Blade Runner

Filme abseits des Actiongenres aber mit Actionhelden [irgendwie so in der Art]
Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6572
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Blade Runner

Beitrag von The Punisher » 28.12.2007, 20:11

Blade Runner

Bild

Originaltitel: Blade Runner
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1982
Regie: Ridley Scott
Darsteller: Harrison Ford, Rutger Hauer, Sean Young, Edward James Olmos, M. Emmet Walsh, Daryl Hannah, William Sanderson ...

Bild

1968 schrieb Philip K. Dick das Buch Do Androids Dream of Electric Sheep? das 1982 als Blade Runner unter der Regie von Ridley Scott (Alien, Gladiator) verfilmt wurde.

Bild Bild

Los Angeles im Jahr 2019, die Tyrell-Corporation hat Replikanten – Roboter mit unvorstellbarer Kraft die von Menschen äuserlich nicht zu unterscheiden sind – hergestellt um ferne Planeten zu erschliesen um den Menschen dort ein besseres Leben zu ermöglichen. Im Laufe der Zeit entwickelten diese Replikanten gefühle weswegen ihnen eine Lebensdauer von 4 Jahren eingbaut wurde und vergangene Erinnerungen wurden ihnen einprogramiert. Das betreten der Erde wurde den Replikanten unter Androhung der Todesstrafe verboten jedoch setzen sich einige immer wieder über dieses verbot hinweg. Um diese Androiden aufzuspüren und zu Töten wurde eine Spezielle Polizeieinheit eingeführt, die BLADE RUNNER.

Bild Bild

Eines Tages fliehen 4 hoch entwickelte Androiden der Nexus-6 Serie unter dem Kommando von Roy Batty (Rutger Hauer) auf die Erde und bringen mehrere Menschen während ihrer Flucht um. Um diese Androiden aufzuspüren und aus dem Verkehr zu ziehen wird der Ex Blade Runner Deckard (Harrison Ford) Re-Rekrutiert. Während seiner Ermittlungen lernt Deckard die hübsche Rachel (Sean Young) – ein Replikantprototyp der neuesten Generation – kennen, verliebt sich in sie und fängt an, an seinem Auftrag zu zweifeln. Die Nexus 4 Replikanten dringen bei der Tyrell-Corporation ein um mehr über ihre Existenz zu erfahren. Zwischen Deckard und Roy entbrennt am Ende ein Kampf den Roy zwar gewinnt aber vor Ablauf seiner Lebenszeit rettet er Deckard das Leben.

Bild Bild

1982 war Blade Runner eigentlich kein großer Erfolg an den Kinokassen aber im Laufe der Zeit entwickelte sich Ridley Scotts Adaption von Phillip K. Dicks Stoff zum Kultfilm. Scott zeigt uns die Zukunft nicht als Utopia sondern als eine dreckige Welt in der die unterschicht der Gesellschaft in Ghettos leben und sich eine eigene Mix Sprache aus Englisch, Deutsch, Chinesisch, Spanisch und anderen Sprachen entwickelt hat. Die Tierwelt ist so gut wie ausgerottet und nur als teure Replikanten zu erwerben Der Film ist eine Mischung aus SciFi und Film Noir was zu einem ziemlich coolen Look verschmolz. Einflüsse aus dem Film Noir sind der einsame Detektiv der sich in die fremde Feme Fatale verliebt. Einflüsse aus SciFi Filmen sind die fliegenden Autos sowie die verschmelzung verschiedener Kulturen zu einer die in den Slums der Stadt.
1992 fertigte Ridley Scott seinen DC an was einige wesentliche Änderungen mit sich brachte, so fielen die Off Kommentare von Deckard weg die einiges zu Deckards Vergangenheit und einige Erklärungen zum Film erhalten (z.B. wird erklärt das Deckards Boss entflohene Androiden „How Jobs“ nennt). Auserdem wird im DC angedeutet das Deckard ebenfals ein Replikant sein könnte. Im Kinocut gibt es ein Alternatives Ende das mehr darauf eingeht das Deckard ein Mensch ist, welches im DC wegfällt. Rutger Hauers Rolle als Roy wurde mehrfach gelobt und gilt bis heute als eine seiner besten. Die Filmmusik von Vangelis ist sehr gut geworden und wird passend eingesetzt.

:liquid10:

Die deutschen DVDs sind alle Uncut am empfehlendsten ist jedoch die 5 Disk Ultimate Collection von Warner die den Film in 5 Versionen (Der US Kinocut sowie der Internationale Kinocut von 1982, Der DC von 1992, der Final Cut von 2007 sowie die seltene Workprint fassung ) erhält.
Zuletzt geändert von The Punisher am 29.12.2007, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Negan: "Wo willst du denn hin? Ich dachte du willst meine Hilfe"Judith: "Ja aber nur bei Mathe"
Negan: "Warum nur bei Mathe?" Judith: "Weil es den Zahlen egal ist ob du ein guter oder böser Mensch bist"

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 75666
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 29.12.2007, 09:32

Ich habe den Film bisher 2 mal versucht zu gucken, dabei bin ich vor Langeweile eingeschlafen. Ok, das war vor Jahren im TV, vielleicht sollte ich den mal wieder antesten!
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 29.12.2007, 15:39

Mal wieder ein knackiges Review :)

Ich mag den Blade Runner, ist aber schon ewig her, das ich den Film gesehen habe.... werde mir demnächst wohl auch mal das 5 Disc Set zulegen :)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 63972
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 29.12.2007, 16:08

Ich bin einer der wenigen die den alten Kinocut wegen der Off Kommentare von Deckard dem DC vorziehen. Alleine durch diese Off Kommentare wird das Film-Noir Gefühl noch verstärkt.
Den Final Cut habe ich noch nicht gesehen , obwohl die Tinbox seit einer Woche im Schrank steht. Aber ich gehe davon aus der für mich auch nicht den alten Kinocut toppen kann.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3346
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 29.12.2007, 16:17

SFI hat geschrieben:Ich habe den Film bisher 2 mal versucht zu gucken, dabei bin ich vor Langeweile eingeschlafen. Ok, das war vor Jahren im TV, vielleicht sollte ich den mal wieder antesten!
Dito! Zweimal versucht zweimal gescheitert, für mich beiweitem kein Klassiker geschweige den Kultfilm. Kann aber die hohen Wertungen nachvollziehen, wenn man Blade Runner filmhistorisch betrachtet. Konnte leider nie etwas mit dem anfangen, aber vielleicht muss ich mich auch noch mal an den dran setzen und ihn ausprobieren.

Jedenfalls knackiges Review, auch wenn ich die Wertung leider noch nicht teilen kann.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 29.12.2007, 23:34

Gottfilm ... Ford war selten besser (immerhin spielt er hier ab und zu sogar mal und lässt net nur den Indycharme spielen ;-) ) und Rutger Hauer als Android ist mal eine der Kultfiguren der Filmgeschichte. Alleine sein Ende auf dem Hochhausdach, die GEwissheit, dass sein "Leben" endet, sein Monolog ... Ein Traum! Und die Mucke vom Vangelis dazu ... Holy Moly ...
Klare :liquid10:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10829
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 30.12.2007, 01:24

is einer der filme die ich schon immer mal sehen wollte, aber irgendwie hat es bis heute nicht hingehauen xD"

Benutzeravatar
Herzfresser
Disney Fan
Beiträge: 110
Registriert: 23.09.2007, 16:20
Wohnort: Europe’s heart of darkness
Kontaktdaten:

Beitrag von Herzfresser » 30.12.2007, 03:23

gelini71 hat geschrieben:Ich bin einer der wenigen die den alten Kinocut wegen der Off Kommentare von Deckard dem DC vorziehen. Alleine durch diese Off Kommentare wird das Film-Noir Gefühl noch verstärkt.
Geht mir btw genau so! Meine favoritisierte Schnittfassung wäre wohl der FC in Kombination mit den unglaublich atmosphärischen Off Kommentaren, die, wie du richtig sagtest, die exzellente Film Noir Stimmung noch einmal massiv intensivieren. Aber, egal ob FC oder KF, der Film ist und bleibt ein absolutes Meisterwerk, das zahlreiche Szenen bietet, die sich einem ins Gedächtnis einbrennen. Die 10/10 Wertung würde ich ihm nach wie vor ruhigen Gewissens verleihen.

@ Joker6686 :

Schau dir mal den FC an, evtl. erlebst ja eine positive Überraschung. :wink:
And who the hell is Stuntman Mike?

Bild

Don't shoot yourself. Don't shoot each other. And especially... don't shoot me.

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 30.12.2007, 10:01

Beim ersten Anlauf fand ich den Blade Runner auch stinklangweilig, da war ich aber so um die 9, 10 Jahre alt :wink:

Dann las ich unglücklicherweise unmittelbar vor Sichtung des DCs Dicks Buchvorlage, weshalb ich den Film in diversen Belangen dem Roman unterlegen sah. Nichtsdestotrotz sind auf alle Fälle :liquid8: von meiner Seite drin.

Den Final Cut hab ich zu Weihnachten bekommen und werde ihn bei Gelegenheit mal einlegen.
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4689
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 30.12.2007, 15:50

Hab den Film letztens zum ersten Mal gesehen und wollte ihn eigentlich gut finden, was mir leider nicht gelang. Der Film ist ohne Zweifel ein visuelles Meisterwerk, inhaltlich aber die vielleicht schwächste und langweiligste Philip K.Dick-Verfilmung. Sollte man imho seiner wegweisenden Optik trotzdem gesehen haben, insgesamt reichts aber nur zu :liquid6:

Benutzeravatar
Fäb
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1490
Registriert: 23.07.2006, 20:34
Wohnort: Köln

Beitrag von Fäb » 02.01.2008, 10:28

Ed Hunter hat geschrieben:Beim ersten Anlauf fand ich den Blade Runner auch stinklangweilig, da war ich aber so um die 9, 10 Jahre alt :wink:

Dann las ich unglücklicherweise unmittelbar vor Sichtung des DCs Dicks Buchvorlage, weshalb ich den Film in diversen Belangen dem Roman unterlegen sah. Nichtsdestotrotz sind auf alle Fälle :liquid8: von meiner Seite drin.

Den Final Cut hab ich zu Weihnachten bekommen und werde ihn bei Gelegenheit mal einlegen.
ging mir ähnlich, zum ersten mal viel zu früh gesehen (etwa mit 12) und konnte zunächst mal recht wenig damit anfangen. allerdings hab ich das Buch erst "kürzlich" (vor 1-2 Jahren) gelesen und bis dahin hatte sich der Film schon längst auf eine glasklare 15/10 *ähem* hochgearbeitet. Bis dato aber noch mit off-Kommentar. Final Cut liegt hier aber, wird die nächsten Wochen noch geguckt. Dafür nehm ich mir aber mal einen besonderen Abend mit ganz viel Ruhe und Zeit. Allein vom Grundgedanken und Wünschen Ridley Scotts etc. verweigere ich mich aber ab jetzt erstmal dem off-Kommentar. Der war nie gewollt und wurde ihm aufoktruiert und ist somit erstmal für mich gestorben. Meine auch, im Making Of trifft es jemand ganz gut (hab da letztens schon einen Blick reingeworfen), in etwa so: "An dieser Stelle hatte ich tiefe seelische Empfindungen und habe jeden frame genossen [es geht um die dachszene] und mir meinen Teil gedacht, wunderbar! - und dann kommt diese Off-Stimme und macht alles kaputt, die ganze Atmosphäre! Sie erklärt mir wie einem dummen Jungen was er denkt obwohl man das doch bitteschön mir überlassen kann und jedem klar ist!"

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4689
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 02.01.2008, 15:48

Nun ist ein Off-Kommentar aber ein typisches Film-Noir-Stilmittel und häufig durchaus geeignet, den Zuschauer in das Innenleben des Protagonisten blicken zu lassen. Beim BLADE RUNNER DC sah ich dagegen nur mäßig interessiert zu, der Ford-Charakter hat mich völlig kalt gelassen.

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 63972
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 02.01.2008, 15:56

kami hat geschrieben:Nun ist ein Off-Kommentar aber ein typisches Film-Noir-Stilmittel und häufig durchaus geeignet, den Zuschauer in das Innenleben des Protagonisten blicken zu lassen. Beim BLADE RUNNER DC sah ich dagegen nur mäßig interessiert zu, der Ford-Charakter hat mich völlig kalt gelassen.
Genau meine Rede - der Off Kommentar paßt wie die Faust aufs Auge , auch wenn das so manche Hardcorefans anders sehen (wobei der Off Kommentar im O-Ton um einiges schlechter weil lustlos ist als in der Deutschen Fassung)

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 23.07.2009, 04:33

Blade Runner *Schwärm*, hach ist dat ein geiler Film. 10/10 recihen da gar net aus...Hab den das erste Mal vor etwa 3-4 Jahren gesehen und mochte den schon ganz gern, aber umso öfter ich den sehe, umso besser finde ich den. Habe leider nur den final Cut auf DVD, gesehen habe ich bisher aber die Kinofassung, den DC und den Final Cut natürlich. Die Tin werde ich mir noch holen, in der ausbildung verdiene ich endlich mal genug Kohle...

Meiner Meinung nach gibt es auch keine beste Fassung, da alle 3, die Eurofassung kenne ich ja net, ihre Daseinsberechtigung haben, da jede etwas anders ist.
Was mir aber beim Final Cut sehr gut gefällt, sind die überarbeiteten Effekte, sowie das Ende.
Ersteinmal ist der Himmel schwarz, was viel besser zur Stadt passt und das Ende ist so schön offen und mysteriös, hat mir echt gut gefallen.

Die Effekte im Allgemeinen haben sich eigentlich noch recht gut gehalten, sind zwar net mehr hochaktuell, aber billig wirken die irgendwie auch nicht.
Hab den Film auch schon anderen Leuten gezeigt und die waren auch so begeistert wie ich.

Die schauspielerischen Leistungen sind sowieso alle auf hohem Niveau, wobei der Rutger Hauer noch ein Ticken besser spielt wie der Ford, imo.
Aber am genialsten ist die Atmosphäre die Ridley Scott hier aufbaut. Die dunkle Großstadt-Kulisse im Neo-Tokio-Style fand ich schon immer hammermäßig und einfach nur brilliant.
:liquid10:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6062
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 23.07.2009, 09:24

Mir ging es ähnlich wie Ed und Fäb... fand den damals auch ganz nett, so im Bereich von knappen 7 Punkten, aber erst in reiferem Alter und mit mehr Kenntnis des Film Noir hat er stärker auf mich gewirkt. Der Plot an sich ist dabei nicht sonderlich komplex, auch wenn er natürlich massig Interpretationsansätze bietet wie die berühmt-berüchtigte Replikantenfrage, die je nach Fassung mehr in die eine oder andere Richtung tendiert. Nach dem Dreh meinte Scott wohl auch, er habe Deckard die ganze Zeit als Replikant gesehen, während Ford sagte, er habe ihn stets als Mensch angelegt (kann auch andersrum gewesen sein, bin mir gerade nicht sicher). Aber die Optik ist echt klasse, Rutger Hauer als Batty ist einfach grandios und die Stimmung einmalig.

:liquid8:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10829
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 23.07.2009, 13:28

Also ich habe den bisher nur einmal gesehen, nämlich den Final Cut, und kann an dem werk auch nicht viel mehr als die bloße Optik finden.
Wirklingt interessant wurde es nie.
Ich tendiere zwar dazu ihn mir nochmals anzusehen, um ihm eine weitere chance zu geben, aber wann das sein wird weiß ich nicht.
Der steht zur zeit in ebay zum verkauf, und wenn er weg ist, werde ich ihn wohl nie wieder sehen ôô

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3661
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 26.07.2010, 23:14

SFI hat geschrieben:Ich habe den Film bisher 2 mal versucht zu gucken, dabei bin ich vor Langeweile eingeschlafen. Ok, das war vor Jahren im TV, vielleicht sollte ich den mal wieder antesten!
du wirst mir immer sympathischer. Ich fand den auch langweilig, weiß nicht, irgendwie fad gemacht. Mag n Klassiker sein, aber schmeckt mir nciht. zu lahm inszeniert, zu viele dämlich langweilige Dialoge, zu unspektakuläre Action... :roll:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3016
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 27.07.2010, 00:34

Cinefreak hat geschrieben:
SFI hat geschrieben:Ich habe den Film bisher 2 mal versucht zu gucken, dabei bin ich vor Langeweile eingeschlafen. Ok, das war vor Jahren im TV, vielleicht sollte ich den mal wieder antesten!
du wirst mir immer sympathischer. Ich fand den auch langweilig, weiß nicht, irgendwie fad gemacht. Mag n Klassiker sein, aber schmeckt mir nciht. zu lahm inszeniert, zu viele dämlich langweilige Dialoge, zu unspektakuläre Action... :roll:
Geht mir gleich. Überbewertet... ;)

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 27.07.2010, 01:21

Euch ist aber schon klar, dass das kein Actionfilm ist? :lol:
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 63972
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 27.07.2010, 06:20

Tip: Mehrmals ansehen , der Film wächst mit der Zeit :wink:
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50548
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 27.07.2010, 08:53

Das muss man ja schon der Fassungen wegen. Erst die Kinofassung, dann den Dirs Cut und dann den Final Cut ... und wenn mans dann immer noch net geschnallt hat ... tja, dann is Hopfen und Malz verloren ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
gelini71
DJ Mod
DJ Mod
Beiträge: 63972
Registriert: 27.09.2007, 15:27
Wohnort: zu Hause

Beitrag von gelini71 » 27.07.2010, 10:42

Nun ja - die Unterschiede zwischen DC & Final Cut sind aber eher maginal :wink:
Ich mache keine Rechtschreibfehler, ich gebe Wörtern lediglich eine individuelle Note

Benutzeravatar
Alrik
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1201
Registriert: 05.01.2008, 08:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Alrik » 27.07.2010, 12:57

Dennoch ein Film, welchen man auf keinen Fall remaken sollte. Allein schon wegen Rutger nicht. Oder das die Effekte heute wie geleckt aussehen würden und allgemein der Look nicht mehr so dreckig sein würde.
"Rourke vor Gericht bringen? Ja sicher...und wenn ich dieses Wunder vollbracht hab schlage ich Gott K.O."

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3661
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 03.12.2010, 10:21

gelini71 hat geschrieben:Tip: Mehrmals ansehen , der Film wächst mit der Zeit :wink:
so oft kann ich mir den gar nicht ansehen, so sehr müsste er wachsen. ich find den einfach nur ödeeeee :roll:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste