Red Heat

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
Mr_Pink
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 13476
Registriert: 12.01.2008, 07:32

Red Heat

Beitrag von Mr_Pink » 26.09.2008, 13:54

Red Heat

Bild

Original Titel: Red Heat
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1988
Regie: Walter Hill
Darsteller: Arnold Schwarzenegger, James Belushi, Ed O'Ross, Peter Boyle, Gina Gershon, Laurence Fishburne


Walter Hill bekam als erster US-Amerikaner die Erlaubnis auf dem roten Platz in der damaligen Sowjetunion zu drehen. Hieraus entstand die Action-Komödie 'Red Heat', in welcher der sowjetische Polizist Ivan Danko (Arnold Schwarzenegger) Viktor Rosta (Ed O'Ross),einen Drogendealer aus seiner Heimat, aus den USA zurückführen soll. Natürlich kann dieser erstmal entkommen und tötet dabei einen amerikanischen Polizisten, zusammen mit dessen Partner Art Ridzik (James Belushi) macht sich Danko auf die Suche nach Rosta, welcher in der Sowjetunion Dankos Partner getötet hat.

Nach der Eröffnungsszene in einer Sauna oder ähnlichem, in der wohl auch eine Mister Sowjetunion Wahl stattfindet, bei der sich der Sieger sofort seinen dickbemoppten Preis aussuchen kann und einer kurzen Verfolgungsjagd zu Fuß durch Moskau, während der Rosta, wie schon erwähnt Dankos Partner tötet, verlagert sich das Geschehen in die USA. Nun wird der Film zu einem klassischen Buddy-Movie. James Belushi und Arnold Schwarzenegger hauen sich die Sprüche im Minutentakt um die Ohren, wobei hier ausnahmsweise die deutsche Synchro besser funktioniert als das Original ('Danko' – 'Gern Geschehen'). Beiden ist der Spaß an der Sache durchaus anzusehen, wobei Arnolds kaum vorhandene Mimik durchaus zu einem unterkühlten sowjetischen Polizisten passt. Auf Wunsch Walter Hills, hatte er für diesen Film einige Kilos abgespeckt um sein Gesicht kantiger wirken zu lassen. Überhaupt gehört Ivan Danko für mich zu einer der besten Rollen, die Arnold wohl je gespielt hat, es passt einfach alles. Besonders beeindruckend finde ich die Tatsache, das er für diese Rolle 3 Monate Russisch gelernt hat. Die andere Hälfte Buddy-Duos bildet James Belushi, der größtenteils für das Komödiantische verantwortlich ist. Trotzdem ist er nicht nur der lustige Sidekick, er hat ein persönliches Interesse an der Verfolgung Rostas und dieses kommt auch sehr glaubwürdig herüber. Er ist auch die treibende Kraft in der persönlichen Beziehung der Protagonisten, auch wenn er Danko zunächst eher abneigend gegenüber steht. Beiden Gegenüber steht mit Ed O'Ross ein würdiger Gegenspieler: Kalt, skrupellos, nur auf den eigenen Vorteil bedacht, schlecht rasiert, ein typischer Bad Guy eben. Die persönlichen Gründe, die er durchaus hätte, da Ivan Danko seinen Bruder erschoss, sind ihm egal, es geht ihm ums Geschäft. Hierbei sind seine (amerikanischen) Verbündeten nur Mittel zum Zweck und werden wenn es lukrativ erscheint auch gerne umgebracht. Die übrigen Schauspieler agieren durchgehend solide ohne das es Ausreißer in die eine oder andere Richtung gäbe. Erwähnenswert wäre vielleicht noch Laurence Fishburne, der im Vor- und Abspann als Larry Fishburne geführt wird. Er verkörpert James Belushis Gegenpart bei der Chicagoer Polizei: vorschriftengetreu, ruhig, nahezu unterkühlt und ziemlich offen feindselig Belushi gegenüber. Ich hab den ganzen Film gehofft, dass er von Arnie oder James Belushi eins auf die Mütze bekommt, was wohl für sein Spiel spricht.

Die Action ist gut über den Film verteilt, beschränkt sich aber bis auf eine kurze Klopperei zu Beginn auf recht kurze Shoot-Outs. Hierbei fließt dann auch einiges an Blut, da alle Beteiligten offensichtlich der Meinung sind, ein Schuss ins Herz sei nicht tödlich genug für einen Menschen und es stört auch niemanden, wenn ein Trommelrevolver mal kurz 10, 12 Schüsse raus lässt, ohne dass er nachgeladen wird. Spätestens wenn Arnie mit seiner zur Handfeuerwaffe umgebauten Fla-Kanone eine 'Transe' quer durch ein Krankenhaus schießt, schlägt das Herz des Action-Fans höher. Untermalt werden diese Szenen von passender, nett anzuhörender aber nicht wirklich als Highlight im Gedächtnis bleibender Musik. Gegen Ende wird dann noch einmal kräftig an der Actionschraube gedreht, die Verfolgungsjagd quer durch Chicago in zwei Bussen (!) ist einfach nur genial. Wenn dann Arnie und Ed O'Ross am Ende wahnsinnig schreiend aufeinander zu rasen, kann man einfach nur breit grinsend da sitzen.

Walter Hill liefert mit Red Heat eine in allen Belangen überzeugende Actionkomödie ab, die zu keiner Sekunde langweilt. Das alte Buddy-Motiv bekommt durch das Aufeinandertreffen zweier politischer Feinde eine neue Facette verpasst ohne im weiteren Verlauf ins Kitschige abzudriften (mal abgesehen von dem 'Wir sind Polizisten, keine Politiker, wir dürfen Freunde sein'- Geschwätz am Ende). Natürlich werden die Russen recht klischeehaft dargestellt, aber auf keinen Fall als den großen Klassenfeind, der sie zur damaligen Zeit trotz Annäherung wohl noch waren (kann mich da auch irren, war etwas vor meiner Zeit). Witze wie Action sind hervorragend und so sollte jeder Arnie und/oder Action-Fan Red Heat mindestens ein mal gesehen haben.

:liquid8: bis :liquid9:

Die FSK18-DVD von Kinowelt liefert den Film in guter Bild und Tonqualität und sei jedem der sich den Film zulegen möchte ans Herz gelegt. Zumal sie überall ziemlich günstig zu haben sein sollte.


Screens liefere ich noch nach

Benutzeravatar
Elkjaer-Larsen
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 832
Registriert: 10.07.2007, 03:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Elkjaer-Larsen » 26.09.2008, 14:30

Ja sehr schön. Ein Film, der bei mir immer noch wächst. Neulich gabs eine formidable Ausstrahlung im ZDF und ich musste doch einige Male ordentlich lachen. ("Und was ist mit der Klobürste?", "Die wohnt hier."...oder so ähnlich.)
Action ist klasse inszeniert, die Härte typisch Hill, dazu die betörende Gina Gershon. Der 'politische' Aspekt wirkt in diesen Genres wenig aufgesetzt und steigert den Unterhaltungsfaktor.

Bis zur knappen :liquid8: gehe ich mit, weil Hills Buddy-Variante "Nur 48 h" für mich noch ein Stück geiler war.

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 69428
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 26.09.2008, 14:33

Gerade im Vergleich zu 48h ist dieser Streifen eher nervig, also IMO. So mit :liquid6: ist der bei mir gut bedient.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5049
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 26.09.2008, 16:04

Auch nur :liquid6: von mir. Bisschen zäh und auch nicht so wahnsinnig spektakulär verglichen mit anderen Arnie-Streifen. Gibt deutlich bessere Buddy-Movies. Aber ganz nett.

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 26.09.2008, 17:54

Mag den gern und kann mich den :liquid8: anschließen.

Bisschen mehr Action wär zwar ned verkehrt gewesen, aber der Humor ist herrlich und Belushi wie immer eine Klasse für sich.
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 27.09.2008, 21:42

Wertung weiß ich nimmer, dafür müsste ich den mal wieder sichten, aber ich mag den Streifen echt :)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49166
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 29.09.2008, 09:06

Von mir auch eine lockere :liquid8: für diesen ziemlich cool rockenden Cultureclash ... insbesondere Belushi war selten besser als hier ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10609
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 29.09.2008, 19:11

Mein Vater findet den Film scheiße, er meint er wirft ein falsches/schlechtes Bild auf die Russen :lol:

und der Belushi muss noch verlinkt werden ôô

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4556
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 30.09.2008, 08:13

Begeistern kann mich der Film nicht unbedingt, aber doch solide unterhalten. Im Gegensatz zu Mr.Pink finde ich den Soundtrack sehr memorabel, gerade verglichen mit James Horners jüngeren Arbeiten. Auch John Woo war offenbar vom Score sehr angetan, ist doch der Großteil der Actionthemen von THE KILLER aus RED HEAT geklaut.
Von Mir gibt´s knappe :liquid7:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5684
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 30.09.2008, 08:40

Ich find den auch sehr unterhaltsam, gerade das Zusammenspiel von Belushi und Schwarzenegger ist wirklich komisch. Ansonsten recht flott erzählte, wenngleich nicht neue Geschichte, gute Action, obwohl es halt nicht so viel und so spektakulär wie in manch anderem Schwarzenegger-Vehikel rummst - doch das Finale mit den Bussen rockt definitiv.

Gute :liquid7:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Columbo
Disney Fan
Beiträge: 184
Registriert: 04.08.2007, 23:43

Beitrag von Columbo » 30.09.2008, 14:26

Ich mag den Film auch recht gerne, nettes, unterhaltsames 80er-Buddy-Movie, mit einem richtig guten Duo, insbesondere Belushi ist klasse! Action könnte es gut und gerne etwas mehr sein, doch die gebotene Action finde ich sehr gelungen.

Würde die :liquid7: zücken!

Benutzeravatar
TomHorn
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1340
Registriert: 22.06.2008, 14:53

Beitrag von TomHorn » 01.10.2008, 05:08

Kann mich eigentlich nur einklincken. Kein Meisterwerk, aber ein gutes, actionbetontes Buddy-Movie...
:liquid7:
"Du bist vielleicht groß, dafür bin ich aber klein!" (Duffy Duck aka Duck Dodgers)
The Expendables-Countdown

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10609
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 18.08.2010, 23:24

Sir Jay hat geschrieben: und der Belushi muss noch verlinkt werden ôô
Ist immer noch nicht geschehen :lol:

Heute wieder gesehen; ich glaube zum ersten mal überhaupt komplett vollständig von anfang bis ende.

Der Film ist ja eigentlich überraschend actionarm; im Prinzip bestand sie nur daraus, wie einzelne Figuren blutig erschossen wurden, von einem echten Schutzwechsel kann man nur ganz selten, und wenn nur von geringer Dauer reden. Die Szene am Ende mit dem durchcrashenden Bus war dann das einzig halbwegs spektakuläre; die finale "Actionszene" dagegen wieder sehr uninspiriert und lahm (aber naja warum soll es denn nicht mal so ablaufen?)
Belushi ist finde ich ein wenig unter Wert verkauft worden, den hätte man ruhig kräftiger mitmischen lassen können. Liegt es am Drehbuch, das Belushi nicht genug Action und Handeln zu schreibt, oder die Tatsache, dass jeder B-Movie Actor in Gegenwart eines Schwarzeneggers einfach verblasst?
Belushi wirkt eher sekundär, und kann leider nicht ganz auf einer Höhe mit Arnold spielen, wie etwa Will Smith und Martin Lawrence oder Danny Glover und Mel Gibson.
Trotzdem waren die Dialoge unterhaltsam, und die beiläufigen Wortgefechte um Kommunisten und Kapitalisten amüsant :D

:liquid7:

Der Partner von Arnold zu Beginn ist Moskau ist übrigens ein ganz bekannter und beleibter Schauspieler in Russland gewesen und damit einer der wenigen "Russen" in dem Spiel, die wirklich Russen waren und auch akztentfrei sprachen.
Es gibt nichts hässlicheres für die Ohren, als Amerikaner oder Deutsche, die versuchen auf Russisch zu sprechen. So viele Amerikaner, denen kurzerhand schnell russisch beigebracht wurde. Graufenhaft :lol:
Arnold allein, war da schon ne Qual für die Ohren hehehe

Benutzeravatar
Alrik
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1201
Registriert: 05.01.2008, 08:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Alrik » 19.08.2010, 06:51

Ewig nicht mehr gesehen. Werd ich mir auch erst nochmal reinziehen bevor ich eine Bewertung abgebe ^^
Kann mich nur noch erinnern wie ich den das erste Mal im Reisebus gesehen hab, während wir auf Klassenfahrt waren.
Bei der Szene am Anfang wie Arnie dem Einen das falsche Bein umknickt und abreißt. Die Szene an sich, das Geräusch...wie da viele im Bus Iiiiek machten *g*
Sir Jay hat geschrieben:
Sir Jay hat geschrieben: und der Belushi muss noch verlinkt werden ôô
Es gibt nichts hässlicheres für die Ohren, als Amerikaner oder Deutsche, die versuchen auf Russisch zu sprechen. So viele Amerikaner, denen kurzerhand schnell russisch beigebracht wurde. Graufenhaft :lol:
Arnold allein, war da schon ne Qual für die Ohren hehehe
Wobei es da noch kleine Ausnahmen wieder gibt, wie die Regeln bestätigen, darf ich sagen. Siehe "Jagd auf Roter Oktober", zu Beginn des Films. Klar der Sprecher von Connery konnte es nicht. Er sprach russisch als würde er es von einem Blatt ablesen. Hingegen der Sprecher zu Sam Neil und der von dem einen Offizier sprechen die Sprache mit recht überzeugend klingenden Akzent.

:wink:
Zuletzt geändert von Alrik am 19.08.2010, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Rourke vor Gericht bringen? Ja sicher...und wenn ich dieses Wunder vollbracht hab schlage ich Gott K.O."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10609
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 19.08.2010, 11:02

ermordeter Offizier?

Ich hab deb Film noch nicht gesehen, und du spoilerst mal wieder -_-

Benutzeravatar
Alrik
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1201
Registriert: 05.01.2008, 08:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Alrik » 19.08.2010, 12:22

sorry habs editiert. Aber ist kein großes Detail in der Handlung und wer es ist hab ich auch nicht erwähnt. Spannung ist immer noch da wenn du ihn noch nicht kennst ;)
"Rourke vor Gericht bringen? Ja sicher...und wenn ich dieses Wunder vollbracht hab schlage ich Gott K.O."

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49166
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.08.2010, 08:42

Sir Jay hat geschrieben:ermordeter Offizier?

Ich hab deb Film noch nicht gesehen, und du spoilerst mal wieder -_-
So was soll in Actionfilmen echt vorkommen :lol:

Du bist ein Ei!

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Floppy
Disney Fan
Beiträge: 29
Registriert: 27.07.2010, 07:37
Wohnort: Hessen

Beitrag von Floppy » 20.08.2010, 15:29

Als ich den zum ersten Mal gesehen hatte war ich doch etwas enttäuscht. An Action werden einem immer mal ein paar Appetizer hingeworfen, auf richtig spektakuläre Szenen muss man erstmal verzichten. Erst im Finale wird einem etwas mehr geboten. Auch das Buddy-Prinzip funktioniert hier nur bedingt, in erster Linie darf Belushi die meisten und besten Sprüche klopfen. Aber anders als in Filmen wie "Nur 48 Stunden" oder "Tango und Cash" ergänzen sich die Hauptdarsteller nicht so wirklich. Von Regisseur Walter Hill ist man jetzt auch keine ausufernden Actionorgien gewohnt aber bei einem Schwarzenegger Film erwartet man einfach mehr, da war in Red Heat leider erstaunlich wenig los. Hills solider Stil macht aber noch einiges wett und die deutsche Fassung bekommt auch noch einen Pluspunkt weil hier noch der später verstorbene Ulrich Gressieker Belushi synchronisiert (die Stimme war einfach unverwechselbar :( ) :liquid6: ,5

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3554
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 16.01.2011, 01:01

Gerade gesehen. DVD-Abend gemacht

Also ich fand den auch ganz gut, auch wenn der Russenpart eher nervte, zumindest konnte man da kaum was verstehen und Untertitel, die hätten im weiteren Filmverlauf eher genervt.

Allerdings stimme ich weitestgehend der Kritik zu, dass die Action eher rar gesät ist, das Zusammenspiel zwischen Belushi und Arnie war allerdings klasse, und die Synchronstimme von Belushi rockt wirklich. Schade, dass der Mann nicht mehr lebt...
Das geilste ist actionmäßig natürlich definitiv die Bus-Crash-Sequenz, die auch gerne noch etwas länger gedurft hätte. Dennoch extrem rockend, sehr geiles Teil. Die Busjagd reißt doch manches raus ;)

:liquid8:


Zu Ulrich G.: der hat doch meine ich auch bei Leben und sterben in LA und bei Trio mit vier Fäusten mitgewirkt (Nick Ryder)
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2989
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 16.01.2011, 01:40

Cinefreak hat geschrieben:...und die Synchronstimme von Belushi rockt wirklich. Schade, dass der Mann nicht mehr lebt...
was???? :shock:

Oder meinst du die synchro? Belushi weilt ja noch unter uns.

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3554
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 16.01.2011, 02:13

John_Clark hat geschrieben:
Cinefreak hat geschrieben:...und die Synchronstimme von Belushi rockt wirklich. Schade, dass der Mann nicht mehr lebt...
was???? :shock:

Oder meinst du die synchro? Belushi weilt ja noch unter uns.
genau. ich bezog mich auf die Aussage zum Synchronsprecher.
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 19.02.2013, 01:40

Mit "Red Heat" verbinde ich vorallem spezielle Erinnerungen an meine Jugendzeit.
Naja,wie auch immer:"Red Heat" ist einer meiner (Überraschung!) Lieblingsfilme mit Arnold.Storytechnisch ist der Streifen,man höre u. staune,08/15 Ware von der Stange,doch wem stört das eigentlich in einem 80er Actionfilm??Arnie als Russe überzeugt total,besonders seine Ausstrahlung bzw. Charisma und körperliche Überlegenheit kombiniert mit seinem ungleichen "Buddy" James Belushi weiß zu gefallen..dadurch werden viele ideenreiche/lustige Dialoge gesponnen die einem öfters zum Lachen/Schmunzeln animieren.Walter Hill inszeniert den Streifen überaus professionell und läßt keine Langeweile aufkommen,in den Actionszenen dominieren blutige Einschüsse und originelles,fantastisches 80er Flair.Das Ende rockt übrigens gewaltig !

Auch wenn die Story nicht wirklich was neues bietet,so ist sie doch recht spannend bis zum Ende,danke @ Walter Hill für diesen großartigen,unterhaltsamen Buddy-Actionfilm !

Achja,was mir ausserdem sehr gut gefallen hat,ist die Tatsache das hier die Russen,aus amerikanischer Sicht,nicht als die ultrabösen dargestellt werden,wie es sooft vorkam in den 80ern!Respect ;)

Nun, zusammenfassend bleiben bei diesem geilen Film nur positive Aspekte übrig:Virtuose Action,ausgezeichnete Sounduntermalung,sehr gute Kameraarbeit,teilweise geniale Dialoge und ein perfekt harmonierendes,divergierendes Paar! Ein Actionfilm der bis zur letzten Minute großartig unterhält...
:liquid10:
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Benutzeravatar
Actionfilmfan
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1450
Registriert: 03.11.2012, 12:31
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Red Heat

Beitrag von Actionfilmfan » 30.03.2019, 11:22

Der Anfang wurde übrigens in Österreich gedreht und der bärtige Typ mit dem sich Danko da prügelt war sein Freund Sven-Ole Thorsen der mehrfach in Schwarzenegger Filme dabei war.

Auf VHS hatte der Film Zensurtechnisch einen schweren Stand da es viele Cut Fassungen gibt und erst ASTRO da eine Uncut Fassung herausbrachte.

DVD mäßig habe ich den Film in einem Schwarzenegger Box-Set von Momentum Pictures. Dies ist ein UK-Set hat aber auch deutschen Ton dabei.

Sehr schwierig war auch die Busverfolgungsjagd am Ende zu drehen und so was gab es vorher noch nicht das sich zwei Busse da duellieren.

:liquid8: Punkte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste