Mission Zero (Kurzfilm)

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17959
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Mission Zero (Kurzfilm)

Beitrag von Vince » 11.03.2007, 22:52

Mission Zero (Kurzfilm)

Bild

Originaltitel: Mission Zero
Herstellungsland: Italien / USA
Erscheinungsjahr: 2007
Regie: Kathryn Bigelow
Darsteller: Uma Thurman, Kevin Kazakoff, Zoran Radanovich

Pirelli hat den Film für sich entdeckt. Nachdem schon 2006 Pfarrer Malkovich unter der Regie von Antoine Fuqua gegen den Leibhaftigen Naomi Campbellzebub antreten musste, alles schön auf Hochglanz poliert und stets mit dem runden Gummi im Mittelpunkt, versammelt die italienische Marke nun geballte Frauenpower um sich. Kathryn Bigelow hält ja bekanntermaßen mehr oder weniger als Einzige die Fahne für das weibliche Geschlecht beim Regieführen von etwas maskulineren Filmen hoch, während Uma Thurman mit “Kill Bill” zur einzigen glaubwürdigen Kampfamazone der letzten Jahre aufgestiegen ist und alle Albas, Biels und Beckinsales hinter sich ließ.

Gemeinsam bauen sie nun in “Mission Zero” das kleine Projekt des Reifenherstellers zu einer Reihe aus. Die Hauptdarsteller? Neben der strahlenden Thurman buhlt vor allem noch ein gelber Lamborghini um die Gunst des Zuschauers. Nachdem ein Junge mit einer Wasserpistole den Lack der Luxuskarosse bespritzt, darf die Show losgehen. Thurman, sichtlich angepisst durch die diesmal echte Waffe, die schon bald aus einem Nebenwagen auf sie gerichtet wird, beweist einen Bleifuß, den sie wohl noch aus “Die Super-Ex” hinübergerettet hat, und pusht ihre nett anzusehende Karosserie (welche auch immer man darunter verstehen mag) quer durch die freundlich unter hellblauem Himmel blitzende Innenstadt von L.A.

Hinter der Kamera findet man einen alten Meister: kein Geringerer als Janusz Kaminski, Steven Spielbergs Lieblingskind, gibt sich die Ehre. Im Sinne der Werbung schlägt er aber diesmal dezent über die Stränge, denn was hier an rasant geschnittenem Hochglanz aufgefahren wird, ähnelt auffällig stark einem Michael Bay-Projekt denn der authentischen Kameraführung eines “Soldat James Ryan”.

Bigelow spielt ihr ganzes Händchen für Action aus und befördert ihre Protagonistin in ein blaugelbes Ballett aus Vorwärtsbeschleunigung und Pirouette, zwischendurch mal unterbrochen von einer Kugel, die sich in Bullet-Time durch die Wagentür bohrt. Alles gekonnt geschnitten, allerdings ist da nichts, was man nicht schon kennen würde.

Dass man sich übrigens seit der ersten Sekunde fragt, aus welchem Grund die Verfolgungsjagd überhaupt stattfindet, tut dem Spaß keinen Abbruch - ist ja nur Werbung, sagt man sich da. Und als Thurman kurz darauf in einen Laden tritt, offensichtlich mit der ironischen Ruhe nach dem Sturm gespielt wird, bis die nächste Attacke aus einer unerwarteten Richtung stattfindet, wähnt man die gute Uma wieder in ihrer “Kill Bill”-Rolle, das verschmitzte Lächeln inbegriffen. Und am Ende, ja da lässt man sich doch freilich auch nicht den obligatorischen Storytwist entgehen. Es ist halt mal wieder nicht alles so, wie es scheint.

Nun, auch im zweiten Anlauf stellt sich zwingend eine Frage: Wird hier die Werbung durch Filmkunst veredelt oder Filmkunst durch Werbung verschandelt? Es drängt sich bei Pirellis Experiment stets letzteres auf, denn obwohl man mit den Augen einen cineastisch zu begreifenden Kurzfilm rezipiert, stinkt es dahinter doch stets nach Product Placement. Das ist nun mal von Natur aus künstlerischer Dünpfiff. Diese zweite Arbeit bedient diesmal gar noch mehr den kommerziellen Querschnitt nach den aktuellsten Trends aus dem Mainstream-Actionsektor. Bigelows Regie ist hier nicht wirklich einfallsreich, vielmehr wird Michael Bay, in den Zeitlupenmomenten dann noch “Matrix”, allenfalls solide kopiert. Mehr nicht. Den Aufwand an Staraufgebot ist das eigentlich alles nicht wert; aber gut, so funktioniert Werbung.

(Keine Wertung)

Watch it here!
Zuletzt geändert von Vince am 03.10.2007, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joker6686
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3346
Registriert: 19.02.2006, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Joker6686 » 11.03.2007, 22:56

Feines Review,sehr nett anzuschauendes Filmchen,aber ich bleib doch lieber beim Pirelli Kalender :lol:

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21971
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 11.03.2007, 22:56

Joa, schönen Dank, Vince, da ich von dem Teil bislang nichts wußte. Werd ich mir bei Gelegenheit mal anschauen... :D

Ne Wertung hättest Du aber ruhig abgeben können... :wink:

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17959
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 11.03.2007, 22:59

StS hat geschrieben: Ne Wertung hättest Du aber ruhig abgeben können... :wink:
Ach nö, ist ja quasi Werbung... wie soll ich nen Werbefilm sinnvoll bewerten?

Also ich sag mal so... technisch ne ordentliche 6/10 bis 7/10, inhaltlich eine einzige Nullnummer (ich meine, man erfährt NIX), und natürlich alles von Product Placement verseucht... ergo irgendwo zwischen 3/10 und 4/10. :wink:

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21971
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 11.03.2007, 23:00

Vince hat geschrieben:
StS hat geschrieben: Ne Wertung hättest Du aber ruhig abgeben können... :wink:
Ach nö, ist ja quasi Werbung... wie soll ich nen Werbefilm sinnvoll bewerten?
Joa, mußt Du natürlich wissen - bei meiner einen "the Hire"-Kritik hab ich mir solche Fragen gar nicht erst gestellt! :lol:

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 12.03.2007, 00:26

Jo, und wenn man der TV Spielfilm glauben darf, hat sich Actionheroine Thurman bei den Autoszenen net wohl gefühlt, weil sie keine gute Fahrerin sei ... so werden Mythen entzaubert :lol:

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 31.03.2007, 21:19

Grad gesehen...ist ja ein richtiger Action-Kurzfilm :shock: ,sogar etwas Blut gibts zu sehen. Netter Quickie. Kurzfilmtypisch gibts am Ende auch eine Pointe.

Benutzeravatar
Hannibal
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4009
Registriert: 12.08.2004, 11:33
Wohnort: Badem

Re: Mission Zero (Kurzfilm)

Beitrag von Hannibal » 01.04.2007, 18:06

Vince hat geschrieben:Neben der strahlenden Thurman buhlt vor allem noch ein gelber Ferrari um die Gunst des Zuschauers.
"Die männlichste Seite im Internet" und die User können einen Lamborghini nicht von einem Ferrari unterscheiden.....ahhhhh :shock:

Review ansonsten fein, Film anschaubar, aber...naja...keine Geschichte und daher auch irgendwie langweilig.

MFG
Hannibal

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 01.04.2007, 18:29

Ich bin nun wirklich kein Autofreak, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß das ein Lamborghini war.

Ansonsten: Kurzfilme sind wirklich eine Sache für sich. Das kann nicht jeder. Da gibts absolut geniale Filme, aber auch viel Müll. Find, Mission Zero liegt da so im Mittelfeld.

Benutzeravatar
Hannibal
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4009
Registriert: 12.08.2004, 11:33
Wohnort: Badem

Beitrag von Hannibal » 01.04.2007, 18:31

Cyborg Cop hat geschrieben:Ich bin nun wirklich kein Autofreak, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß das ein Lamborghini war.
Isses definitiv.

MFG
Hannibal

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17959
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Re: Mission Zero (Kurzfilm)

Beitrag von Vince » 01.04.2007, 20:12

Hannibal hat geschrieben:
Vince hat geschrieben:Neben der strahlenden Thurman buhlt vor allem noch ein gelber Ferrari um die Gunst des Zuschauers.
"Die männlichste Seite im Internet" und die User können einen Lamborghini nicht von einem Ferrari unterscheiden.....ahhhhh :shock:
Pfff... Lamborghini, Ferrari... endet beides mit "i". Alles der gleiche Quark. Blechbüchse ist Blechbüchse. :wink:

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 19.04.2007, 00:37

Hob der Kurzmovie jetzt och gesehen.

:liquid5:

War gegen die Langweile, ganz okay....
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6229
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 18.10.2016, 09:22

Ein Projekt aus Bigelows darbender Phase, das gehörig vom damaligen "Kill Bill"-Hype profitieren wollte und Uma Thurman daher schon fast zwangsläufig im gelben Sportwagen in Szene setzen muss. Rein technisch ist das alles astrein, bedient sich - wie Vince schon schreibt - offensichtlich bei Vorbildern von "Ronin" über Michael Bay bis hin zur beliebten Bullettime, ist dann doch eine ziemliche Aneinanderreihung von Action- und Gefahrenmomenten, die in ihrer schnellen Abfolge und Gegnerzahl an parodistische Szenen wie die Autojagd aus "Last Action Hero" erinnern. Also wird von bewaffneten Verfolgern im Musclecar über falsche, schießwütige Cops und eine Attacke in einem Diner bis zum Sniper-Hinterhalt und der obligatorischen dicken Schlussexplosion das kleine Einmaleins des Actionkinos auf knapp 8 Minuten verdichtet, mit der obligatorischen Kurzfilmpointe am Ende. Für diese Verdichtung muss die Montage aber derbe Sprünge in Kauf nehmen, manche Szene bricht ohne Auflösung ab, damit man schneller bei der nächsten Station ist. Hübsch anzusehen und technisch kompetent ist das auch, aber es gibt Kurzfilme und Werbung mit mehr Cleverness und Nachhaltigkeit - und das bei weniger Budget. Denn das ist ein Gedanke, der zwangsläufig hängen bleibt: So viel Aufwand, nur um ein paar Reifen zu bewerben?

:liquid5:
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Benutzeravatar
Vince
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 17959
Registriert: 30.09.2005, 18:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Vince » 18.10.2016, 18:03

Das ist ja witzig: Kann mich fast überhaupt nicht mehr erinnern, den (Kurz-)Film überhaupt jemals gekannt zu haben und finde es irgendwie befremdlich, mal eine Kritik zu etwas geschrieben zu haben, das mir heute mal so gar nichts mehr sagt. Zeichen für überhöhten Filmkonsum?

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 51334
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 19.10.2016, 15:41

Eher Zeichen fürs Altern :lol:

In diesem Sinne:
freeman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste