Ausgelöscht

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Ausgelöscht

Beitrag von freeman » 25.09.2005, 22:49

Ausgelöscht

Bild

Originaltitel: Extreme Prejudice
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1987
Regie: Walter Hill
Darsteller: Nick Nolte, Powers Boothe, Michael Ironside, Maria Conchita Alonso, Rip Torn, Clancy Brown, William Forsythe u.a.

Walter Hill lässt in seiner Verbeugung vor dem Westernklassiker “The Wild Bunch” Nick Nolte und Powers Boothe auf verschiedenen Seiten des Gesetzes und in sengender Hitze aufeinanderprallen. Das Ergebnis ist ein infernalisches Geballer mit amtlichem Bodycount und hohem Blutzoll.
:liquid8:

Zur Kritik von "Ausgelöscht"

In diesem Sinne:
freeman

--------------------------------------------
----------------------------

John_Clark löscht mit:

Inhalt:
Cash Bailey (Powers Boothe) ist ein mächtiger und skrupelloser Drogenhändler, der seine Ware von Mexiko aus über die US-Grenze schmuggelt. Dicht an seinen Fersen hängt Jack Benteen (Nick Nolte), ein unbestechlicher Texas-Ranger. Zwischen ihm und Bailey besteht eine seltsame Bindung: Beide waren Jugendfreunde, doch nun stehen sie auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes. Aber es geht noch um weit mehr: Beide lieben dieselbe Frau (Maria Conchita Alonso) und wollen ihr - jeder auf seine Art - imponieren. Als sich dann plötzlich auch noch das Militär mit einer sehr dubiosen Mission einschaltet, steht Jack vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens...

Regisseur Walter Hill schuf 1987 mit "Extreme Prejudice" einen Film, der sehr wohl auch als Western funktioniert hätte. Mit Nick Nolte arbeitete Hill bereits einige Jahre zuvor an "48 Hrs", eine Zusammenarbeit, die auch hier bestens funktioniert hat.

Nick Nolte war zu dieser Zeit ein wirklich gut beschäftiger Mann, der eine Hauptrolle nach der anderen abräumen konnte. Hier in "Extreme Prejudice" spielt er einen knallharten Ranger, der erbarmungslos das Gesetz verteidigt und die Bösen punisht. Sein Schauspiel ist absolut humorlos. Stone gefaced räumt Nolte auf, lässt einen Spruch fallen und arbeitet weiter. Ich glaube im ganzen Film sieht man ihn kein einziges mal lächeln. Powers Boothe ist in der Rolle des Bad Guys sowieso eine Bank. Hier wirkt er zwar weniger dämonisch-böse als in "Sudden Death", kann aber als Gegenspieler ernst genommen werden. Maria Conchita Alonso hinterlässt in ihrer Rolle als frustrierte Freundin eines Rangers und irgendwie-geliebte des Drogenhändlers keinen bleibenden Eindruck. Ihre Rolle wirkt extrem frustriert und ging mir auf die Nerven. Da Walter Hill sie wenigstens in einer Szene ein wenig gar hüllenlos abgefilmt hat, blieb sie mir doch irgendwie im Gedächtnis haften. *g* Die weiteren Nebenrollen sind äusserst prominent besetzt. Michael Ironside, Clancy Brown, Rip Torn, William Forsythe - wahrlich grosse Namen, die von Hill auch nicht verschwendet werden.

Die Story ist humorlos, knallhart und direkt, beinhaltet für mich aber doch eine kleine Überraschung, seitens der Söldner. Alleine durch die Location, einem kleinen Kaff im staubigen Texas, ist das Ende fast schon vorprogrammiert. Gut und Böse müssen sich duellieren. Und der Showdown ist auch das wirkliche Highlight des Films. Äusserst blutig gehen die Akteure zu Werke. Es ist eine wahre Freude. :)

Fazit: Knallharter Actionthriller, der mit viel Atmosphäre, guten Darstellern und einem krassen Showdown mehr als nur überzeugen kann.
:liquid7: ,5

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 18.02.2007, 13:28

Mensch, da steht doch dieses Review so einsam und verlassen da...war grad auf der Suche nach neuem Filmfutter, das ich mal für LL reviewen könnte und sehe, daß dieser Film schon da ist.

Sehr treffendes Review, die Schlußballerei rockt alles weg. Auch richtig, daß der Film starke Züge eines Westerns trägt (wird noch durch Nick Noltes Outfit unterstrichen). Auch sonst ist der Film quasi das krasse Gegenstück zu den oftmal reaktionären und groben Cannon-Produktionen. Die Geschichte ist zwar nicht so sonderlich komplex, aber füllt den Film sehr gut aus. Erinnert mich im Nachhinein etwas an die wooschen Bloodshed-Filme. Wer weiß, wer da wen beeinflußt hat. :wink:

achso, völlig vergessen...halte den Film für sehr gut und würde auch so etwa 8/10 geben.

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84517
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 18.02.2007, 14:44

danke fürs hochholen, werde ich mal sichten!
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 18.02.2007, 14:53

Liquid Love hat geschrieben:danke fürs hochholen, werde ich mal sichten!
Cool, im asianfilmweb wird schonmal gemoppert, wenn man Uralt-Threads wieder auskramt. :lol:

Wollte halt nur nochmal unterstreichen, daß sich der Film für Actionfans wirklich lohnt.

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5003
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 18.02.2007, 15:43

Cyborg Cop hat geschrieben:
Liquid Love hat geschrieben:danke fürs hochholen, werde ich mal sichten!
Cool, im asianfilmweb wird schonmal gemoppert, wenn man Uralt-Threads wieder auskramt. :lol:
Was, wann denn?

Hab btw den Film auch gerade geschaut, wirklich ein gelungener 80er Jahre Actioner mit fettem Showdown, der aber mangels Ästhetisierung höchstens hinsichtlich des Bodycounts an John Woo gemahnt. Glaube auch nicht, dass Hill und Woo sich um diese Zeit stark gegenseitig beeinflusst haben, eventuelle Ähnlichkeiten dürften wohl eher mit der Vorliebe beider Regisseure für Sam Peckinpah begründet sein.
Etwas nervig ist das texanische Gebrabbel von Nolte und Boothe, echt schwer verständlich.
Gute 7,5/10

Benutzeravatar
mullen
Disney Fan
Beiträge: 113
Registriert: 07.01.2007, 06:37

Beitrag von mullen » 18.02.2007, 19:27

naja ausgelöscht hat schon seine längen, auch wenn einige nette shootouts vertreten sind! Ab und zu kann man den schonmal gucken! Ich vergebe 7/10

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 18765
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.02.2007, 22:38

Cyborg Cop hat geschrieben: Cool, im asianfilmweb wird schonmal gemoppert, wenn man Uralt-Threads wieder auskramt. :lol:
Wieso das denn? Wenn ich nen Review geschrieben habe, in dem Thread wird ein Jahr lang nicht gepostet und plötzlich schreibt mal wieder einer was rein, da freu ich mich doch.
Also lasst euch bloß nicht davon abhalten, im Archiv zu kramen. :wink:

Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3268
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von John_Clark » 05.12.2009, 18:22

Extreme Prejudice

Ein weiterer Schatz aus meiner alten VHS-Kiste, der in Deutschland den Titel "Ausgelöscht" bekam.

umgetopft

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6820
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 07.12.2009, 09:50

Ein feiner Walter Hill, IMO einer seiner besten. Als Hommage an Sam Peckinpahs "The Wild Bunch" ein blutiges Vergnügen mit extrem derben Shoot-Outs, aber auch sehr markigen Charakteren, die dem Film mehr Tiefe verleihen als man es vom durchschnittlichen Actionböller der 80er gewohnt ist. Die Story hakt hier und da (so ganz will das Auftauchen der Spezialeinheit nicht so ganz mit dem persönlichen Konflikt von Ranger und Drogenbaron harmonieren), ist aber durchweg spannend, die western-like Inszenierung rockt und die Action sowieso.

:liquid8:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Ausgelöscht

Beitrag von freeman » 08.08.2019, 19:57

Anlässlich des aktuellen Blu-ray-Starts im Mediabook mal die Uralt-Review gepimpt und zu den Actionfreunden umgetopft.

Ausgelöscht

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5214
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Re: Ausgelöscht

Beitrag von John Woo » 28.08.2019, 20:48

Wird da voraussichtlich noch eine normale Blu-ray -Version nachgeschoben oder denkt ihr, man sollte besser das Mediabook holen?

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: Ausgelöscht

Beitrag von freeman » 29.08.2019, 19:58

Koch Media haut meines Erachtens meistens alles auf einmal raus. Also wenn die einzelne Datenträger geplant hätten, wären die imo parallel gekommen. Würde also nicht die Hand ins Feuer dafür legen, dass der einzeln kommt - wie es etwa Capelight händelt. Maximal, wenn die das MB ausverkaufen...

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast