Retribution - Die Rückkehr des Unbegreiflichen

Ob Splatter, Trash oder was es sonst noch gibt ... all das findet hier seinen verdienten Platz
Antworten
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6133
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Retribution - Die Rückkehr des Unbegreiflichen

Beitrag von McClane » 27.03.2015, 16:26

Retribution - Die Rückkehr des Unbegreiflichen

Bild

Originaltitel: Retribution
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1987
Regie: Guy Magar
Darsteller: Dennis Lipscomb, Leslie Wing, Suzanne Snyder, Jeff Pomerantz, George Murdock, Pamela Dunlap, Susan Peretz, Clare Peck, Chris Caputo, Hoyt Axton u.a.

Ein Horrorthriller mit viel Achtzigerjahre-Flair von Guy Magar: Ein Maler versucht Selbstmord zu begehen, überlebt aber und hat danach schreckliche Alpträume in denen er Menschen tötet. Diese scheinen jedoch grausige wie gorige Wahrheit zu werden.

:liquid7:

Hier geht's zur Kritik
Zuletzt geändert von McClane am 25.04.2017, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50925
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 30.03.2015, 09:54

Muchos Dankos für die Kritik. Den behalte ich mal im Auge. Und cool, dass der Booklettext zum Film von dir stammt... Arbeitet die OFDB bei den "Klassikern" häufiger mit Usern zusammen? Ist da was bekannt?

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6133
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 30.03.2015, 15:38

Ich hab die Info, dass es da schon zwei andere Kooperationen gab, wird vielleicht auch bei weiteren Releases so sein. Für "Wenn du krepierst - lebe ich" und "The Resurrected" sind Booklets angekündigt, allerdings ohne Autorennamen (weiß nicht, ob das Kooperationen mit Usern sind).
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17852
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 25.04.2017, 05:24

Blitzlicht, Regen, Wind und Donner. Scheppernde Requisiten, tosende Soundkulisse, Graffiti in grellen Neonfarben, gellende Schreie... all diese plakativen Behelfsmittel, die sich besonders gerne in den 80ern zur Bildung von audiovisuellem Spektakel versammelten, vermisst man jenseits des Jahrtausendwechsels zunehmend. Auf der Suche nach dieser zum Aussterben zurückgelassenen naiven Filmästhetik wird man wohl irgendwann auf den übernatürlichen Horrorthriller „Retribution“ stoßen. Der verpasst einem in der Rückschau allerdings eine derart heftige Überdosis des gewünschten Stoffs, dass man sabbernd auf dem Boden landet und Regenbogen vor dem inneren Auge tanzen sieht, die wiederum aus anderen Regenbögen sprießen...

Mit funkelnden Leuchtdioden in den Augenhöhlen, höhnischem Gelächter in der Brust und umherfliegenden Kleinteilen knüpfen die Spezialeffekte an bekannte Vertreter des Exorzismus- und Besessenheitskinos an, hier allerdings ohne jeden Sinn für Maßhaltung. Das kann durchaus zum Spaß für Freunde der Formel „Horror durch Chaos“ ausarten, wenngleich es natürlich im harten Kontrast zu der gewöhnlichen Optik steht, die sich zwischen den Phantastikelementen ausbreitet.

Dementsprechend ist auch der Plot eher kettenartig angelegt und regt somit das Warten auf die nächste große Effektsequenz an, zumal diese zusätzlich mit Rache-Motiven der Marke „The Crow“ angereichert sind.
Dennis Lipscomb ist als unscheinbarer Duckmäuserich ohne Selbstbewusstsein ein eher ungewöhnlicher Antiheld, der sich durch für ihn ungewöhnliche Milieus bewegt, doch solche Grobheiten machen in gewisser Weise den Reiz von „Retribution“ aus.
:liquid6:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast