The Machinist

Mindfuck, Terror, Psycho-Shocker ... kurzum: was aufs Gemüt schlägt
Antworten
Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

The Machinist

Beitrag von Montana » 01.02.2013, 23:36

The Machinist
Bild
Originaltitel: Maquinista, El
Herstellungsland: Spanien
Erscheinungsjahr: 2004
Regie: Brad Anderson
Darsteller: Christian Bale, Jennifer Jason Leigh, Aitana Sánchez-Gijón, John Sharian, Michael Ironside, …

Für Brad Anderson´s düster-atmosphärischen Mindfuck "the Machinist" (2004) hungerte sich Christian Bale seinerzeit rund 30 Kilo runter...

Zur vollständigen Kritik geht es*hier*

:liquid10:
Zuletzt geändert von Montana am 02.02.2013, 00:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitrag von Montana » 01.02.2013, 23:39

So, hier ist das erstes Review das ich jemals geschrieben habe. Und dann gleich zu einem Film, dem man mit Worten kaum gerecht werden kann. Ich hoffe es gefällt euch.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21279
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 02.02.2013, 09:14

Danke für die Kritik! :D

Den Streifen selber wollte ich immer geradezu lieben - schließlich passt er voll in die von mir geschätzte Kategorie von Film und mag ich Bale ja bekanntlich sehr - doch mehr als mögen wurde es nie, seit ich ihn zum ersten Mal (damals auf´m FFF im Kino) gesehen hab. Brad Anderson´s bester (und einzig wirklich überagender Film) ist und bleibt imo "Session 9" - alles andere hat mich (auf die eine oder andere Weise) immer wieder enttäuscht. Hab den hier aber schon lange nicht mehr gesehen...
Zuletzt geändert von StS am 04.02.2013, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitrag von Montana » 02.02.2013, 18:44

Ich hab den hier eine spur lieber als Session 9. Der Rest den ich bis jetzt von ihm gesehen habe ist auch für mich eher durchschnitt. Allderdings hat es in den Serien wo er Folgen gerdreht hat immer sehr gut ausgearbeite Charakteren / oder Extrem spannende situtationen. (So zum beispiel in Surface wo er meines wissens eine Folge drehte, wo einer mit dem U-Boot in der Tiefe feststeckt). Das wurde für mich ein wenig zu einem seiner Markenzeichen. Desshalb erwarte ich auch noch ein paar ganz grosse Würfe von ihm. Ein wenig haten Session 9 und the Machinist ja auch Christopher Nolan Style :-).

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1020
Registriert: 19.09.2012, 12:48
Wohnort: Planet Erde

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 04.02.2013, 13:37

Tolles Review Montana !Habe den Film irgendwo hier rumliegen,aber noch nicht angeguggt...Werd ich aber diese Woche nachholen,bin gespannt :wink:
Bild
2 minus 3 ergibt negativen spaß

Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitrag von Montana » 06.02.2013, 22:04

Danke fürs hochladen; und danke für kleinere korrekturen 8-)

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21279
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 06.02.2013, 22:21

Montana hat geschrieben:Danke fürs hochladen; und danke für kleinere korrekturen 8-)
Gern geschehen. Hoffe, die "kleineren Korrekturen" gehen in Ordnung.
Das haben wir im Team so abgesprochen, dass wir immerzu "noch einmal drüber gehen"...

Benutzeravatar
Montana
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 23.02.2006, 21:44
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitrag von Montana » 06.02.2013, 22:35

Klar...

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5696
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 07.02.2013, 09:25

Ich mag "The Machinist" auch, hatte nach den ganzen Vorschußlorbeeren aber ein wenig mehr erwartet. Bale ist grandios und seine Hunger-Aufopferung für die Rolle ein klares Bekenntnis dafür, wie wichtig ihm der Film war, Soundtrack und Bildkompositionen malen ein stimmiges Psychogramm eines Mannes, der immer mehr kaputt geht bzw. sich selbst kaputt macht. Die Auflösung fand ich konsequent, wenn auch etwas abgenutzt, jedoch insgesamt schwächelt mir dem Film beim Thrillerpart ein wenig zu sehr, wenn er Fährten auslegt, was hinter den seltsamen Omen liegt, die der Protagonist zu erkennen glaubt, aber da nicht ganz so viel Elan zeigt.

Gute :liquid7:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste