Knock Off

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Knock Off

Beitrag von Sir Jay » 13.09.2006, 14:56

Knock Off

Bild

Originaltitel: Knock Off
Herstellungsland: Hong Kong
Erscheinungsjahr: 1998
Regie: Tsui Hark
Darsteller: Jean-Claude Van Damme, Rob Schneider, Lela Rochon, Paul Sorvino, Carmen Lee, Wyman Wong

Wie kommt es, dass jeder renomierte Regessieur aus Hong Kong das US-Debüt mit Jean Claude Van Damme "feiern" durfte?
John Woo, Ringo Lam und Tsui Hark. Alle 3 starteten sie mit verhältnismäßig bescheidenen Budgets und dem Belgier als geldbringendes Zugpferd.
Und zumindest für John Woo hat sich die Verlegung des Arbeitsplatzes 2 Filmproduktionen später auch wirklich gelohnt, die anderen beiden sind mehr oder weniger auf die Schnauze gefallen, ließen es sich aber nicht nehmen nochmal mit ihrem europäischen Martial-Arts-Darsteller zusammen zuarbeiten.
Knock Off ist nach Double Team die zweite zusammenarbeit von Tsui Hark und Van Damme, und hebt sich qualitativ auch nicht sonderlich vom Vorgänger ab, weshalb Tsui Hark auch nach dieser Produktion nicht den Star Ruhm erlangte den er sich in Hollywood erhoffte, und auch Van Damme's Karriereknick schien nun mehr als deutlich...

Diesmal verschlägt es Van Damme zum ersten mal seit Double Impact wieder nach Hong Kong. Er spielt den Verkäuferpräsidenten Markus Ray der für den Handel von V-Six-Jeans verantwortlich ist. Den bösen Russen sei dank, handelt es sich dabei größtenteils um billige Imitate, die obendrein auch nur den Zweck erfüllen, neuartige Sprengstoffladungen in Form von „Perlen“ heimlich zu verfrachten…

So oder so ähnlich läuft die Story dann ab, und ist unter anderem wegen Van Dammes bloßer Anwesenheit nichts weiter als Dünnes Mittel zum dicken Zweck.
Tsui Hark hatte laut Quellenangabe ein Budget von 35Million Dollar zur Verfügung. Verdammt viel Kohle für einen B-Actioner, vor allem wenn man dem Film diese Investition noch nicht einmal ansieht!!!
Schafft es der Film noch innerhalb der ersten 2 Minuten einige richtig hübsche Wasserfontainen, hervorgerufen durch die Sprengstoffladungen zu zeigen, da bekommt der Zuschauer auch gleich den ersten negativen Eindruck, wenn Tsui Hark mit seinen seltsam grün gefärbten CGI-Explosionen den Bildschirm füllt, und damit schon spöttisches Gemurmel im Publikum zu vernehmen ist. Diese optisch unrealistische und überflüssige Explosion lässt sich im Laufe des Filmes noch öfters bewundern.
Doch immerhin ist da noch der Kickboxende Belgier, der hier mal richtig zutreten darf. Wow während Sheldon Lettich, Mark DiSalle oder andere alte Van Damme-Regessieure dessen Kicks ständig in Zeitlupe zeigen, kickt Jean Claude hier dagegen verdammt schnell wie ein Wirbelwind. Die Kampfszenen laufen blitzschnell ab, Van Damme springt gegen Vans (also Lieferwägen), macht einen hübschen Spinkick, klettert auf Säulen wie Spiderman, gibt ein paar schnelle Schläge und einen attraktiven akrobatischen Roundhousekick, alles vollkommen ohne Zeitlupe und immer aus der totalen gedreht. In einer solchen Form konnte ich einen Van Damme Film vorher noch nicht bewundern, man hat echt das Gefühl in einem Jackie Chan Film zu sein, auch wenn die Fights hier nicht ganz so ausufernd und akrobatisch sind, dennoch sehr hübsch anzusehen.
Nicht weniger spektakulär sind die Actionszenen auf Lieferwagendächern oder auf Countainern, dort kommt es recht abgedrehten Stunts, und wenn dann noch Schusswaffen und die Minibomben hinzukommen, inklusive Van Dammes Martial Arts, dann bekommt man hier wirklich ein sehr kurzweiliges Actionfeuerwerk geboten, das zu jeder Sekunde bestätigt, man hat hier nie etwas anderes erreichen wollen, als einfach nur den Zuschauer bloß nicht einschlafen zu lassen.

Nimmt sich der knapp 90minütige Streifen dann einmal Zeit die *hüstel* Story voranzutreiben überrascht dieser auf einer ganz anderen Ebene, wenn auch nicht wirklich überzeugend.
Der film versucht auch tatsächlich komisch zu sein. Van Damme bekommt an seiner Seite den nervigsten Sidekick Darsteller der Filmbranche. Rob Schneider. Der war ja schon in Judge Dredd der nervige Begleiter, in ständigem Respekt vor seinem „Hauptmann“ den er nie zu etwas anderem überreden kann.
Die erste Virtel Stunde hat man sogar den Eindruck einen Volltrottelbuddy-Movie zu sehen. Denn anfangs macht Rob Schneider alias Hendricks nicht den Eindruck nur ein Sidekick zu sein, sondern eher ein gleichgestellter Kumpel von Van Damme.
Das macht sich besonders dann bemerkbar, wenn beide Scheiße gebaut haben, und nun von der sehr hübschen Vorgesetzten Karen Lee (Lela Rochon) zur Rede gestellt werden, und beide richtig dumm grinsend vor ihr stehen und die ahnungslosen Spielen. Van Dammes nicht gerade hübsches Lächeln erweckt tatsächlich den Eindruck er wäre derselbe Depp wie sein Partner Hendricks. Die beiden werfen sich dämliche Sprüche zu und fallen auch sonst wie einfältige Dödel auf.
Irgendwie war das auch ulkig, aber schon sehr bald lässt der Film dann diese Form von Comedy schwinden, und widmet sich wieder der Action, und da darf Van Damme am Ende auch wieder das tun, was quasi schon Pflicht aber eigentlich schon seit Anfang der 90er out ist. Er darf sein T-Shirt ausziehen. Und diesmal völlig ohne jeglichen plausiblen Grund, er tut es einfach, mitten in der Action weil das die alten (weiblichen) Fans wohl erwartet haben.

Knock Off macht durchaus Laune, ist kurz, und vollgepackt mit hübscher Action. Van Damme hat es hier nicht nötig zu Schauspielern, ist aber in einigen Szenen recht komisch und Rob Schneider hat auch schon mehr genervt. Doch leider hilft es dem Film nicht sich breit zu machen, dazu gab es anno 1998 viel zu gute A-Movies. Ein kleiner B-Actioner wie Knock Off kann eben nicht gegen eine Übermacht wie Face/Off, Starship Troopers oder Blade ankämpfen. Ein wohl unfairer Grund, dass Tsui Hark sich wieder dem HK-Kino widmete.

:liquid7:

da ich die DVD nicht besitze verweise ich einfachmal auf folgenden Link^^
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... vid=180385

Benutzeravatar
nerös
Disney Fan
Beiträge: 109
Registriert: 15.07.2006, 18:31
Wohnort: Rostock

Beitrag von nerös » 13.09.2006, 17:08

Endlich hat sich jemand an einen meiner Hassfilme Nummer 1 herangetraut.

Danke für das Review, so konnte ich mir wenigstens nochmal die Inhaltsangabe durchlesen. Ich hab nämlich total verdrängt, worum es in diesem "Film" nochmal ging. Tsui Hark ist ein elender Dilletant und dieses Stück Scheiße, Entschuldigung, "Film", Zelluloidverschwendung.

Davon gibt's von mir :liquid0:
I'm not the one who's so far away
when I feel the snake bite enter my veins
never did I wanna be here again
and I don't remember why I came

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 13.09.2006, 17:24

lol was macht ihn denn SOOOOOOOO schlimm?
also wenn der 0 kriegt, was kriegt dann erst Derailed, oder daniel der Zauberer? :lol:

Benutzeravatar
nerös
Disney Fan
Beiträge: 109
Registriert: 15.07.2006, 18:31
Wohnort: Rostock

Beitrag von nerös » 13.09.2006, 17:30

Sir Jay hat geschrieben:lol was macht ihn denn SOOOOOOOO schlimm?
also wenn der 0 kriegt, was kriegt dann erst Derailed, oder daniel der Zauberer? :lol:
Kann ich nicht sagen, da ich mir die nie angucken werde. Bei Knock Off hatte ich leider den Fehler gemacht.

Aber Derailed könnte eventuell besser als Knock Off wegkommen. Ich steh auf Modelleisenbahnen 8-)

Der Schnitt, die Story, dia Action, die CGI-Explosionen, ein chinesisch singender Van Damme, einfach alles ist schlecht. Das Schlimme daran ist, dass das alles nichtmal unfreiwillig komisch ist. Es ist einfach nur scheiße, mehr nicht.
I'm not the one who's so far away
when I feel the snake bite enter my veins
never did I wanna be here again
and I don't remember why I came

Meine DVD-Sammlung

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84517
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 13.09.2006, 18:44

joh ich find den auch net so prall, zwar besser als die Phatten Seagal Filme, aber das macht dann auch nur ne 5/10 oder so.
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 13.09.2006, 18:56

die 7/10 bei mir is auch nur oberste Grenze. Ich fand kurzweilig war er schon, außerdem gabs Van Damme Bonus xD

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5214
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 13.09.2006, 18:57

Liquid Love hat geschrieben:joh ich find den auch net so prall, zwar besser als die Phatten Seagal Filme,
SAG MAL GEHTS NOCH??? ALLE SEAGAL FILME SIND COOL! :wink:

Den hier hab ich mir noch nicht gegeben, hab mir den Trailer und Ausschhnitte mal angesehen, sah ziemlich gewöhnungsbedürftig aus...

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 84517
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 13.09.2006, 19:31

es geht nur um die phatten Filme Johnny Boy! Die sind nun mal alle unterdurchschnittlich, natürlich nur ohne rosa Brille! :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 13.09.2006, 20:10

John Woo hat geschrieben:
Liquid Love hat geschrieben:joh ich find den auch net so prall, zwar besser als die Phatten Seagal Filme,
SAG MAL GEHTS NOCH??? ALLE SEAGAL FILME SIND COOL! :wink:
jetzt hör doch auf den Saegal zu vergöttern, so toll isser nun auch wieder nich xD

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 14.09.2006, 01:21

Seagal is gegen Knock Off ein scheiß ... mir gefällt Knock Off richtig gut! Tsui Hark durfte hier weit mehr als bei dem doofen Double Team zeigen, darunter eben auch die geilen grünen CGI Explosionen. Das war doch in der Phase eines seiner Markenzeichen: Dicke, ausufernde, unrealitische Explosionen und die Darsteller mittendrin! Nur geil. Wie auch zum Beispiel bei Time and Tide. Die Rikschawettrennszene ist imo ein echter Burner und ein echtes Highlight körperlichen Slapsticks und richtig schneller Action. Und der Showdown auf dem Schiff ist imo Hongkongkino pur: Ungezähmt, zügellos, voll Ideen (ich sage nur die megascharfen Brillengläser) und ein Ausbund an Energie. Warum gerade Knock Off immer soviel Prügel bezieht, wird sich mir nie erschließen ... Als van Damme hier in Leipzig war, hatte ich genau das Poster zu diesem Film dabei, um es mir signieren lassen! Leider war ich in der Schlange zu weit hinten :cry:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 14.09.2006, 14:30

Dasis ja scheiße xD

auch wen nich persönlich absolut nichts von autogrammen halte X.x
Da kann kommen wer mag, aber ich würd nie nach ner signatur fragen ôô

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5214
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 14.09.2006, 17:09

Ich schon, vor allem wenns der Dicke wär.

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 14.09.2006, 21:09

ich denke mir immer "was habe ich denn davon?"

Ich vergleiche da Promis mit ganz normalen Freunden die ich jeden Tag sehe. Wenn mir nun mein kumpel seinen Namen aufn Blatt schreibt, ja toll was soll ich damit?
Genauso bei einem Promi
Anders ist es bei einem Bild. Ich lasse mich ja auch gerne mit meinen Freunden fotografieren.^^
Aber eine Signatur?
xD

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 14.09.2006, 21:32

Schließe mich freeman an. Finde den Film auch gut ansehbar. Wie freeman schon schrieb, das ist Tsui Hark zu verdanken. Er nimmt hier schon Time and Tide vorweg mit diesem verspielten Schnitt und der verspielten Kamera (z.B. Innenaufnahmen von Van Dammes Turnschuhen :lol: ).

Ist halt einfach eine völlig andere, aber imho wohltuend erfrischende Art, Action zu inszenieren.

Achja, würde den auch so etwa mit 7/10 von bewerten (Sichtung liegt aber bestimmt schon zwei Jahre zurück)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 15.09.2006, 00:01

Sir Jay hat geschrieben:Aber eine Signatur?
Hammergeil is sowas! Rahmen, an die Wand hängen und jedem erzählen: Ich hab ihn gesehen. War ohnehin einer der coolsten Kinobesuche ever. Wie der vän Dämm so zum Mikro griff, die Frage von dem Interviewhonk vollkommen ignorierte und einfach mal nen Elvis Presley Song intonierte, inklusive Hüftschwung, das hatte was ...

So kann ich nur diese Geschichte erzählen und hab das scheiß Autogramm net :-(

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 15.09.2006, 13:38

Also ich habe in letzter Zeit schon einiges an Erstaunung fur Promis verloren. Ich sehe in denen nicht mehr ganz besondere Menschen, sondern eben Leute, die unter anderem viel Glück hatten weltweit bekannt zu sein.
Aber letztlich is der Van Damme auch nurn Mensch.
Deswegen weiß ich auch nicht warum ich mich über ein blatt papier freuen sollte, wo sein Name drauf steht xD.
Wenn mir mein cousin Alex, den ich seit 2 jahren nicht gesehen habe, ein blatt papier mit seinem namen durff gibt, dann denke ich mir auch nur was soll ich damit? xD

OH ICH DURFTE SEINE HAND ANFASSEN, nein wie geil...also ich sehe die ganzen leute wirlich nur noch als normale Menschen, denen ich mich gegenüber nicht anders verhalten würde als dem Otto normalbürger

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 15.09.2006, 15:05

Aha, und wie wäre es, wenn du ein Autogramm vo Jackie bekommen würdest. Mit persönlicher Widmung? Würde dich das nicht freuen? Ich meine, mir gehts nicht darum, auf das Blatt draufzuwichsen oder so. Es geht darum, etwas von nem Star besitzen zu dürfen, dass er in dem Moment einfach nur DIR vermacht hat. So als würdest net nur du ihn kennen, osndern auch andersherum. So funktioniert nun einmal Startum. Wenn du dagegen immun bist, brauchste ja auch net immer zu mutmaßen, ob der van Damme nun hetero ist oder nicht, weil wenn er so normal wäre, wie du tust, sollte es dich ja gar nicht jucken ... Nur mal so als Beispiel ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5214
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 15.09.2006, 16:54

freeman hat geschrieben:Aha, und wie wäre es, wenn du ein Autogramm vo Jackie bekommen würdest. Mit persönlicher Widmung? Würde dich das nicht freuen?
Nein :lol:

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 15.09.2006, 21:23

chan würde mir nur en autogramm geben, wenn ich drauf bestehe, und das tu ich nicht^^

und klar quatsche ich oft über promis, wie auch über van damme, ich quatsche auch so über andere leute, die nicht berühmt sind, etwa bekannte von mir xD.

dass ich in stars normale menschen sehe, ändert nichts an der tatsache, dass ich sie auch unterhaltsam oder lustig finde.
aber wie gesagt, ich vergleiche die einfach mit stink"normalen" menschen, eben jenen die nicht berühmt sind, Leute die ich persönlich kenne, und sehe.
Und da ist objektiv betrachtet ein blatt papier auf dem die etwas draufgeschrieben haben nichts besonderes. Ich freue mich über den inhalt, wenn mir mein schwarm sagt, dass er mich liebt, aber ein simpler name, den ich auch so kenne...hm nee xD

Mit jackie Chan würde ich mich allerdings gerne fotografieren, das tu ich auch gerne mit freunden von mir; also kurz gesagt, promis kriegen bei mir keine sonderbehandlung xD

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 16.09.2006, 15:01

Hallo Jay, damit du weißt, was man mit Signaturen usw. alles bekommen kann ... fernab von purer Starverehrung ;-)
Schlüpfer von Bridget Jones für knapp 3000 Euro versteigert

Der legendäre Schlüpfer der Titelheldin aus dem Film "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" ist in London für 2000 Pfund (fast 3000 Euro) versteigert worden. Der Erlös der Versteigerung im Hyde Park soll den nach dem heißen Sommer geschädigten Londoner Parks zugute kommen, wie eine Wohltätigkeitsorganisation mitteilte.

Schauspielerin Renee Zellweger trug die voluminös-unelegante Unterhose in einer romantischen Szene mit Hauptdarsteller Hugh Grant und entlockte ihrem Filmpartner damit den Ausruf "Hello, Mummy!". Grant hatte sich denn auch bereit erklärt, die Unterhose vor der Versteigerung mit dem Filmzitat zu signieren.
Quelle: Yahoo ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Sir Jay
Palmenkicker
Palmenkicker
Beiträge: 11432
Registriert: 12.06.2006, 13:30
Wohnort: Bei den Pflasterkackern

Beitrag von Sir Jay » 16.09.2006, 23:55

Und genau das finde ich dämlich^^

ich hab neulich im Tv einen bericht über tokio hotel gesehen. Bill singt, greift sich schnell seine mineralwasserflasche, trinkt daraus, verschließt diese wieder, und wirft diese gen Publikum. ALLE TUSSEN stürzen sich auf diese flasche.
ich sags dir, die würden sich selbst gebrauchtes klopapier vom bill an die wand hängen.
Die starvereherung ist schlicht und einfach lächerlich. kein mensch der welt hat es verdient so verehrt zu werden, so dass man selbst die trinkflasche aus der er gerade getrunken hat, als etwas "besonderes" ansieht.

klar kann man damit auch irgendwie kohle machen, und eben diesbezüglich einen gewissen wert darin sehen, obwohl es objektiv betrachtet ein quatsch ist.
aber folgende formel trifft eben auf alles und jeden zu:
die masse ist dumm^^

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 54402
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 17.09.2006, 00:28

Ich finde daran eigentlich gar nichts Dummes ... Die Menschen haben schon immer Führer gebraucht. Wir sind Herdentiere, jeder von uns. Und jeder sucht sich als Führer eben jemand anderen. Die einen nehmen den echten Führer, andere Angie, andere Tokio Hotel, andere einfach nur ihre Eltern. Es ist doch jedem selbst überlassen, wen er als Führer (heute eher im Sinne von ... Vorbild) nimmt. Nicht mehr aber auch bei weitem nicht weniger sind Stars. Deshalb reagieren ja auch alle pikiert, wenn ein Star zum Beispiel in der Öffentlichkeit raucht, weil er damit eben scheinbar ein schlechtes Vorbild gibt.

Im Grunde wäre es ja Rille, aber er steht eben unter öffentlicher Beobachtung. Und das ist uns Menschen eben inhärent: Uns interessiert immer, was andere machen. Wir freuen uns mit ihm oder neiden ihm manches. Und mit Schaffung des Stardoms wurde das eben auch noch in gewisse Bahnen gelenkt. Ergo ist es nichts Ungewöhnliches Star zu sein (man hat imo auch nicht mehr Verantwortung, das wird nur reingedeutet) und es ist ebenfalls absolut nichts Ungewöhnliches (und hat damit auch nichts mit Dummheit zu tun) Stars zu verehren ... Wenn es das wäre, könnten wir den Laden hier auch dicht machen ... Liquid steht auf vän Dämm, John auf Seagal, Samir auf Hauruck, Vince und du auf Jackie, ich auf Dacascos ... sicher nicht so sehr, dass wir ihre Unterhosen ersteigern würden, aber HUNDERTPRO genug, um uns zu freuen, wenn wir nur nen simplen Namenszug von unserem Helden auf den Arsch gemalt bekommen

... und ich wette mit dir, wenn Jackie vor dir steht, fängst DU auch an zu hyperventilieren und zu stammeln: Au ... Au Autogramm? Alles andere würde mich schwer wundern. Danach kannste dann ja wieder den harten Mann markieren und uns weißmachen, ein Kumpel hätte dir das geschenkt ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Samir
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2486
Registriert: 08.02.2006, 16:35
Wohnort: Neuss

Beitrag von Samir » 17.09.2006, 01:35

freeman hat geschrieben: Samir auf Hauruck,
wenn du das auf Hitchcock umänderst stimm ich dir zu ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste