the Condemned I + II

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 27153
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

the Condemned I + II

Beitrag von StS » 09.10.2007, 17:12

Bild

Originaltitel: the Condemned
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2007
Regie: Scott Wiper
Darsteller: Steve Austin, Vinnie Jones, Robert Mammone, Tory Mussett, Rick Hoffman, Madeleine West, ...

"10 Menschen werden kämpfen. 9 werden sterben. Du bist der Zuschauer." So lautet die vielsagende Tagline von "the Condemned" – einem Action-Streifen von Scott Wiper aus dem Hause "WWE Films", der hierzulande als "die Todeskandidaten" veröffentlicht wurde sowie mit ‘Stone Cold’ Steve Austin, Vinnie Jones und Robert Mammone in den Hauptrollen aufwartet…

Zur Kritik geht´s hier!

:liquid4:

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8144
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

The Condemned 2: Desert Prey

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 09.10.2007, 18:39

Freeman kickt die Drohne:

The Condemned 2

Bild

Originaltitel: The Condemned 2: Desert Prey
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2015
Regie: Roel Reiné
Darsteller: Randy Orton, Eric Roberts, Wes Studi, Steven Michael Quezada, Monique Candelaria, Matthew Page, Michael Sheets, Dylan Kenin, Stafford Douglas, Alex Knight u.a.

WWE-Superstar Randy Orton beerbt Stone Cold Steve Austin und führt dessen ersten größeren Hit “Die Todeskandidaten” durchaus überzeugend weiter. Er gibt den Kopfgeldjäger Will Tanner, der eines schönen Tages wieder und immer wieder von seinen Ex-Kollegen attackiert wird und sich jeweils nur knapp seiner Haut erwehren kann. Was er nicht ahnt: Er ist Teil eines perfiden Spiels, bei dem auf Leben und Tod der Kandidaten gewettet wird…
:liquid6:

Zur "The Condemned 2" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60490
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 10.10.2007, 00:41

MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:Äußerst schade, das der Film so schlecht ist, das Review dagegen ist gut :)
Klingt eigentlich nur danach, als müsse man während des Guckens das Hirn wirklich komplett ausschalten und dann bekommt man nen Film ala The Marine - schlechter Hauptdarsteller, geiler Antagonist. Wird auf jeden Fall mal getestet ... denke ich ;-)

Schönes Review btw.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
jack warrior
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2007, 21:02
Wohnort: Bad Frankenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von jack warrior » 10.10.2007, 06:10

joh werd den auch antesten vorallem wegen vinnie jones....

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 27153
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 10.10.2007, 06:18

@ freeman: "the Marine" ist zwar auch kein Hit, wohl aber besser als der hier - das liegt vor allem daran, dass jener spektakuläre Action, Spaß und Tempo aufbieten konnte, der hier leider nicht. :wink:

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8040
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 12.10.2007, 10:01

Ich fand ihn etwas besser, so im Bereich von :liquid6:

Die Subplots mit der Medienkritik sind tatsächlich etwas aufgesetzt, aber auf der Insel hat der Film IMO schon Drive. Und Steve Austin macht schon einen ganz guten Job, wesentlich besser als John Cena. Und als ich durch Abspann und Making Off erfuhr, dass Richard Norton den Fight Choreographer gegeben hat, hatte ich "The Condemned" gleich noch ein Stückchen mehr lieb. :D :D
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 27153
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 12.10.2007, 11:24

...jip, Deine Ofdb-Kritik zu dem hier hab ich natürlich auch bereits gelesen! :wink:

Benutzeravatar
Carcass77
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 841
Registriert: 23.11.2005, 19:32
Wohnort: Blackwater Park

Beitrag von Carcass77 » 14.10.2007, 10:34

Klasse Rezi, kann ich mich nur anschließen. Wenn man Vinnie Jones liest, dann denkt man schon irgendwie automatisch an einen Kracher, aber leider scheint das ja hier nicht der Fall zu sein... :(

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 16.10.2007, 14:18

So ich habe ihn jetzt endlich auch gesehen.
Würde ihm so 6/10 geben. Alle deine Kritkpunkte sind verständlich, stoßen mir nur nicht ganz so sauer auf. Was mich sehr gestört hat, das Austin viel zu wenig gerockt hat.
Ich hätte mir eher einen Stone Cold Character gewünscht, so wie er in der WWE gerockt hat :

http://www.youtube.com/watch?v=a5motaDc ... ed&search=

http://www.youtube.com/watch?v=Np_K5X71 ... ed&search=
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 27153
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 16.10.2007, 17:51

...okay - na, dann hattest Du wenigstens etwas mehr Spaß an dem Streifen als ich. Für mich hätte er einfach insgesamt mehr rocken sollen - dann hätte ich auch über die anderen Punkte besser hinwegsehen können... :wink:

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 16.10.2007, 18:23

LOL! Der Streifen kriegt in Deutschland sogar nen Kinostart, aber bitte gebt euch mal den Titel :

http://www.moviegod.de/kino/kritik/1131 ... en/seite-1

:roll:
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8144
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 16.10.2007, 22:05

looooooooooool, ja der Titel rockt :lol:
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5453
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 29.04.2008, 16:50

So, gesehen und für Scheiße befunden. Kritikpunkte: Viel zu lang, viel zu langweilig, verlogene Aussage, kaum rockende Action, dümmlichste Dialoge, viel zu inkonsequent. Ekelschauer liefen mir bei all den "menschliches Drama" simulierenden Sequenzen wie den Telefonanrufen Austins zur Liebsten oder den spontanen Gewissensbissen einiger Mitarbeiter über den Rücken. Positiv darf Steve Austin vermerkt werden, der natürlich auch nur einen Gesichtsausdruck beherrscht, aber doch etwas charismatischer wirkt als John Cena. Einen klitzekleinen Bonuspunkt gibt´s fürs Finale inkl. der sauber getricksten Hubschrauberexplosion, deswegen (und der soliden formalen Umsetzung wegen) gibt´s noch gaaanz knappe :liquid4:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60490
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 11.05.2008, 01:33

Also mir hat er ganz gut gefallen. Austin ist Cene klar überlegen. Optisch ist der Film extrabreit geraten (auch wenns in den Fights arg wackelt). Die Fights sind kraftvoll, roh, brutal und verzichten auf Wrestlingmoves, was hier in dem Setting auch net gepasst hätte. Ich fand ihn ab und an sogar nett spannend und er hatte einen schön grimmigen Humor ... (ich sag nur die einlage mit: Meine Ex hat mich verarscht!).

Problematisch wirds bei einigen peinlichen Momenten. Held ruft daheim an, um sich mit der Ex auszusöhnen, anstatt Koordinaten durchzugeben ... hallo? Vinnie Jones darf net rocken. Die von kami angesprochenen Charakterwandlungen aus heiterem Himmel sind extrem dämlich. Der Umgang mit dem weiblichen Interieur hochgradig geschmacklos und letztendlich kracht es erstaunlich wenig. Die Medienkritikeinlagen pendelten IMO zwischen plakativ peinlich und ganz treffend hin und her. Das änderte sich echt von Dialog zu Dialog über das Thema.

Egal ... macht: :liquid6:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
TomHorn
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1340
Registriert: 22.06.2008, 14:53

Beitrag von TomHorn » 21.09.2008, 03:03

Stimme StSs Kritik vorbehaltlos zu. Der Film hat eindeutig zuviele Längen, Stone Cold rockt numal überhaupt nicht & die Action läßt mich, bis auf die fiese Ballerei im Sendelager am Schluss, vollkommen kalt. Die kritischen Ansätze verpuffen nicht nur wie ein laues Lüftchen, sie verärgern, da man dies & den Subplot in den Staaten aus Straffungsgründen gerne hätte aussparen können. Bullshit...
:liquid3:
"Du bist vielleicht groß, dafür bin ich aber klein!" (Duffy Duck aka Duck Dodgers)
The Expendables-Countdown

Cinefreak
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5149
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 13.08.2011, 09:44

StS hat geschrieben:@ freeman: "the Marine" ist zwar auch kein Hit, wohl aber besser als der hier - das liegt vor allem daran, dass jener spektakuläre Action, Spaß und Tempo aufbieten konnte, der hier leider nicht. :wink:
na, dass ich das mal von jemandem hier lese zu "The marine"...es geschehen noch Zeichen und Wunder :wink: :lol:
fand den ja auch hypergeil. Selten so fette Explosionen gesehen, nicht nur die üblichen Feuerwalzen aus dem Computer, sondern wirklich druckvolle Detonationen, da stört dann auch nicht, dass es zum Teil CGIs sind. :D
Unser neuestes Projekt: https://open.spotify.com/show/35s3iDdkQ12ikEFT9hOoTP - Talk rund um Filme und Serien

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60490
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

The Condemned 2

Beitrag von freeman » 14.04.2016, 09:03

The Condemned 2

Bild

WWE-Superstar Randy Orton beerbt Stone Cold Steve Austin und führt dessen ersten größeren Hit “Die Todeskandidaten” durchaus überzeugend weiter. Er gibt den Kopfgeldjäger Will Tanner, der eines schönen Tages wieder und immer wieder von seinen Ex-Kollegen attackiert wird und sich jeweils nur knapp seiner Haut erwehren kann. Was er nicht ahnt: Er ist Teil eines perfiden Spiels, bei dem auf Leben und Tod der Kandidaten gewettet wird…
:liquid6:

Zur "The Condemned 2" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5595
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 17.04.2016, 13:46

Das klingt doch recht ordentlich, freue mich darauf.

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5453
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 17.04.2016, 22:59

John Woo hat geschrieben:Das klingt doch recht ordentlich, freue mich darauf.
Nee, der ist wirklich richtiger Rotz. Von der Story wollen wir gar nicht reden, aber der Film wirkt billiger als alle bisherigen DTV-Fortsetzungen des Regisseurs, die Action macht sich rar und ist von ein paar netten Zeitlupentreffern abgesehen auch eher lausig. Obendrauf gibt's einen lächerlichen und von einem übermotivierten Statisten unsäglich beschissen verkörperten Oberlumpen.
Mit viel gutem Willen ganz knappe :liquid3:

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 27153
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 18.04.2016, 07:38

kami hat geschrieben:
John Woo hat geschrieben:Das klingt doch recht ordentlich, freue mich darauf.
Nee, der ist wirklich richtiger Rotz.
:lol:

Man muss Freeman´s Bewertungen nur zu interpretieren wissen. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60490
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 18.04.2016, 10:02

Der wird dem John deutlich besser gefallen. Da wett ich mein letztes Hemd drauf. Hatte kamis Wertung aus seinem Tagebuch bei der Sichtung im Hinterkopf und irgendwann schon stark überlegt, ob der Orton ihm mal ein Eis geklaut hat oder so :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5595
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Re: the Condemned I + II

Beitrag von John Woo » 22.03.2021, 17:22

Teil 2 kommt ja nun endlich auf Blu-ray raus...im schicken Mediabook. :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 60490
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Re: the Condemned I + II

Beitrag von freeman » 22.03.2021, 19:52

Das würde ich aber net zahlen :lol:

Der ist imo bei Amazon Prime für 2 oder 3 Euro zum Leihen. Das kann man beruhigt investieren. Die britische Scheibe ist meines Wissens auch vernünftig bepreist. 30-40 Euro würde ich aber auf keinen Fall investieren. So gut wird er dir dann auch net gefallen :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8040
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Re: the Condemned I + II

Beitrag von McClane » 23.03.2021, 19:49

Kommt demnächst auch bei Netflix, da kannst du ihn dann ohne Zusatzkosten streamen.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 27153
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Re:

Beitrag von StS » 11.01.2022, 08:34

StS hat geschrieben:
18.04.2016, 07:38
kami hat geschrieben:
John Woo hat geschrieben:Das klingt doch recht ordentlich, freue mich darauf.
Nee, der ist wirklich richtiger Rotz.
:lol:
Man muss Freeman´s Bewertungen nur zu interpretieren wissen. :wink:
Hat sich bewahrheitet:

„the Condemned 2: Desert Prey“ (aus dem Hause „WWE Films“) ist die 2015er DtV-Fortsetzung des 2007er Kinofilms, der hierzulande als „die Todeskandidaten“ erschien und an sich schon nicht gerade gut war. Dieses Sequel hier ist in allen Belangen nun eine weitere Stufe schwächer ausgefallen (Darsteller, Regie, Locations, Action, Inhalt etc.) und präsentiert uns den uncharismatischen Randy Orton als ein von dem schwachen Baddie Steven Michael Quezada (und ein paar anderen Typen) gejagter Ex-Kautionspreller-Kopfgeldjäger, der in einer Wüsteneinöde um sein Leben kämpfen muss…

Nunja, der Streifen ist auf jeden Fall reich an Filmfehler und Klischees sowie arm an solchen Dingen wie Überraschungen oder Suspense. DtV-Sequel-Spezi Roel Reiné hat die Action weitestgehend unaufregend und uninspiriert in Szene gesetzt – samt eines Faibles für Drohnen-Aufnahmen und übertriebene Explosionen; vermutlich um damit angetrunkene 15-jährige Zuschauer irgendwie ein Stück weit begeistern zu wollen…

Erfreulicherweise fällt Eric Roberts hier mal positiv auf – und das mal nicht als Bösewicht, sondern als rüstiger Vater unseres Leads – während man Wes Studi´s Auftritt im Grunde bloß als ein Cameo bezeichnen kann. Statt eines Internet-PPV-Events wetten reiche Leute nun in einer alten Lagerhalle auf die sich entfaltende Jagd: Lahm. Generell ist das Drehbuch oberflächlich und schwach. Hach… da ich mich alles in allem zumindest nicht ernsthaft gelangweilt habe, vergebe ich letztendlich noch

gute :liquid3:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste