Prophet, The

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Prophet, The

Beitrag von freeman » 08.03.2006, 00:32

The Prophet

Bild

Originaltitel: Prophet, The
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1999
Regie: Fred Olen Ray
Darsteller: Don 'The Dragon' Wilson, Barbara Steele, Ted Monte, Wendy Schumacher, Paul Michael Robinson, Rick Dean, Jenna Bodnar, Chick Vennera u.a.

Agent Maddox erhält den Auftrag in L.A. eine Sekte so leise wie möglich auszuschalten. Er beschließt sich noch mal richtig auszuschlafen, doch des Nächtens hat Maddox einen seltsamen Traum. Leider wird er vorzeitig von verdächtigen Geräuschen geweckt. Ein Typ steht auf einmal vor ihm und faselt etwas von wegen Er und Maddox seien verändert wurden und er wolle ihm helfen, dass er wieder "normal" werde. Maddox kann den Typ ausschalten und erfährt bald von seinen Auftraggebern, dass dieser Kerl Teil der Terroristenvereinigung war, die er ausheben soll.

In L.A. angekommen lernt er erst einmal seine Partnerin Agent Taylor kennen ... die ihm zunächst mal ihre propere (sehr plastisch anmutende) Weiblichkeit ins Blickfeld stemmt ... Dann geht er schnell mit den Sekten-Bäddies auf Tuchfühlung. Sonderbarerweise leiden diese alle an den gleichen Alpträumen wie er selbst. In einer Ballerei schaltet er dann die erste Zielperson aus. Diese ist seltsamerweise dankbar für ihren Tod ... Verwirrt bricht Maddox zu Ziel Nummer 2 auf. Es ist eine Frau, die über seherische Fähigkeiten zu verfügen scheint und Maddox etwas von der "Gabe" erzählt, könne sie doch spüren, wo sich andere Leute befinden und dergleichen. Doch seit kurzer Zeit wird auch sie von Träumen und Black Outs geplagt, wie Maddox, den sie auch gleich mitteilt, dass er ebenfalls ein Seher sei! Sie erklärt sich kooperativ ... doch ob sie es ist, werden wir nie erfahren, da Agent Taylor sie über den Haufen ballert.

Seine weiteren Recherchen lassen Maddox immer mehr Rückschlüsse auf seine eigene Vergangenheit schließen. Das passt seinen Auftraggebern wiederum gar nicht und so schicken sie einen weiteren Agenten los, der nun ihn und Taylor verfolgt. Der Agent nimmt auch bald die Fährte auf und hat Maddox schnell am Arsch ... Der bügelt erstmal richtig seine Silikonkollegin (Agenten scheinen gut zu verdienen), um sich danach mehr Einblick in seine Vergangenheit zu verschaffen, die ja offensichtlich der Grund dafür ist, dass er gejagt wird ... Die Lösung wird den Namen: Projekt Sonnenstrahl tragen ...

Ja, da hammer ihn nun also: Den ersten Don "the Dragon" Wilson Streifen im Board und er hat alles, was seine Filme so im allgemeinen auszeichnet: Eine lolige Story mit Logiklöchern größer als so manche Galaxie, hässliche, blank ziehende Girls, lahmarschige Action und Schauspielschwachmaten der Kategorie "und der Oscar für die beste Wandlungsfähigkeit geht an Wendy Schumachers Brustwarzen, die die Gefühlspalette zwischen drinnen ist es warm und draußen kalt auf unnachahmliche Weise verdeutlichen und spürbar machen können"! Neben der genannten Wendy Schumacher kann man hier wirklich jeden Darsteller des Filmes heranziehen und ihn mal ordentlich auslachen, unter anderem auch den Dauerbegatter von Krista Allen in der "Emmanuelle lässt sich im All von immer dem gleichen Bubieface durchknattern" Serie. Echt übel.

Der Hammer ist freilich Don selbst: Augen aufreißen=Überraschung, Augenbrauen zusammenziehen: Wut usw. Genial sind seine Reaktionen wenn neben ihm eine Kugel einschlägt. Er bleibt einfach stehen, guckt komisch in die Kamera, um dann irgendwann Gegenmaßnahmen einzuleiten. Warum die Bäddies diese Phasen des Überlegens wirklich nie nutzen, ist eines dieser ewigen Filmrätsel. Doch wie so oft, kommt es darauf gar nicht an, denn kicken soll der Don und mit dermaßen vielen Lorbeeren, mit denen er im Reallife dank harter Arbeit bedacht wurde, müsste der eigentlich alles in Grund und Boden rocken ... tut er aber nicht. Alles ist so unspektakulär und lahm inszeniert, dass einem die Füße einschlafen, anstelle dass man im Sofa sitzt und mitkickt ... Echt müde. Ich frage mich auch immer, was das sein soll, was er da macht. Vermutlich Kickboxen, weil da ist er ja mehrfacher Meister. Und vermutlich will er das eben so realistisch wie möglich abbilden ... nur leider sieht zuviel Realismus in Kampfsportfilmen zumeist echt scheiße aus, zumal auch keine wirkliche Choreographie in den Kämpfen zu finden ist. Wirklich sehr seltsam. Dass das ganze auch noch unspektakulär abgefilmt wurde, liegt dann aber eher an Flachpfeife Fred Olen Ray, der mit seiner eigenen Produktionsschmiede Blue Moon schon so manchen Mist gestemmt hat und hinter einigen Don Wilson Filmen steht ...!
Megagoldig sind auch Dons Gesichtsausdrücke während der Fights. Die möchte man in Marmor hauen, damit sie zukünftige Generationen auch noch genießen dürfen ... Anders geartete Action als Ballereien und Kickereien gibt es eigentlich nicht, zumindest nichts, was der Erwähnung wert wäre. Auch ist die Action hier recht unvorteilhaft über die Laufzeit verteilt wurden und da die Story den Film nicht trägt, stellt sich schnell Langeweile ein.

Was bleibt ist ein filmisches Minenfeld, bei dem man sich als Zuschauer schnell wünscht, man wäre nicht blauäugig mitten hinein gerannt ... Denn nicht überall, wo Action drauf steht, ist auch WIRKLICHE Action drin! Zumindest kann man den Film nicht nachsagen, dass er optisch nicht recht überzeugend geraten wäre, hat man doch solides Direct to Video Material abgeliefert ... zumindest etwas ...
:liquid2:

Eine uncut DVD (FSK 18) gibt es in Deutschland von dem Label Cineplus/VPS.

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17519
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 08.03.2006, 01:05

Ja, da hammer ihn nun also: Den ersten Don "the Dragon" Wilson Streifen im Board
:clubborn:
:lol:

Also die Beschreibung der Gesichtszüge vom Don treffen's echt genau. Hammer!
Ich glaube, jetzt wird unser Board so langsam ne Legende, mit all den geil gereviewten Bullshit-Filmchen drinne... echt geil. :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 08.03.2006, 01:09

:lol: :lol: :lol:

Aber glaub es oder nicht: Ich muss mir irgendwann die Starlight Großbox von Cyber Tracker 1 und 2 mitm Don besorgen, denn Schrottman oder nicht, die sind wirklich ordentlich, zumal die wirklich NUR aus Action bestehen ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 08.03.2006, 07:48

:lol: Ich frage mich immer wieder, wie ihr euch solchen Schrott antun könnt. Das wäre mir die verbrauchte Zeit nicht wert ;)
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 08.03.2006, 11:05

Schnax hat geschrieben::lol: Ich frage mich immer wieder, wie ihr euch solchen Schrott antun könnt. Das wäre mir die verbrauchte Zeit nicht wert ;)
das gucken ja noch nicht mal, aber sich dann trotz miesen Film noch hinzusetzten und ein elenlangesreview darüber zu schreiben, ist auch für mich bloße Zeitverschwendung, aber naja was solls, dafür haben wir unseren spass damit ;)

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 08.03.2006, 11:07

Eben genau das meine ich ;)

Na dafür sind wir das einzige Forum, welches zu praktisch allen schlechten und grottenschlechten 80er Jahre Filme ein Review hat ;)
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5075
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 08.03.2006, 11:44

Also manchmal machts eben auch Spass, über einen schlechten Film was zu schreiben, weil meistens kommt man aus dem "Film-niedermachen" ja nicht mehr heraus. :wink:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17519
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 08.03.2006, 13:32

Jo, also ich seh das so, dass miese Filme genauso das Recht haben wie alle anderen, besprochen zu werden... lieber mal ein ungewöhnliches Review zu einem ungewöhnlichen Film als der 598ste Review-Aufguss eines Freddy vs. Jason oder DotD Remake oder so.

Ansonsten denke ich, dass wir hier inzwischen eine sehr gute Mischung aus A, B, C-Movies, Blockbustern und Trash gefunden haben, auch wenn sicherlich der ein oder andere Hit noch fehlt - ich freu mich auf die Rambo-Reviews.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21550
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 08.03.2006, 13:51

Vince hat geschrieben:Jo, also ich seh das so, dass miese Filme genauso das Recht haben wie alle anderen, besprochen zu werden... lieber mal ein ungewöhnliches Review zu einem ungewöhnlichen Film als der 598ste Review-Aufguss eines Freddy vs. Jason oder DotD Remake oder so.
Wie wohl ohnehin schon bekannt und verbreitet, kann ich Vince da einfach nur zustimmen! :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49995
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 08.03.2006, 14:25

Un dmir isses egal, ich reviewe alles, was mir vor die Flinte kommt *hust hust* ... ;-)

Projekt Rambo ist schon angelaufen, aber wie das bei Klassikern so ist, das braucht seine Zeit, das muss gären, altern und die richtige Blume (wie schreibt man Bouqet? ;-) ) entwickeln. Ich denke, Teil 1 kommt heute oder morgen. Den will ich VOR DHOOOOOOOOM geschafft haben LOL

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 08.03.2006, 16:21

@ freeman: Noch 2,5 Tage dann kommt Dhoom der rockt die bude :rock:

Klar haben auch schlechte Filme rechte gereviewt zu werden, aber nicht von mir ausser ich hab echt bock mich über den Film auszulassen, wenn mir aber ein Film schon während des sehens auf die nerven geht und meine kostbare Zeit stiehlt, würd ich keine Sekunde mehr im nachhinein an ihn denken wollen

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5075
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 08.03.2006, 16:22

Samir hat geschrieben:@ freeman: Noch 2,5 Tage dann kommt Dhoom der rockt die bude :rock:
Genau, ich freu mich schon auf Doom! :lol: :wink:

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 08.03.2006, 16:36

John Woo hat geschrieben:
Samir hat geschrieben:@ freeman: Noch 2,5 Tage dann kommt Dhoom der rockt die bude :rock:
Genau, ich freu mich schon auf Doom! :lol: :wink:
ach der juckt doch keine sau. Das ist wieder mal so ein no brainer der mir sowieso nicht gefallen wird, dann doch lieber Dhoom ;)

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4645
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 22.08.2006, 11:35

Gestern lief der Donnie-Prophet ja im TV, fand ihn für einen D"DT"W-Film gar nicht sooo übel, gerade im Vergleich zu dieser Damien Lee-Gurke TERMINAL RUSH. Immerhin, einige der Fights waren ganz okay, die Shootouts hat man auch schon noch schlechter gesehen (obwohl die Szene, wo er während des Beschusses verwirrt dasteht, schon extrem mies ist), auch den drallen Bubikopf-Nackedei fand ich nicht übel (die Sexszene aber schon, sie macht sich splitternackig an ihm zu schaffen, er denkt dagegen gar nicht daran, sich mal die Hose auszuziehen, dazu der gleiche Gesichtsausdruck wie beim Ballern).
Mit viel Liebe gibt´s aber noch 4 Gummipunkte.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5887
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 29.02.2008, 10:50

Gestern auch mal im TV gecheckt. Dickes Naja... ganz so schlimm wie der alte Don-Hasser freeman ihn macht, ist er jetzt nicht, trotzdem relativ lahm. Die Geschichte durchschaut der Zuschauer halt viel früher als der Held, Action gibt es wenig und von durchwachsener Qualität, wobei ich die Barschlägerei ganz nett fand. Außerdem war ich erfreut einen weiteren Fred Olen Ray Film zu sehen, der ohne Stock Footage Orgien auskommt - "Tödliches Inferno" macht aber doch mehr her.

:liquid3:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Ed Hunter
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 2651
Registriert: 15.10.2007, 18:02

Beitrag von Ed Hunter » 29.02.2008, 16:09

Ich find den ganz unterhaltsam. :liquid4: sind auf alle Fälle drin.
All we are is dust in the wind.
Bild
Mein Filmtagebuch

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 08.03.2010, 10:17

Von mir als waschechten Don-Fan gibts 6 Punkte, fand ihn im Vergleich zu anderen Don-Gurken richtig gut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste