Replacement Killers, The

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 24.12.2007, 12:45

Kurz, knackig, gut :)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18849
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 24.12.2007, 13:20

Jau, ist zwar eher ein Kurzkommentar, aber passt schon, dann wird halt auch mal die Klientel bedient, die sich immer über unsere Textmonster aufregt. ;)

Formelle Ausrichtung vorbildlich, sogar mit Links und allem drum und dran, optimal. Ich habe lediglich die DVD-Daten ganz ans Ende des Postings verpflanzt, so entspricht das der Norm.

Zum Film: Oft gesehen, aber inzwischen schon sehr lange nicht mehr. Ich mag den ganz gerne, obwohl er im Vergleich mit den Yun Fat-Klassikern aus Hongkong viel zu kantenlos ist und eben - wie du schon sagst - lange nicht an sie heranreicht. Hat halt eine gewisse Ähnlichkeit mit "The Corruptor", orientiert sich aber noch einen Tick näher an den klassischen Bloodshed-Mustern.

So :liquid6: bis :liquid7: de moi...

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 24.12.2007, 14:55

Ich will ja hier nicht den Nörgler spielen, aber .... :lol:

Auf der Haben Seite ist natürlich erstmal ein feiner Einstand gelungen


Aber mein Problem ist einfach, dass diese Kritik in solcher Form auch ruhig im Filmtagebuch stehen kann und nicht als verlinkte Kritik. LL steht imo immer für ausführliche Actionreviews und da ist mir persönlich das doch ein bisschen zu wenig an Text, das soll keine Kritik an dir sein Tony Schlonghini, aber vielleicht ein paar Sätze mehr und schon wär das Review voll in Ordnung. Es muss ja nicht zwanghaft eine StS-like Romanabhandlung sein ;) Aber son gesundes Mittelding fänd ich persönlich besser.

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 24.12.2007, 15:05

Jo, is schon arg kurz. Das, was dasteht, gefällt mir aber sehr gut und ich freue mich auf jegliche weiteren Reviews :D , zumal ich auch mit der Wertung übereinstimme.

Glatte :liquid8: für einen coolen Hollywoodeinstand Chow Yun-Fats. Einer der Filme, die mir immer besser gefallen, je öfter ich sie sehe.
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11478
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 24.12.2007, 15:05

stimme ich auch zu, 1-2 weitere absätze hätte ich auch schon gerne gesehen, ansonsten vll in ordnung.

und den film hab ich selber noch nie richtig gesehen; lediglich paar ausschnitte beim zappen, ich sollte daraus mal nen kompletten film machen xD

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18849
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 24.12.2007, 15:09

Im Grunde hat der Joker natürlich Recht und deswegen hab ich das auch erstmal nicht in die ofdb verlinkt (bis vielleicht mal eine Zweitkritik kommt). Ich hab das jetzt mal was lockerer gesehen, weil es halt deine erste Kritik ist. Du kannst dich ja einfach dem Standard mal was annähern - normalerweise sind so 3-4 Absätze normaler Kritikteil schon immer ganz gut, insbesondere bei Actionfilmen im "großen Stil" - bei der Billiggrütze, die der freeman schon mal öfters bespricht, reicht dann halt auch mal ein großer Absatz mit rund 30 Zeilen.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11478
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 24.12.2007, 15:13

tony, lies dir einfach mal freemans Tiger and dragon review durch :lol:
(oder mein letzter kampf)

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18849
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 24.12.2007, 15:17

Sir Jay hat geschrieben:tony, lies dir einfach mal freemans Tiger and dragon review durch :lol:
Review? Du meinst das Tiger und Dragon Buch! :lol:

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 24.12.2007, 15:25

Vince hat geschrieben:Im Grunde hat der Joker natürlich Recht und deswegen hab ich das auch erstmal nicht in die ofdb verlinkt (bis vielleicht mal eine Zweitkritik kommt)
Ich hätt ein älteres Review von mir anzubieten, das ich grad mal ein wenig überarbeitet hab, wenngleich es auch nicht gerade "Tiger & Dragon"-Dimensionen hat :wink: Aber vielleicht zählen zwei kurze ja zusammen als ein langes :wink:

-------------------------------------------------------------------------------------

*Edit Vince: Review verschoben*
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18849
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 24.12.2007, 15:31

Sehr schön, damit lässt sich doch arbeiten. :wink:

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 69050
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 24.12.2007, 15:43

Zum Film
Noch nie gesehen obwohl ich ein Chow Yun-Fat Fan bin. Warum kann ich nicht so richtig sagen - liegt wohl daran das ich eine Abneigung gegen US Filme mit Asialeuten habe.

Zur Kritik
Ich fand es durchaus wohltuend mal hier was kurzes zu lesen , oftmals habe ich bei manchen ultralangen Ergüssen schon nach der Hälfte keine lust mehr diese weiterzulesen. Das hier war schön knackig kurz & hat mir Lust auf den Film gemacht - somit Ziel erreicht.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 24.12.2007, 17:03

Zum Film: Der rockt halt einfach mal ... der Kinoshoot Out, die Waschstraßenballerei, ... alles ... macht Laune ...

Zum Review: Wirklich ein wenig kurz, aber inhaltlich absolut in Ordnung! Als Tip: Gerade bei einem Film wie dem Replacement Killers, der imo einen richtig coolen Soundtrack hat, kann man derartige Sachen wie die musikalische Untermalung ebenfalls mit einbinden ... Damits nen bisserl länger wird ;-). Aber für den Anfang kann man net groß meckern! Weiter so!!!

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84995
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 25.12.2007, 10:00

Ich mag den Fuqua sehr, zumindest aus meiner Sicht hat der eigentlich nur geile Filme am Start auch wenn die Kinokassen das nicht immer tolerieren. Die Wertung von RK sehe ich genauso, war sogar einer meiner ersten Filme auf DVD für 60 DM
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22841
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 25.12.2007, 20:25

Schönen Dank für die Kritiken, Männers! Den Film mag ich übrigens auch ziemlich gern... :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 13.12.2010, 09:05

Auch hier mal die Blu erworben, zumal ich den Extended Cut bisher noch nie gesehen habe, da ich immer Angst hatte, dass der eines meiner liebsten Actionbretter ein wenig zu sehr tempomäßig verzerrt. Letztlich bin ich aber sehr zufrieden mit der Extended, bekommt doch vor allem Chows Figur definitiv ein wenig mehr Kontur und das Tempo leidet unter den Erweiterungen eigentlich gar nicht. Im Gegenteil, das Ganze wirkt sogar ein wenig besser getimed. Die deutsche Blu gefällt. Die Schärfe ist nicht hundertprozentig auf Höhe der Zeit, dafür rockt der losless Sound der deutschen Tonspur unheimlich!

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 13.12.2010, 19:14

Hmm, den brauch ich eigentlich auch noch. Könnte also auch zur Blu greifen.
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4123
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 25.12.2010, 00:22

Film gerade nochmal gesehen. Die Story hat mir gefallen, genauso wie die Woo-mäßige Action. Woo scheint Fuqua ein wenig mehr als über die Schultern geschaut zu haben, der Stil des Altmeisters ist einfach gut zu sehen, auch wenn die Schießereien nicht ganz die Kraft und Ausdrucksform des "Face Off"-Regisseurs erreichen. Trotzdem rockt der Film absolut die Bude, und Mira Sorvino gibt einen schlag- bzw. schießfertigen Co-Star.

Ne

:liquid9: ist drin


Übrigens hat Regisseur Fuqua im Audiokommentar erzählt, dass das Studio starken Zeitdruck ausgeübt hat, weshalb er z. B. die Kinoszene nicht weiter ausbauen konnte. ich finde es sehr schade, dass Filmemacher durch unnötigen Druck der Studios um ihre Möglichkeiten gebracht werden. Immer Zeitdruck, Zeitdruck, es geht nur ums Geld. War das schon immer so extrem??? :?:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54628
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 28.12.2010, 16:30

Nein, früher war alles besser. Da ging es den Leuten nur um gute Filme und das Geld war egal :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6882
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 31.12.2010, 11:08

Wie, das heißt FilmINDUSTRIE und die wollen Geld machen? :D

Den Film mag ich auch, hat zwar leicht nachgelassen bei mehrmaligem Gucken, aber eine kurz wie kurzweilige Actionsause nach dem Vorbild John Woo ist doch rausgekommen - war ja gerade die Zeit, in der Woo in Hollywood so extrem angesagt war. Einfacher, aber straight durchgezogener Plot, derbe Ballereien mit verschiedensten Schießprügeln, gerne beidhändig benutzt und schicke Videoclipoptik - ein gelungener Actionsnack. Meine persönliche Lieblingsszene ist das Shoot-Out in der Waschstraße, aber auch die restliche Action rockt amtlich.

Knappe :liquid8:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4123
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 31.12.2010, 11:27

freeman hat geschrieben:Nein, früher war alles besser. Da ging es den Leuten nur um gute Filme und das Geld war egal :lol:

In diesem Sinne:
freeman
och mönsch...du weißt wie ich es meine,ich hab ja nur gefragt, ob das schon immer sooo drastisch war wie heutzutage?? :wink: :roll:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste