Blood Out

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21843
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Blood Out

Beitrag von StS » 29.06.2011, 18:56

Bild

Originaltitel: Blood Out
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2011
Regie: Jason Hewitt
Darsteller: Luke Goss, Tamer Hassan, AnnaLynne McCord, Ed Quinn, Val Kilmer, Vinnie Jones, Curtis '50 Cent' Jackson, ...

In "Blood Out" geht es um einen toughen Vorstadt-Deputy-Sheriff, der sich in eine kriminelle Vereinigung einschleust, um die Mörder seines Bruders zur Strecke zu bringen: B-Movie-Action aus dem Jahre 2011 – u.a. mit Luke Goss, Val Kilmer, Curtis '50 Cent' Jackson, Vinnie Jones und AnnaLynne McCord…

Zur Kritik geht´s hier!

knappe :liquid3:
Zuletzt geändert von StS am 19.07.2015, 19:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 30.06.2011, 08:09

Schade, hätte dem Luke nach dem imo coolen Death Race II eine wertigere Fortsetzung seines Wirkens gewünscht ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21843
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 30.06.2011, 09:48

Naja, "Death Race 2" fand ich ja auch schon nicht so dufte - aber der hier ist halt noch etwas schwächer. Goss ist an sich ja (stets) ganz okay - und gewiss auch bald ein Fall für unsere "HoF". Von seinen neueren Filmen her gefiel er mir in "La Linea 2" persönlich zuletzt am besten...

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 28.11.2011, 08:26

Gesichtet und für naja befunden. Ich fand den Einstieg noch recht stylisch umgesetzt. Dass er, wie du erwähnst, Stefan, keinerlei Auswirkungen auf den Rest des Filmes hat, ist sehr lolig. Die eigentliche Geschichte ist der übliche Rächerkram, leider ein wenig lustlos durchgezogen, weshalb das Gebotene auch nie so recht begeistert. Dafür gefiel mir die Zeichnung der Bäddies recht gut. Der souveräne Obermotz hatte was, der Partner von Goss auch. Auf dieses Duo hätte der Film im Übrigen auch mehr fokussieren sollen, denn Goss und Eurekas Ed Quinn harmonieren großartig. Der Subplot um bitchy McCord war übelst schlecht konstruiert und für den Showdown hätte ich mir mehr gewünscht, als einen rotzigen CGI Autostunt. Dennoch, ein Totalausfall sieht anders aus. Der Auftritt von Val Kilmer kommt diesem Begriff noch am nächsten. Entweder war er auf Drogen oder er hat wieder über Gebühr improvisiert, denn was seine Figur an Textzeilen "absondert" geht auf keine Kuhhaut ...
:liquid4:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste