Brüno

Die Abstellkammer für Reviews, die woanders nix zu suchen haben.
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Brüno

Beitrag von freeman » 14.07.2009, 12:04

Timo: Ja kümm müch den mal in den Püssy Büreich, dür püsst!

Brüno

Bild

Originaltitel: Brüno
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2009
Regie: Larry Charles
Darsteller: Sacha Baron Cohen, Alice Evans, Trishelle Cannatella, Sandra Seeling, Candice Cunningham, Ben Youcef, Todd Christian Hunter, Paul Barba, Kea Könneker u.a.

Brüno, in seiner Heimat Österreich aufgrund eines peinlichen Fauxpas geschasst, beschließt nach Amerika auszuwandern, um dort als Celebrity österreichischer Herkunft berühmter zu werden, als Hitler es war. Dazu adoptiert er schwarze Kinder, entwickelt neue, garantiert nicht jugendfreie und sehr schwule Fernsehformate und will letztendlich sogar heterosexuell werden ... Na, ob das klappt?

Ein Mehr an narrativem Unterbau hat Brüno nicht zu bieten und letztlich ist dieses abstruse Konstrukt wie schon bei Borat vollkommen egal. Zog Sacha Baron Cohen in „Borat“ noch gegen die Angst der Amis vor allem Fremden ins Feld, attackiert er nun die grenzenlose Homophobie im weiten Land der Toleranz. Er treibt Schwulenbekehrer an den Rande des Nervenzusammenbruches, will mit einem Präsidentschaftskandidaten ein Sextape drehen, sprengt eine Swingerveranstaltung nur aufgrund seiner Blicke!!!, erlebt eine unvergessliche Jagdveranstaltung und renoviert ganz nebenbei die US Armee mit Klamotten von D & G. Ganz nebenbei empfiehlt er den verfeindeten Juden und Palästinensern bei einem „Friedensgespräch“, lieber mehr Christen umzubringen als einander.

Kurzum: Cohen hebt die in der „Ali G Show“ kultivierte und mit „Borat“ auf die vorläufige Spitze getriebene Respektlosigkeit auf ein ganz neues Level und präsentiert zwischen einigen inszenierten 0815 Handlungsteilen, die seinen Leinwandauftritt zusammenhalten und nicht wirklich zünden wollen, Brachialgags vom Allerfeinsten und das nur, indem er seine Gesprächspartner ganz „freiwillig“ ihre eigene Borniertheit und Dummheit zu Markte tragen lässt und sich darüber auf gewohnt naiv anmutende Art und Weise lustig macht. Und das noch effektiver als in „Borat“, ABER leider in etwas zu niedriger Frequenz. „Borat“ wirkte letztlich einfach etwas respektloser, seine Erkenntnisse über die USA noch giftiger. Vielleicht auch, weil „Borat“ einfach nicht so glatt anmutet wie Brüno, der schon in seiner Anlage selbst ein Opfer der grassierenden Oberflächlichkeit Amerikas zu sein scheint, die man hier ja eigentlich anprangern will. Zudem mutete „Borat“ durchgehend ein wenig sympathischer an als der viel zu exaltiert angelegte Brüno. Ein Komplettausfall dagegen ist Lutz, der Sidekick von Brüno, der nicht einmal ansatzweise einen guter Ersatz für „den Dicken aus Borat“ darstellen will. Einzig seine Schambefreitheit verblüfft extrem.

Am Ende liegen sich zwei Männer zu Celine Dions Titanicschmachter in den Armen und küssen und entkleiden sich. Per se nichts Besonderes. Wenn da nicht tausende Zuschauer wären. Diese hatten ein Ultimate Fighting Event erwartet und müssen nun zwei „Schwuchteln beim Knutschen“ betrachten. Und während sich ihre Augen vor Schock mit Tränen fluten, liegt der Zuschauer am Boden und lacht sich einen ... Hier ist Brüno, was er sein will und dafür gibt es ein: „Danke Brüno“! Eines sollte allerdings klar sein, Jedermanns Humor ist der hier präsentierte definitiv nicht! Aber wer schon immer einmal wissen wollte, wie Airsex mit einem Mitglied von Milli Vanilli aussehen könnte, der ist hier definitiv richtig!
:liquid8:

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 28.12.2012, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10891
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 14.07.2009, 12:20

also ich fand borat schon langweilig; ob der mich besser unterhalten kann? ôô

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 14.07.2009, 14:00

Bei uns war am Tag des Filmes im Übrigen Anti-Homophobie Tag in Leipzig. Die hätten den Film geliebt ... nun kannste dir ableiten, wies bei dir ausschaut :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 10891
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 14.07.2009, 16:41

hmm klingt vielversprechend 8-)

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 77209
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 14.07.2009, 17:07

Also Borat ist zwar irgendwie saudoof aber auf der anderen Seite auch irgendwie voll der Brüller. Den rosa Brüno werde ich definitiv sichten, aber nicht im Kino!
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 14.07.2009, 17:45

Dazu das hier :

http://www.mmafightgirls.com/post/2708/ ... ck-rumble/

Der Typ ist drauf. :lol:
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 15.07.2009, 02:25

Hab von dem Borat bisher nur Auschnitte gesehen und schon von einigen Leuten weniger gutes gehört, da ich mich aber schon Ali G gut unterhalten hat, werde ich mir die Beiden im Double-Feature angucken, erst Borat zuhause, danach den Brüno im Kino.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3346
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 15.07.2009, 08:30

Hab ihn gestern Abend im Kino gesehen ( warum sagt mir denn keiner das Harry Potter Nacht ist mit allen 6 Filmen und der Möglichkeit im Kino zu übernachten, dann wär ich doch zu Hause geblieben ).

Zu Brüno:

Wer Borat mochte wird definitiv auch seinen Spaß mit Brüno haben, was vorallem an den teils ziemlich krassen und heftigen Gags liegt. Eine wirkliche Storyline ist zwar nicht auszumachen, aber gerade das macht den Film in seiner episodenhaftigkeit so unterhaltsam, es gibt Parts, die zünden überhaupt nicht, nur um dann in der nächsten Episode wieder einen Brüller nach dem anderen herauszuhauen. Ich habe mich allerdings während des ganzen Films gefragt, was davon wohl gestellt ist und was nicht.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 15.07.2009, 08:50

Also der Sex mitm Pygmäen war gestellt :lol: ;-)

@ Oli, was du da gepostet hast, ist die Endszene in Brüno ... scheint also schonmal net gestellt gewesen zu sein ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 16.07.2009, 14:16

Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 16.07.2009, 14:26

Warum gerade in der Ukraine???
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 16.07.2009, 15:13

Borat is da glaube ich auch schon verboten, die mögen den cohen wohl nicht.
Brüno geschaut und für recht lusitg befunden. Fast tot gelacht habe ich mich bei der Szene mit dem Testpublikum. Echt wie kommt man nur auf son Dreck, ehrlich?
Von mir :liquid8:

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 16.07.2009, 15:57

Dr Dolph hat geschrieben:Borat is da glaube ich auch schon verboten, die mögen den cohen wohl nicht.
Brüno geschaut und für recht lusitg befunden. Fast tot gelacht habe ich mich bei der Szene mit dem Testpublikum. Echt wie kommt man nur auf son Dreck, ehrlich?
Von mir :liquid8:
Eeeeh Zonk :
Borat wurde in Kasachstan und Russland verboten
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 16.07.2009, 16:00

Verdammt! Naja war nah dran...

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 16.07.2009, 16:04

Hättest du auf den Link geklickt, dann wüsstest du es. :wink:
Steht nämlich im selben Artikel.
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 16.07.2009, 16:10

Ja, hab den gestern schon gelesen und muss da wohl was verwechselt haben.
Hatte da nämlich jetzt Russland mit Ukraine durcheinader bekommen...

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6583
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 16.07.2009, 17:46

Ich fand schon Borat ziemlich mies und werde mir den schund hier sparen
Bild

Negan: "Wo willst du denn hin? Ich dachte du willst meine Hilfe"Judith: "Ja aber nur bei Mathe"
Negan: "Warum nur bei Mathe?" Judith: "Weil es den Zahlen egal ist ob du ein guter oder böser Mensch bist"

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 17.07.2009, 08:31

Sehr pussyhaft :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 18.07.2009, 23:57

Fand Borat recht durchwachsen, da spar ich mir den Ösi im Kino...wenn er im TV läuft, wird der aber sicher mal angeschaut...
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.07.2009, 09:06

Imo MUSS man beide einfach im Kino gesehen haben ... da ist das Erleben des Vorführungsmomentes einfach noch ein zusätzlicher Kracher ... Bei Borat saßen einige drin, die sich beispielsweise bei den Judenwitzen nicht zu lachen trauten und so seltsam hüstelten, als müssten sie alle über die politische Unkorrektheit informieren ... und bei Brüno fanden diverse Damen die Szenen um "OJ" durchweg lauthals geschmacklos ... das kann kein Heimkinoerlebnis toppen :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17852
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 28.12.2012, 08:43

Nach dem "Diktator" jetzt zur Vollständigkeit auch nochmal diesen hier gesichtet und rückwirkend kann nur nochmal konstatiert werden, dass der Dokumentarstil, der für den "Diktator" zum Teil ja zugunsten des Filmischen aufgehoben wurde, einfach am besten funktioniert. Thematisch setzt sich Sacha Baron Cohen in diesem Fall aber so extrem zwischen die Stühle, dass selbst erklärte Fans von "Borat" einen weiten Bogen um "Brüno" machen. Dabei hat sich daran, wie die Gags funktionieren, nichts geändert: Cohen bricht fließbandweise Tabus und lässt sie vor den Augen der (vermeintlich) uneingeweihten Komparsen auf diese niederregnen und suhlt sich zur Krönung auch noch minutenweise in deren ungläubigen Gesichtern. Funktioniert auch hier einwandfrei, aber man muss schon ein dickes Fell mitbringen können.
:liquid7:

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 02.01.2013, 20:53

Nein,Nein und nochmals Nein ! "Brünü" ,oder wie auch immer,ist de grösste Schwulen-Grütze die ich jemals gesehen habe !Da hilft nichteinmal mehr Pam "ui schaut her ich besteh aus Silikon" Anderson mal was...sry aber wahrer Humor ist in meinen Augen "Nackte Kanone 1","Leben des Brian","Fisch namens Wanda" usw,aber nicht dieser miese Shit! sorry

:liquid4: , bzw. schwerstens einzuschätzen hmzzzz
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 02.01.2013, 21:03

EDIT: SRY, Pam "Misses Silikon" war in Borat zum Ende hin dabei.....
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 77209
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 03.01.2013, 08:12

Naja die nackte Kanone steht eher für "oberflächlichen" Slapstick Humor, hier ist sehr viel Gesellschaftskritik respektive Satire vertreten. Alleine das Kindercasting ist eine Klasse für sich.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast