Blade Trilogie

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50124
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Blade Trilogie

Beitrag von freeman » 30.10.2005, 23:50

Blade

Bild

Originaltitel: Blade
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1998
Regie: Stephen Norrington
Darsteller: Wesley Snipes, Stephen Dorff, Kris Kristofferson, N'Bushe Wright, Donal Logue, Udo Kier, Arly Jover, Traci Lords, Kevin Patrick Walls, Tim Guinee, Sanaa Lathan, Shannon Lee, Kenny Johnson, Matt Schulze u.a.

In dieser Comicverfilmung gibt Wesley Snipes den Titelhelden Blade, der auf die Jagd nach Vampiren geht. Unter der Regie von Stephen Norrington brennt der Film dabei ein rasantes Actionfeuerwerk ab, das dank comichafter Inszenierung und Videoclipoptik bei allem ultracoolen Posing immer noch stimmig wirkt.

:liquid9:

Hier geht's zur Kritik
Zuletzt geändert von freeman am 13.01.2014, 09:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50124
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Blade 2

Beitrag von freeman » 30.10.2005, 23:51

McClane schnetzelt sich durch:

Blade 2

Bild

Originaltitel: Blade II
Herstellungsland: USA/Deutschland
Erscheinungsjahr: 2002
Regie: Guillermo del Toro
Darsteller: Wesley Snipes, Kris Kristofferson, Ron Perlman, Leonor Varela, Norman Reedus, Thomas Kretschmann, Luke Goss, Matt Schulze, Danny John-Jules, Donnie Yen, Karel Roden u.a.

In Guillermo del Toros Sequel zum dem Comicverfilmungshit verschlägt es Daywalker Wesley Snipes in den Ostblock, wo er sich mit seinen Feinden verbündet, da eine neue Spezies, genannt Reaper, sowohl Menschen als auch Vampire bedroht. An der Seite von Snipes sind hier unter anderem Luke Goss, Ron Perlman, Matt Schulze und Donnie Yen zu sehen.

:liquid9:

Hier geht's zur Kritik
Zuletzt geändert von freeman am 03.02.2014, 09:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50124
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Blade: Trinity

Beitrag von freeman » 30.10.2005, 23:57

Blade: Trinity

Originaltitel: Blade: Trinity
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2004
Regie: David S. Goyer
Darsteller: Wesley Snipes, Jessica Biel, Dominic Purcell, Ryan Reynolds, Parker Posey, Kris Kristofferson, Mark Berry

Bild
Blade 1 präsentiert den Daywalker, halb Mensch, halb Vampir und gesegnet mit den Vorteilen beider Spezies, dabei ebenso gestraft mit den Schwächen beider Seiten, im Kampf gegen Vampire und ihren Blutgott: La Magra.
Das Ganze wurde von dem optisch hochbegabten Regisseur Stephen Norrington mit Stil und Gespür für Atmosphäre umgesetzt. Dabei gelang ihm gleichzeitig eine der besten Comicverfilmungen überhaupt ...

Bild
Blade 2 beschreibt die Allianz zwischen dem Daywalker und seinen vampirischen Erzfeinden im Kampf gegen eine neue unheimliche Gefahr: Die Reaper.
Nach der Pflicht folgt immer die Kür und so konnte Guillermo del Torro auf ein etabliertes Figurenarsenal und eine funktionierende Handlungsgrundlage zurückgreifen, um einen Film zu kreieren, der Teil eins in ALLEN Belangen übertraf und hervorragend funktionierte.
Diese beiden einzigartigen Filme sind nun das größte Handicap des dritten Teiles, der ohne die beiden genialen Vorgänger vermutlich ganz gut funktionieren würde, wäre er aber der Beginn einer Trilogie gewesen, hätte er sie sehr früh zu Grabe getragen.


Bild

So beobachten wir diesmal Blade in seinem altbekannten Kampf gegen die Vampire. Dabei bekommt er Unterstützung von neu eingeführten Charakteren und muss gegen den mächtigsten aller Vampire antreten: Dracula ...

Himmel Hilf, was für eine Geschichte. Vermutlich hat der Drehbuchschreiber David S. Goyer, der auch Regie führte, einmal zu oft Buffy und Co. geschaut, denn wie sonst konnte man auf diese dämliche Idee mit Dracula kommen, die nicht EINE Sekunde lang funktioniert.
Blade selber tötet zu Beginn des Filmes auch noch einen „normalen“ Menschen, was ihm nun Ärger mit der Polizei einbringt, die ihn als Mörder jagt. Auch das kennt der geneigte Buffy Zuseher nur zu gut, dank Vampirkillerin Faith. Überhaupt muss der Drehbuchschreiber nicht wirklich Lust auf den Film gehabt haben.

Keine der Figuren entwickelt sich, keine der Figuren bekommt ein emotionales Rückgrat eingezogen und keine der Figuren darf vernünftige Sätze sprechen. Das wäre nicht weiter schlimm, immerhin ist das hier nicht viel mehr als ein Actionfilm. Wenn man aber sofort nachdem die hinreißend aussehende Jessica Biel in ihrer Rolle den Mund aufmacht, die Hände vor die Stirn schlägt, muss einiges im Argen liegen. Auch die Motivation ihrer Figur erklärt man mit einem: Vampire böse, muss ich töten Geblubber. Hallo? Noch schlimmer ist Hannibal King! Ich glaube 2 Sprüche von ihm zünden wirklich. Das Schlimme daran: er reißt den ganzen Film lang dämliche Sprüche!!!

Das Ende vom Lied: Jessica Biel agiert ungemein tough und sieht dabei geil aus und Ryan Reynolds versucht sich an coolen Sprüchen, was soll dann eigentlich Wesley Snipes als Blade noch machen? Immerhin war er bisher für Coolness und ein zwei gelungene Sprüche zuständig. Nun, er wirkt nun noch unnahbarer als in der 1 oder 2. Nicht cooler, nur unnahbarer, was dafür sorgt, dass einem seine Figur sogar egal wird. Auch coole One Liner hat er keinen einzigen abbekommen. Folglich beschränkt sich Snipes auf absolut stoisches Gucken! Einmal lächelt er und einmal guckt er wütend, ansonsten trägt er immer den gleichen Gesichtsausdruck durch die Gegend. Man meint fast, ihm anzusehen, dass er die Lust an der Figur verloren hat.

Auch auf der Seite der Bösewichter herrscht absolute Ebbe: Parker Posey ist ein Anblick, der einem die Zehennägel hochrollt! Schrecklich. Dabei ist ihr exaltiertes Spiel klasse! Und nun zum Flop des Filmes: Dracula! Einen so saft- und kraftlosen Bösewicht vor die Füße des Zuschauers zu rotzen ist eigentlich eine Frechheit! Warum Dracula nun so gefährlich ist, bekommt man an keiner Stelle des Filmes zu spüren! Er tötet ein paar Wave Gothiker und trinkt etwas Blut, aber warum nun gerade er der gefährlichste Gegner Blades sein soll, wird zu keinem Zeitpunkt des Filmes klar. Schade um Dominic Purcell, der mir in der Serie John Doe sehr gefallen hatte.

Hauptgrund für dieses Versagen muss auch wieder das Drehbuch sein, dass sich fast schon sklavisch an der 1 orientiert! Wer vor Blade 3 den Fehler macht, die 1 noch einmal zu schauen, wird sich selbst verfluchen, weil er ALLE Storyentwicklungen im Voraus kennt. Alles wurde übernommen. Nur mal als kleines Beispiel:
Blade 1: Blade verfolgt Deacon Frost zu Fuß, dieser greift sich ein Kind als Schutzschild und erzählt von seiner Motivation. Am Ende schmeißt er das Kind durch die Gegend und Blade muss es retten.
Blade 3: Blade verfolgt Dracula zu Fuß, dieser greift sich ein Baby als Schutzschild und erzählt von seiner Motivation. Am Ende schmeißt er das Kind durch die Gegend und Blade muss es retten. Ääääähm ja ....

Genauso geht es den ganzen Film lang. Eine riesige Enttäuschung.
Dann klaut Regisseur Goyer auch noch die Optik von Teil 1!!! Und zwar komplett! Die einzige innovative Idee ist eine gut choreographierte Kampfszene im Split Screen Verfahren. Ansonsten hat man ALLES schon einmal gesehen. Dann schraubte er auch noch den Goregehalt deutlich herunter. So sind die Kämpfe zwar nett temporeich inszeniert, lassen aber die altbekannte Konsequenz und das kleine Quäntchen Menschenverachtung/Vampirverachtung vermissen. Eine FSK 16 hätte hier locker gereicht. Actiontechnisch kann aber ohnehin nur der Showdown halbwegs befriedigen, vor allem was die Quantität angeht.

Ja nun, Action guter Durchschnitt, Story zum Davonlaufen, Dialoge zum Kopfschütteln, langweilige Optik, nicht vorhandenes Schauspiel und das vollkommene Fehlen von Spannung oder Dramatik ... Gibt es nicht doch eine positive Sache? Ja, den Soundtrack, der ist genial. Aber ansonsten fallen mir nur negative Sachen ein. So sieht Dracula am Ende eher aus, wie ein Monster der Woche aus Buffy (schon wieder der Name). Nicht dass dieses Monster nicht funktionieren würde, es sieht halt nur scheiße aus.

Ein Trauerspiel! Dank des netten Showdowns wären durchaus noch 3 Punkte drin gewesen, denn immerhin haben wir es ja hier nicht mit einem Film zu tun, bei dem Story und Schauspiel die riesengroße Rolle spielen würden, ABER innerhalb der genialen Blade Serie ist er fast ein Sakrileg! So bleiben bemühte 2 Kappen für den Showdown, die Mucke und die genial aussehende Jessica Biel, über den Rest des Streifens breite ich schweigend Blades Mantel und schließe mit einer etwas hohlen Phrase:
Blade wurden die Fangzähne gezogen. Einen weiteren Teil in dieser Machart würde ich mir NICHT anschauen ...

Die deutsche Scheibe von Warner präsentiert den Film uncut, eine weiterer nicht wirklich empfehlenswerte Dirs Cut Fassung gibt es mittlerweile ebenfalls
:liquid4: .

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 03.02.2014, 09:14, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21629
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 31.10.2005, 09:21

freeman hat geschrieben:Einen weiteren Teil in dieser Machart würde ich mir NICHT anschauen ...
Aha - erwischt! Du freust Dich wohl schon auf die TV-Serie!!! :wink:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50124
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 31.10.2005, 13:37

*Hust hust* naja, so Buffyesk wie Teil 3 war ... na klar ;-)

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5078
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 20.02.2006, 18:28

Ich fand Teil 2 total beschissen (der Anfang war aber glaubs geil und stylisch).
Teil 3 fand ich etwas besser, ich erinnere mich da z.B. an die Szene mit den kleinen Killer-Hunden...zum totlachen.

Und nun hab ich mir Teil 1 geschnappt...hoffe ich werde es nicht bereuen. :?

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 20.02.2006, 18:32

John Woo hat geschrieben:Ich fand Teil 2 total beschissen (der Anfang war aber glaubs geil und stylisch).
Teil 3 fand ich etwas besser, ich erinnere mich da z.B. an die Szene mit den kleinen Killer-Hunden...zum totlachen.

Und nun hab ich mir Teil 1 geschnappt...hoffe ich werde es nicht bereuen. :?
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Für diese Aussage müsste man dich teeren und federn, denn die besagt, dass du

1. den ersten Teil noch net kennst
2. Den zweiten, durchgängig coolen und sytlishen Teil von del Toro, der der Reihe einen derbe geilen neuen Kniff gibt, scheiße findest
3. Den dritten, für die Kids gedrehten, ziemlich dämlichen und aufgesetzten Film dem genialen zweiten (den ich noch besser finde als den ersten) vorziehst.

Aus dir spricht gebündelt der schlechte Geschmack, John Woo. :lol:

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 20.02.2006, 18:34

Bis jetzt habe ich auch nur Teil 2 gesehen, den fand ich langweilig und scheisse.. :?
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 20.02.2006, 18:35

Macht doch nen Club auf... den Club der Geschmacksverirrer. :wink:

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 20.02.2006, 18:36

Vince hat geschrieben:Macht doch nen Club auf... den Club der Geschmacksverirrer. :wink:
Nein es liegt wohl daran, dass wir Schweizer sind und wissen was gut ist *hust*.. ;)
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 20.02.2006, 18:36

LOOOL stimmt ihr seid beide Schweizer... na da haben wir die Erklärung. :wink:

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 73329
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 20.02.2006, 18:38

Vince hat geschrieben:
John Woo hat geschrieben:Ich fand Teil 2 total beschissen (der Anfang war aber glaubs geil und stylisch).
Teil 3 fand ich etwas besser, ich erinnere mich da z.B. an die Szene mit den kleinen Killer-Hunden...zum totlachen.

Und nun hab ich mir Teil 1 geschnappt...hoffe ich werde es nicht bereuen. :?
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Für diese Aussage müsste man dich teeren und federn, denn die besagt, dass du

1. den ersten Teil noch net kennst
2. Den zweiten, durchgängig coolen und sytlishen Teil von del Toro, der der Reihe einen derbe geilen neuen Kniff gibt, scheiße findest
3. Den dritten, für die Kids gedrehten, ziemlich dämlichen und aufgesetzten Film dem genialen zweiten (den ich noch besser finde als den ersten) vorziehst.

Aus dir spricht gebündelt der schlechte Geschmack, John Woo. :lol:

100 % dito! Dann lieber das Kinderkommando als Blade "PG" 3

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5078
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 20.02.2006, 18:38

Ich habe immer Recht! :wink:

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 20.02.2006, 18:38

Vince hat geschrieben:LOOOL stimmt ihr seid beide Schweizer... na da haben wir die Erklärung. :wink:
Na also.. Wusste ich es doch ;)
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50124
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 20.02.2006, 18:38

:shock: :shock: :shock:

Ach du jeh minne ... Wird Zeit die Reviews bald mal zu vervollständigen und die Leute GEschmack zu lehren ... Himmel hilf ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5078
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 20.02.2006, 18:50

Also hört zu ihr Geschmacksverzerrer :wink:. Mein "Angebot":

Ich gucke mir sobald ich Zeit hab den ersten an und gib hier kurz meine Meinung wieder (falls es nach meinem offenbar grausig angekommenem anderen Beitrag überhaupt noch jemanden interessiert^^).

Und irgendwann guck ich mir dann nochmal den 2.ten an. Und vielleicht nochmals den dritten.
Immerhin ist das schon n'bissl länger her seit ich die gesehen habe.
Ausserdem ist das (oder war es) nich so mein Genre zumal ich lieber bodenständige Actionfilme mag. Mir geht es eigentlich um die Kampfszenen bei diesen Filmen hier.

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 20.02.2006, 19:05

Okay, mach das. Ich bin gespannt.
Der erste ist übrigens optisch eher im Stil des dritten Teils - aber um Klassen besser.

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5078
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 20.02.2006, 19:09

Vince hat geschrieben:Der erste ist übrigens optisch eher im Stil des dritten Teils - aber um Klassen besser.
Sprich: Sicherlich gut. *g*

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5078
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 20.02.2006, 20:20

Was ich besonders bei Teil 2 zum abgewöhnen fand, waren die Typen mit dem aufklappbaren Kiefer ala Predator. Sah einfach nur doof aus. Bei Teil 3 gings dann wieder, immerhin hatte man sich damit einen netten Spass mit den Schosshündchen erlaubt. *g*

Kommst so was in Teil 1 auch vor?

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 20.02.2006, 20:22

Es war genau umgekehrt: In Blade 2 kam das saucool und in Blade 3 die blöden Tölen waren einfach nur dämlich.

Im ersten kommt der Virus jedenfalls nicht vor, da gibbet dafür Zombies... oder sowas in der Art. :wink:

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5078
Registriert: 22.11.2005, 15:52

Beitrag von John Woo » 20.02.2006, 23:04

So grad feddich geworden. Jo, wirklich cool, gut inszeniert, kommt an die Spitze.

Zu dem Zeitpunkt würde ich sagen:

1: Blade 1
2: Blade Trinity
3: Blade 2

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17595
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 20.02.2006, 23:10

Du hast aber schon die uncut-Fassung erwischt, oder? Das ist nämlich ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3346
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 20.02.2006, 23:27

Erstmal cooles Review :-)

Also zu Blade 1 und 2 muss man denk ich nix sagen,was besseres auf dem Subgenre Action-Vampir-Filme gibt es nicht.Aber um mal für Blade Trinity eine Lanze zu brechen,klar versagt er als würdiger Nachfolger,der anderen beiden Blade Teile,aber als eigenständiger Film betrachtet,bietet er dennoch einen Unterhaltungswert.Was bei dem Film einzig und allein übel aufstößt,ist die Lustlosigkeit von Snipes.Aber das liegt wohl daran,dass ihm das Script nicht gefallen hat und er mit dem Regiesseur nicht klarkam.Er hat ja schon angekündigt den 4ten selber mitzuproduzieren.Vielleicht wird dann ja ein würdiger Nachfolger entstehen.Habt ihr euch an die Szene in "Bordello of Blood" erinnert gefühlt,als in Trinity die Vampirsoldaten Dracula ausbuddeln?Falls jemand beide DVDs zu Hause hat,macht das mal.Ich würde sagen,da wurde schamlos geklaut :-)

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50124
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 21.02.2006, 00:00

Was mich an der drei ankotzt ist - und das hab ich ja schon angedeutet - dass er die simpel und einfach die eins fast 1:1 kopiert. Einfach ein paar tolle Verschlimmbesserungen rein (siehe King und Abigail), dummen PG 13 Kiddie - Humor und statt Frost eben Drac (<-- alleine diese Abkürzung geht ja wohl gar nicht!), nur dass Drac der farbloseste aller Gegner war und so gefährlich wie die scheiß Tölen ... Ich meine, hey, der killt zwei Gossicks (Gothics, für die Unwissenden) ... echt Böööööse ... Neee, sorry, bei dem Film passt nichts.

Eine meiner Lieblingsstellen: Whistler schimpft Blade aus, dass man keine Menschen töten darf. Zwei Minuten später russt der einen Cop nach dem anderen um LOL

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste