Made Men

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
John_Clark
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3001
Registriert: 25.03.2007, 20:56
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Made Men

Beitrag von John_Clark » 01.09.2009, 23:55

Made Men

Bild

Originaltitel: Made Men
Herstellungsland: USA
Produktionsjahr: 1999
Regie: Louis Morneau
Produktion: Richard Donner, Joel Silver
Darsteller: James Belushi, Michael Beach, Timothy Dalton, Steve Railsback, Carlton Wilborn, Vanessa Angel, Jamie Harris, David O'Donnell, Tim Kelleher, Skip Carlson, Susan Isaacs, Oscar Rowland

Ein weiteres verstaubtes Tape aus meiner reaktivierten VHS-Box...

Inhalt:
Bill Manucci (James Belushi) lebt in einem kleinen, ruhigen Städtchen. Mit dieser Ruhe ist es vorbei als er Besuch bekommt - unangenehmen Besuch. Vier Männer stürmen in sein Haus und verlangen 12 Millionen Dollar zurück, die Bill seinem Mafiaboss gestohlen hat. Klar, dass Bill das Geld nicht hergeben will, klar auch, dass die Männer nicht einfach wieder abziehen werden und ganz klar ist, dass Bill den nächsten Morgen nicht mehr erleben wird. Es sei denn, er kommt auf eine ganz geniale Idee...

Ich erinnere mich noch gut an den Kauf dieser VHS. In unserem Nachbarort Pratteln (auch liebevoll Prüttülü genannt) gab es vor gut 8 Jahren einen Lagerverkauf einer grösseren Videothekenkette. Mein Gott, was haben wir da zugeschlagen. Filme für 1.- CHF, etc. Darunter war auch dieses Werk, welches in der Hitze des Gefechts (da war echt die Hölle los, glaubts mir) irgendwie den Weg in meinen Einkaufswagen gefunden hat. Speziell die Namen Richard Donner und Joel Silver auf dem Titel, das kleine FSK 18-Symbol auf der Rückseite plus die Anwesenheit der Herren Belushi und Dalton bekräftigen den Kauf dieses 1 Franken-Filmes.

Der Film hält sich zu Beginn gar nicht gross mit einem Intro auf, sondern wirft den Zuschauer gleich mitten ins Geschehen. Schon nach ein paar Filmminuten hat Bill Manucci den Lauf einer Waffe an der Schläfe - eine Situation, die in diesem Film des öfteren vorkommen wird. Wir erfahren, Bill hat den Oberboss der Mafiosi um 12 Millionen erleichtert. Nice move. Herrlich anzusehen, wie Bill daraufhin versucht, sich aus jeder Situation herauszureden, wie er versucht, die Bad Guys gegeneinander aufzuhetzen. Die Story geht mit flotten Zügen voran. Und was für einen Film dieser Grössenordnung ganz toll ist - die Action. In "Made Men" rockts gewaltig. Was hier an Munition verballert wird, was hier alles in die Luft gejagt wird - yeah, well done. Zudem bewegt sich dieses wortwitzige und zynische Abenteuer auf einem erhöhtes Level der Gewalt. Was hier geprügelt, gemordet oder in die Luft gejagt wird (siehe Link am Ende des Reviews) ist ganz beachtlich.

Das Lob gebührt jedoch nicht alleine den Herren Silver und Donner, die hier "nur" als Producer auftreten, sondern Regisseur Louis Morneau, der zwar sonst nichts gemacht hat, was ich kenne, hier jedoch das absolute Maximum aus einem kleinen Budget herausgeholt hat. Hut ab.

James Belushi hat seine grossen Zeiten leider schon Anfang der Neunziger hinter sich gehabt, konnte aber mit "Made Men" nochmals einen ganz beeindruckenden Film in sein Palmares aufnehmen. Belushi spielt auch wirklich gut und es macht spass seinem Schauspiel zuzuschauen. Ex-Bond Timothy Dalton als Sheriff Drier spielt ebenso gut auf, auch wenn sein Part als Nebenrolle anzusehen ist. Der Rest des Casts kann vielleicht nicht mit grossen Namen aufwarten, ist aber gewiss als gut gecastet anzusehen. Ich konnte zumindest keinen Ausfall ausmachen.

Die Story kann man ebenso als fein ansehen. Ohne comichaft oder überrissen zu wirken, schlägt der Film oft neue Wege ein und lässt den Zuschauer mit seinen Vermutungen auch mal gerne ins Leere laufen.

Fazit: Ein abwechslungsreicher kleiner Actionfilm, der mich schon vor acht Jahren begeistert hat - und dies heute Abend nochmals wiederholt hat.

:liquid7: ,5

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 02.09.2009, 08:29

Bitte mal die Herren Silver und Donner verlinken ;-)

Film selber find ich net so prall ... weiß auch net ... der hat bei mir nie gezündet ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 02.09.2009, 18:05

Ich würde dem sogar eine 8 geben, ich finde den auch sehr gelungen. Die Sprüche die Belushi dauernd raushaut sind echt goldwert und Timothy Dalton ist sowieso Klasse!

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 02.09.2009, 18:16

Das klingt gut, mal für 8€ incl Versand die Code1 DVD gekauft

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21550
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 05.09.2009, 12:59

Guter Film! Macht Laune! :D

:liquid7:

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 16.09.2009, 08:36

Durch den Thread hier stieß ich auf diesen Actionfilm der späten 90er Jahre. Da mir die Rollenbesetzung mit Belushi und Dalton gefiel, der Regisseur bekannt war(Macher des grandiosen "Retroactive") und auch die Reviews nicht schlecht klangen, habe ich mir direkt die DVD aus den USA besorgt.
Der Film bot eine Story ganz nach meinem Geschmack. Ein Film voller Gauner und Ganoven, selbst die Cops sind fiese Drecksäue und jeder will jedem ans Leder. "Made Men" kommt niemals zur Ruhe, Längen gibt es so gut wie keine. Selbst die Einführung dauert keine 10 Minuten dann gehts auch schon los mit der Action und Film peitscht ständig nach vorn.
Trotzdem könnte die Story etwas origineller sein, die Ballereien könnten etwas besser inszeniert sein und auch wie so oft gerne zahlreicher. Aber der lange Showdown entschädigt dafür zumindest teilweise. Doch auch hier war ich mit der Inszenierung der Schießerei nicht ganz einverstanden. Das geht besser.
Ein echter Pluspunkt des Films ist James Belushi. Sein Charakter hat ständig einen coolen Spruch auf den Lippen und wertet den Film um Klassen auf. Aber auch die kurzen Auftritte von Timothy Dalton strahlen jedes Mal Klasse aus.
Insgesamt sicher keine Pflichtveranstaltung aber Action-Fans sollten sich den Film definitiv mal geben. Im B-Bereich ein wirklich gutes Filmchen.

:liquid7:

Kann mir mal wer am Ende weiterhelfen?
[Spoiler]Wieso lacht der Schwarze wenn er am Ende die leere Kiste statt dem Geld findet? Freut sich ja gerade zu.
War der Schwarze der Skipper bzw. halt der Mafiaboss? Wieso erkannte den denn dann keiner?
[/Spoiler]
Zuletzt geändert von C4rter am 16.09.2009, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Seemi
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3335
Registriert: 06.12.2008, 14:28
Wohnort: München

Beitrag von Seemi » 16.09.2009, 10:10

Die letzten zwei Zeilen hättest du als SPOILER markieren können :roll:
Bild
"Bevor ich mein Kaffee nicht hab, lass ich mich nicht foltern!" (Jackson)

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
C4rter
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1244
Registriert: 13.05.2008, 07:51

Beitrag von C4rter » 16.09.2009, 11:56

Seemi hat geschrieben:Die letzten zwei Zeilen hättest du als SPOILER markieren können :roll:
Es machen 2 Schwarze mit, keine Sorge
Da es hier für den Spoilertag keine Funktion hinterlegt gibt habe ich das hier nie gemacht bisher
Naja, und wer nach "Ich habe ne Frage zum ENDE" weiter liest ist doch wohl irgendwo selber Schuld. Das heißt doch quasi schon SPOILER :!:

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3617
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 04.08.2010, 21:02

Würde mit der Wertung des Erstposters etwa konform gehen. Die Sprüche sind echt derbe, die Action - für ein B-Movie echt irre (Joel Silvers Handschrift ist deutlich zu erkennen) und die kleinen Wendungen dieses nicht immer ganz braven Actionteils sind geschickt und verwirren ordentlich.

:liquid7: ,5
Zuletzt geändert von Cinefreak am 06.08.2010, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 05.08.2010, 08:47

Hab ihn mir auch nochmal gegeben und wie gesagt, der zündet bei mir net ... gar net ... hab dann irgendwann s'Spulen angefangen ... wie bei jedem Durchlauf :lol:

SPOILER
@ Carter: er lacht, weil ihn Belushi trotz halben Magazin im Wanst immer noch belogen hat. Er bewundert seine Eier ;-) ... Jo, er ist der Skipper ... Er wurde net erkannt, weil er sich wohl allgemein net so gerne zeigte, sonst hätte Mr. Belushi ja auch net ins Zeugenschutzprogramm gemusst, wenn jeder Dödel den Skipper erkennt und ihn verpfeifen kann ... und erinnere dich, net mal Belushi hat ihn vorher wirklich gesehen und ihm dennoch 12 Mille abgejagt ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste