Tränen der Sonne

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 53840
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Tränen der Sonne

Beitrag von freeman » 09.06.2005, 23:08

Tränen der Sonne

Bild

Originaltitel: Tears of the Sun
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2003
Regie: Antoine Fuqua
Darsteller: Bruce Willis, Monica Bellucci, Cole Hauser

Was wurde auf diesen Film eingehackt, meine Fresse! Und was soll ich sagen, ich versteh die Leute nicht so richtig! Das einzige was man dem Film meiner Meinung nach vorwerfen kann, ist, dass er zu lang ist! Damit meine ich nicht, dass er langweilt! Nein, ich meine damit, dass der Film einer der besten Antikriegsfilme aller Zeiten hätte werden können, wenn er doch nur nach 90 Minuten zu Ende gewesen wäre!

Nun es geht um eine Spezialeinheit, die in den Wirren des Bürgerkrieges in Nigeria versucht Amerikaner aus dem Land zu holen und vor den mordend umherstreifenden Rebellen zu retten. Der nächste Auftrag ist eine Ärztin, die man auch schnell in einer Mission lokalisiert hat. Problem ist nur, dass sie sich weigert ihre Schutzbefohlenen zurückzulassen. Mittels eines Tricks schafft man es doch, die Ärztin nach einem tagelangen Fußmarsch in einen Hubschrauber zu packen und die Patienten der Ärztin zurückzulassen. Dann überfliegt man noch mal die Mission (riesen Logikfehler übrigens: Wieso geht man das Risiko des Fußmarsches ein, wenn die Helikopter eh an der Mission vorbei müssen? Platz zum Landen war doch genug!!!) Aber egal, man überfliegt die von den Rebellen „gesäuberte“ Szenerie und das erste mal bekommt man eine Gänsehaut! In den „Straßen“ liegen dahingemeuchelte Körper von Frauen, Kindern und Männern. Das angrenzende Gewässer färbt sich rot, ob des Blutes und die Stadt gleicht einer Geisterstadt!

Willis Charakter erfährt nun eine nicht ganz glaubwürdige Anwandlung die zurückgelassenen Kranken an dem Helikopterlandeplatz retten zu müssen, also kehrt man um und versucht mit den Leuten die Grenze nach Kamerun zu erreichen, da die Helikopter nur 12 Leute aufnehmen können. Auf dem Weg dahin kommt man einem Dorf vorbei, das von Rebellen gerade ethnisch gesäubert wird! Und hier erreicht der Film eine Intensität und Qualität wie kein Antikriegsfilm vor ihm! Wie sich die Spezialeinheit mit stiller Verzweiflung und Wut ihren Weg durch das Dorf bahnt, die Rebellen ausschaltet und dabei den Grausamkeiten gewahr wird, mit denen sich die Rebellen durch das Dorf metzelten, lässt einem den Atem stocken! Immer wenn man denkt, das Dorf ist „sauber“ gelangt die Einheit an ein neues Haus in dem Grausames vorgeht! Man reißt vergewaltigende Teensoldaten von nackten Frauen, versucht Wunden zu versorgen, Opfer zu beruhigen und versucht sich einen Funken Menschlichkeit zu bewahren, obwohl man gerade einen Rebellen erstochen hat, der sich eigentlich schon ergeben hatte. In der letzten Hütte erreicht der Film dann seinen emotionalen Höhepunkt, als man in die Hütte stürmt und in deren hinterer Ecke ein totes Neugeborenes findet, nicht weit von der wimmernden Mutter, der man beide Brüste abgeschnitten hat!

Diese Intensität kann der Film über die weitere Laufzeit leider nicht retten und er mutiert von einem Antikriegsfilm zu einem Kriegsfilm in deren Verlauf auch wieder ein paar Helden geboren werden und auch pathetisch gestorben wird! So hat der Film am Ende leider viel von seinem Potential verschenkt, weiß aber trotzdem zu gefallen.

Bruce Willis überzeugt in seiner Rolle (auch wenn er immer guckt, als hätte vor jedem Take in ne Zitrone gebissen) und auch Monica Bellucci, weiß in ihrer Rolle zu überzeugen. Der Rest des Castes bleibt seltsam blass und insbesondere die Rebellen sind halt ALLE absolut böse und verachtenswert! Naja, dass es in vielen Amifilmen keine Grauzonen gibt, sondern nur Schwarz und Weiß ist ja hinlänglich bekannt, von daher ......

Dank straffer und spannender Inszenierung, einem absolut genialen Soundtrack und auch wundervollen Bildern des Dschungels lohnt dieser Streifen aber alle mal. Empfehlen kann man hier die deutsche DVD von Columbia, die den Streifen in knackiger Bild- und Tonqualität beinhaltet. Vor kurzem wurde auch eine Extended Version angetrailert ...

:liquid8:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 83630
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 10.06.2005, 05:54

Dem geb ich glatt :5of5: , hat mich nicht zuletzt dank dem Zimmer Score überzeugt. Freu mich auf den DC.

Benutzeravatar
LivingDead
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3286
Registriert: 06.06.2006, 14:13
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von LivingDead » 17.06.2007, 19:41

Ungemein ergreifender, in den besten Szenen sogar verstörender Antikriegsfilm, der gen Ende leider abflacht und zur typischen Dauerballerei mutiert (die aber ungemein stylisch inszeniert wurde). Charakterzeichnungen gibt es keine; aber schon sehr gut gemacht, wie die ach so coole Soldaten-Truppe im Anblick des puren Grauens ebenso verstört wird, wie der Zuschauer. Hätte ich vom handwerklichen Perfektionisten Fuqua so nicht erwartet.
Dass der Film bei den Kritikern alles andere als gut weg kam ist mir nicht ganz verständlich, zumal der Film auf Heroisierungen größtenteils (bis eben auf den Schluss) verzichtet und sich Pathos und die übliche Schwarz-Weiß-Malerei in Grenzen halten.
:liquid8:
Mit freundlichem Gruß
LivingDead

Benutzeravatar
wolfman
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1368
Registriert: 01.06.2005, 08:49
Wohnort: DVDnarr.com
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfman » 17.06.2007, 21:42

Der DC ist imho sogar noch etwas besser, da er die Hintergründe noch etwas genauer erklärt.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 22685
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 18.06.2007, 06:45

wolfman hat geschrieben:Der DC ist imho sogar noch etwas besser, da er die Hintergründe noch etwas genauer erklärt.
Definitiv besser, der DC! :wink:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18588
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.06.2007, 11:17

StS hat geschrieben: Definitiv besser, der DC! :wink:
Aber wohl nicht gerade nachkaufenswert, wenn man schon die normale besitzt, wie man so vernimmt.

Benutzeravatar
LivingDead
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3286
Registriert: 06.06.2006, 14:13
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von LivingDead » 18.06.2007, 12:17

Die neu hinzugefügten Szenen sind doch schon auf der normalen DVD im Bonusmaterial, oder?
Mit freundlichem Gruß
LivingDead

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4952
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 18.06.2007, 13:38

wolfman hat geschrieben:Der DC ist imho sogar noch etwas besser, da er die Hintergründe noch etwas genauer erklärt.
Obwohl der DC imho nach dem großen Massaker etwas lange braucht, um wieder in Fahrt zu kommen. Trotzdem wird aus TEARS OF THE SUN erst im DC ein ernstzunehmender Film.

Benutzeravatar
TonyTorpedo
Disney Fan
Beiträge: 182
Registriert: 15.06.2007, 14:33
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von TonyTorpedo » 19.06.2007, 16:37

Hatte mir eigentlich nur für Tears of the Sun die Triple Box zugelegt wo einem review zu Folge der DC drin sein sollte.

Ich finde den Film auch im 8/10 Bereich gerade durch den hier gehypten Zimmer Score den man noch Stunden danach im Ohr hat. :D

Lohnt der DC nun definitiv bin soooo unentschlossen ? :oops: :roll:

<Hab ihn grad für 12 euro gesehn>

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3348
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 20.07.2007, 22:03

TonyTorpedo hat geschrieben:Hatte mir eigentlich nur für Tears of the Sun die Triple Box zugelegt wo einem review zu Folge der DC drin sein sollte.

Ich finde den Film auch im 8/10 Bereich gerade durch den hier gehypten Zimmer Score den man noch Stunden danach im Ohr hat. :D

Lohnt der DC nun definitiv bin soooo unentschlossen ? :oops: :roll:

<Hab ihn grad für 12 euro gesehn>
Also der DC lohnt sich ungemein, es dauert fast 70 Minuten bis die erste Actionszene losgeht, daran sieht man schon, dass der DC viel ernster und vorallem detailreicher ist. Vorallem bekommt man durch die hinzugefügten Szenen einen viel besseren Blick für die Personen. So das z.b. nicht alle gut sind, die in der KF noch gut weggekommen sind bzw. als Opfer dargestellt wurden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste