21:02
Wohnort: Bad Frankenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von jack warrior » 03.05.2007, 09:05

du sagst es . stoßtrupp gold ist auch klasse *g

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 04.06.2010, 12:35

Hier muß mal ne gescheite Blu Ray her 8-)

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7188
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 05.06.2010, 09:26

Egal auf welchem Medium: Der Film rockt ultimativ. IMO der beste Film mit Eastwood, die beste MacLean-Verfilmung sowieso und inszenatorisch seiner Zeit weit voraus. Was hier an Action präsentiert wird, wirkt immer noch taufrisch und extrem spektakulär. Außerdem extrem spannend erzählt mit reichlich Plottwists, toll inszeniert (OK, ich bin auch ein absoluter Fan von Schneeszenarien) und mit einem unheimlichen Drive für seine Länge. OK, ist zwar teilweise etwas klischeehaft (der Gestapo-Offizier ist ja so blond, dass er fast im Dunkeln leuchtet), aber das hier will ja auch kein realistischer oder ausgewogener Film sein, sondern eine explosive Funmischung aus Action, Kriegsfilm und Agententhriller.

:liquid9:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
vstverstaerker
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1676
Registriert: 19.03.2009, 10:26

Beitrag von vstverstaerker » 05.06.2010, 09:43

Ich werd bekloppt :shock: Seit Monaten überlege ich, welcher Kriegsfilm mich einst im Free-TV beeindruckt hat (Name entfallen). Und dann sehe ich hier die Screenshots und ich glaube, ich hab den Film gefunden :eclipsee_victoria
Muss ich mich gleich mal über die Blu-ray informieren :)
Bild

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 08.07.2010, 15:05

Joker6686 hat geschrieben:Hier muß mal ne gescheite Blu Ray her 8-)
http://www.amazon.de/Agenten-sterben-ei ... 435&sr=8-2

Fragt sich nur wie die Quali is, die von der US- und FR-Blu soll ja quasi nur DVD-Niveau haben.
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4624
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 11.12.2010, 11:17

oha, den hab ich bisher verschmäht...war wohl ein Mächtig großer Fehler :roll: :wink:
Unser neuestes Projekt: https://open.spotify.com/show/35s3iDdkQ12ikEFT9hOoTP - Talk rund um Filme und Serien

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4624
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 19.04.2011, 23:22

Gerade gesehen.

Schwer zu bewerten. Keinesfalls schlecht, aber auch nicht ganz die Bombe, die man hier erwarten könnte nach dem Review, das übrigens sehr gut ist.

Ich fand den Film gar nicht so actiongeladen, bis auf ein zwei kurze Einlagen in der ersten Stunde spielt sich die Action doch eher zum Ende hin ab. Echtes Eye-Candy waren für mich die beiden britischen Agentinnen. Ansonsten fand ich den Film etwas langatmig, aber die Plotwendungen sind echt gut, und vor allem das Fintenspiel in der Burg ist cool. Die Action fand ich ganz ok, man sieht dem Film meiner Meinung nach sein Alter schon an. Aber schön, ihn mal gesehen zu haben.

:liquid7: knapp, weil ich einiges doch arg zu langgezogen fand :wink:
Unser neuestes Projekt: https://open.spotify.com/show/35s3iDdkQ12ikEFT9hOoTP - Talk rund um Filme und Serien

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste