Jarhead 2 + 3

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5646
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Jarhead 2 + 3

Beitrag von McClane » 20.11.2015, 17:48

Platzhalter für Jarhead
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5646
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 20.11.2015, 17:52

Jarhead 2 - Zurück in die Hölle

Bild

Originaltitel: Jarhead 2: Field of Fire
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2014
Regie: Don Michael Paul
Darsteller: Josh Kelly, Cole Hauser, Danielle Savre, Bokeem Woodbine, Ronny Jhutti, Cassie Layton, Jesse Garcia, Jason Wong, Esai Morales, Stephen Lang, Chad Mountain, Amr El-Bayoumi u.a.

Mit dem Original hat Don Michael Pauls Pseudosequel „Jarhead 2“ wenig gemeinsam, herausgekommen ist allerdings ein halbwegs routinierter Kriegsactionfilm. Eine Einheit von US-Soldaten in Afghanistan muss eine Aktivistin beschützen, die von den Taliban für vogelfrei erklärt wurde und von ihnen gejagt wird.

:liquid5:

Hier geht's zur Kritik
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5646
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Jarhead 3 – Die Belagerung

Beitrag von McClane » 20.11.2015, 17:53

freeman steht stramm!

Jarhead 3 – Die Belagerung

Bild

Originaltitel: Jarhead 3: The Siege
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: William Kaufman
Darsteller: Charlie Weber, Scott Adkins, Tom Ainsley, Erik Valdez, Dante Basco, Sasha Jackson, Dennis Haysbert, Stephen Hogan, Joe Corrigall, Hadrian Howard u.a.

Der zum Marine ausgebildete Evan Albright wird in eine amerikanische Botschaft im Mittleren Osten versetzt. Hier kommt es nach Tagen der langweiligen Routine zum Worst-Case-Szenario: Die Botschaft wird angegriffen und massiv belagert. Über Evan und Co. bricht die Hölle herein und die B-Hoffnungen William Kaufman (Regie) und Scott Adkins (Darsteller) sorgen für toughe Daueraction!
:liquid7:

Zur "Jarhead 3 – Die Belagerung" Kritik

In diesem Sinne:
freeman
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5646
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 20.11.2015, 17:53

Und noch ein Platzhalter, für den Fall, dass Universal die Reihe weiter ausschlachtet.
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4526
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 28.11.2015, 11:24

Der zweite Teil ist ja eher ein Low-Budget-LONE SURVIVOR denn eine JARHEAD-Fortsetzung. Gleichwohl hat mir der Film nicht übel gefallen. Die Optik ist recht stylish, die Action sauber inszeniert, das Tempo zügig. Rausgerissen hat mich allerdings die olle europäische Ritterburg, die da mitten in Afghanistan rumstand. Nun, und dass alle Afghanen schuhcremegefärbte Bulgaren sind. Der Film wurde ja von Philip Roths Billigschmiede UFO für Sony produziert, und die dreht ja schon seit Jahren nur noch in Bulgarien (zum Großteil übrigens in den Nu Image-Studios).
:liquid6:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49029
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 27.01.2016, 08:42

Der zum Marine ausgebildete Evan Albright wird in eine amerikanische Botschaft im Mittleren Osten versetzt. Hier kommt es nach Tagen der langweiligen Routine zum Worst-Case-Szenario: Die Botschaft wird angegriffen und massiv belagert. Über Evan und Co. bricht die Hölle herein und die B-Hoffnungen William Kaufman (Regie) und Scott Adkins (Darsteller) sorgen für toughe Daueraction!
:liquid7:

Zur "Jarhead 3 – Die Belagerung" Kritik

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21200
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 27.01.2016, 15:15

Was mich aber etwas wundert bzw. schmunzeln lässt: Adkins ist für Dich eine "B-Movie-Hoffnung"? Nach über 10 Jahren B-Movies und immer mehr Jahren auf´m Tacho... Ein anständiger Schauspieler wird aus ihm wohl kaum noch - und ne A-Movie-Karriere wird´s wohl ebenfalls nicht mehr geben (über kleine Nebenrollen hinaus, so wie bislang). Selbst meiner Meinung nach hat er an einigen der besseren B-Movies der letzten Zeit mitgewirkt - also auch da im Grunde keine Luft mehr nach oben. Also: Worauf hoffst Du da noch bei ihm? :wink:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 68681
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 27.01.2016, 17:14

Das seine B-Movies weiterhin so zünden?
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21200
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 27.01.2016, 17:53

SFI hat geschrieben:Das seine B-Movies weiterhin so zünden?
Hmm, ja - das kann wohl sein.
Sie könnten aber gern auch etwas mehr zünden.
Das liegt jedoch eher an den Regisseuren und Autoren...

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4526
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 28.01.2016, 09:18

Hui, die Rezi zu JARHEAD 3 hat schon ordentlich Lust gemacht. Ich gehe davon aus, dass der Film sich besser schlägt als der ähnliche SECOND IN COMMAND? Isser vielleicht sogar in der gleichen Ecke Sofias gedreht?

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21200
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 28.01.2016, 11:07

kami hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass der Film sich besser schlägt als der ähnliche SECOND IN COMMAND?
Naja, der Gurke hat der Freiherr ebenfalls 7/10 gegeben... :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49029
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 29.01.2016, 08:51

Das mit der gleichen Ecke Sofias könnte durchaus sein. Das Viertel rund um die Botschaft sieht schon megabekannt aus. Hab auch die ganze Zeit überlegt, in welchem Actioner ich die Straßenzüge zuletzt gesehen hatte. War auf jeden Fall keine 2 Monate her.

Im Vergleich zu Second in Command, der freilich den JC-Bonus bei mir hat ;-), ist Jarhead 3 optisch konsistenter, flotter, in der Action besser, da aufwändiger und eben durchgehend.

Zu dem Punkt des Geheimtipps: Absolut. Das mehr Filme von ihm so zünden. Und freilich auch in der Hoffnung, dasser bald A-Lister wird. Und Hollywood mal wieder erkennt, was sie am Actiongenre haben. Unwahrscheinlich, aber naja. Und imo ist Scott nach wie vor ein Geheimtipp. Ich denke da nur mal an die Filmbörse in Oberhause. Scott war immer umringt von Fans, die ihn ausgehorcht haben und mit ihm laberten. Gleichzeitig standen Leute abseits und fragten nur: Wer issen das? Tja, und jemand, der die einen begeistert, vom Gros aber NOCH nicht gekannt wird, ist für mich nen Geheimtipp. Wenngleich er es HIER freilich net mehr ist. Das ist mir klar. ;-)

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49029
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 08.02.2016, 09:18

Jarhead 2:
Zünftige B-Action, stark in der optischen Umsetzung und mit nettem Cast. Dazu gesellen sich leider ein paar ziemlich doofe Momente und Dialoge, etwas zu viel Pathos, zu viele mit Schuhcreme angemalte Bulgaren, eine "seltsam" europäisch wirkende, partiell total menschenleere Burg als Bäddie-Homebase und zwischen den Actionszenen einiges an Leerlauf. Hier dreht Kaufman dem zweiten Teil mit Leichtigkeit eine lange Nase.
:liquid5:

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49029
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 11.02.2016, 08:28

Universal haben sich über unsere Kritik sehr gefreut, Ergebnis ist dies:

Gewinnt 2 Blu-rays von "Jarhead 3 - Die Belagerung"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4526
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 11.02.2016, 09:18

Von mir gibt's gute 6/10 Punkte für den dritten Teil. Die Action ist gut inszeniert, allerdings machen sich Einschusseffekte am Interieur doch etwas zu rar, ein Fluch, mit dem irgendwie alle aktuellen Billigactioner gestraft sind. Der Film ist straff erzählt, nicht unspannend und Action gibt's zur Genüge. Sogar die Dialoge sind recht nett geschrieben.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5646
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 22.04.2016, 14:02

Jarhead 3

Quasi die B-Version von "13 Hours", kompetent als Balleraction mit hohem Munitionsverbrauch und ziemlich realistischem Soldatenvorgehen von William Kaufman in Szene gesetzt. Nahkampf ist nur einmal angesagt, die handgemachten Explosionen sehen gut aus, die aus dem Rechenknecht weniger. Lobenswert ist die unerwartet differenzierte Darstellung der einheimischen Bevölkerung, die ansatzweise Thematisierung der US-Rolle im arabischen Raum und die Beleuchtung der Motive des Schurken, der aber natürlich im Endeffekt jedoch trotzdem in erster Linie als fieser Lump mit entsprechender Hackfresse daherkommt. Manchmal könnte man das Ganze subtiler angehen (etwa der gesteltzte Dialog zwischen Held und Fiesling am Ende), aber erfreulich ist es trotzdem. Weniger erfreulich sieht es da in Sachen Charakterzeichnung und Spannungsbogen aus. Die Hauptrolle ist ebenso farblos geschrieben und gespielt, während seine Mitstreiter teilweise erst im letzten Drittel so richtig Profil gewinnen. Immerhin: Scott Adkins hat in einer Nebenrolle das nötige Charisma als Gunnery Sergeant und wäre als Hero vermutlich charismatischer gewesen. Die vielen Feuergefechte haben durchaus ein paar spannende Szenen zu bieten, ebenso die kleinen Pathosmomente bei Heldenopfern (sogar beim Tod eines einheimischen Verbündeten), doch insgesamt ist die Action etwas zu gleichförmig, steigert sich kaum und kann daher nicht mitreißen - unter anderem auch deshalb, weil ein echter Showdown mit dem Schurken fehlt. "Jarhead 3" sucht noch weniger Anschluss an den Erstling als das erste dtv-Sequel, allenfalls die Szene im Freedom Burger weist kurz auf die Absurdität des Krieges hin. Insofern durchaus gelungene Belagerungsaction mit schicken Feuergefechten, aber zum größeren Wurf fehlt es an Drive und Abwechslung.

:liquid6:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste