Spectral

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 23004
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Spectral

Beitrag von StS » 08.01.2017, 17:14

Bild

Originaltitel: Spectral
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Nic Mathieu
Darsteller: James Badge Dale, Emily Mortimer, Bruce Greenwood, Max Martini, Clayne Crawford, Gonzalo Menendez, Ursula Parker, …

In dem 2016er Sci-Fi-Action-Thriller "Spectral" kämpfen amerikanische Spezialkräfte in den Ruinen einer moldawischen Großstadt gegen tödliche "geisterhafte Entitäten" unbekannten Ursprungs…

Zur Besprechung geht´s hier!

knappe :liquid7:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 85589
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 09.01.2017, 05:11

Wow, doch so gut? Hätte ich nach dem Trailer nun nicht erwartet. Habe ihn zwar auf meiner Watchlist, konnte mich aber noch nicht dazu durchringen. Dank deinem "13 Hours" Hinweis, bleibt das vielleicht auch so. :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 23004
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 09.01.2017, 06:43

SFI hat geschrieben:Wow, doch so gut? Hätte ich nach dem Trailer nun nicht erwartet.
Ich glaube, wer den Trailer schon nicht mochte, dürfte auch mit dem Film nicht so wirklich warm werden. :wink:

Benutzeravatar
LivingDead
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3433
Registriert: 06.06.2006, 14:13
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von LivingDead » 09.01.2017, 09:08

Bin da voll beim Stefan, hier aus meinem FTB:

Von Netflix übernommener Sci-Fi-Actionfilm, der kostengünstig, aber mit beachtlichem Product-Value, Elemente aus Kriegsfilmen der Marke "Black Hawk Down" mit den Befindlichkeiten eines "Alien" oder "Predator" verquickt. Das Reduzieren der Story (dessen Prämisse sich als grundsätzlich albern entpuppt) auf das nötigste, führt dazu, dass Debütant Nic Mathieu recht schnell zur Sache kommen darf, und dies für ein paar sehr spektakuläre Actionsequenzen zu nutzen weiß. Vor allem im Showdown generiert er ein paar Augen öffnende Szenen, welche durchaus Bombast auf den Bildschirm zaubern. Zusammen mit dem vielleicht etwas zu gut gemeinten, nichtsdestotrotz aber wuchtigen, Soundtrack von Junkie XL bietet "Spectral" raue, stilisierte Action, die durch das anachronistische Auslassen jedweder Ironie jenen Nihilismus eines "Predator" zu reinkarnieren weiß.
:liquid6:
Mit freundlichem Gruß
LivingDead

Benutzeravatar
kami
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5057
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 21.02.2017, 09:27

LivingDead hat geschrieben: Von Netflix übernommener Sci-Fi-Actionfilm, der kostengünstig, aber mit beachtlichem Product-Value, Elemente aus Kriegsfilmen der Marke "Black Hawk Down" mit den Befindlichkeiten eines "Alien" oder "Predator" verquickt.
"Kostengünstig" ist aber sehr relativ, der Film hat 70 Millionen Dollar gekostet, und das sieht man ihm eigentlich auch an. Erstaunt hat mich, wie unauffällig Netflix den ins Programm genommen hat. Wer ne fette Actionsause mit SF- und Fantasy-Elementen sucht, wird hier auf jeden Fall gut bedient.
:liquid6:

Benutzeravatar
LivingDead
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3433
Registriert: 06.06.2006, 14:13
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von LivingDead » 21.02.2017, 10:27

kami hat geschrieben:
LivingDead hat geschrieben: Von Netflix übernommener Sci-Fi-Actionfilm, der kostengünstig, aber mit beachtlichem Product-Value, Elemente aus Kriegsfilmen der Marke "Black Hawk Down" mit den Befindlichkeiten eines "Alien" oder "Predator" verquickt.
"Kostengünstig" ist aber sehr relativ, der Film hat 70 Millionen Dollar gekostet, und das sieht man ihm eigentlich auch an. Erstaunt hat mich, wie unauffällig Netflix den ins Programm genommen hat. Wer ne fette Actionsause mit SF- und Fantasy-Elementen sucht, wird hier auf jeden Fall gut bedient.
:liquid6:
Da hast du recht. Ich hatte tatsächlich eher die Hälfte im Hinterkopf. Aber nach kurzer Recherche bin ich auch auf die besagten 70 Mio. gestoßen. Und stimmt, danach sieht der Film (gerade wenn man das Finale heranzieht) auch tatsächlich aus.
Mit freundlichem Gruß
LivingDead

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 85589
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 21.02.2017, 16:42

Vielleicht gebe ich dem endlich eine Chance, wo Netflix den Streifen bei mir schon öfter unter: Vorschläge aufgrund... platziert. :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast