High Tension

Mindfuck, Terror, Psycho-Shocker ... kurzum: was aufs Gemüt schlägt
Antworten
Benutzeravatar
Blutwerk
Disney Fan
Beiträge: 3
Registriert: 30.07.2008, 16:00
Wohnort: Dschörmanie
Kontaktdaten:

High Tension

Beitrag von Blutwerk » 31.07.2008, 19:19

Obwohl schon länger im Regal: Mein Tipp des Monats (falls es mal wieder regnen sollte)

High Tension

Bild

Originaltitel: Haute Tension
Alternativtitel: X-Tension, Switchblade Romance
Herstellungsland: Frankreich
Produktionsjahr: 2003
Regie: Alexandre Aja
Darsteller: Cécile De France, Maïwenn Le Besco, Philippe Nahon, Franck Khalfoun, Andrei Finti, Oana Pellea, Marco Claudiu Pascu, Jean-Claude de Goros u.a.

Inhalt:
Ein einsames Haus, eine vereinte Familie, zwei unzertrennliche Freundinnen. Ein brutaler Mörder, der vor nichts zurückschreckt. Und die Nacht. Eigentlich wollte Alex nur mit Freundin Marie ihre Familie auf dem Land besuchen. Doch als die Nacht einbricht, dringt ein brutaler Fremder in das Haus und der Kampf ums Überleben beginnt...

Review
Der Regisseur des Remakes von "The Hills have Eyes" bietet und mit "Hight Tension" eine echte Granate, an dem man in der Slasher- und Thrillerszene nicht vorbei kommt. Er gehört zu den Filmen, die einen verwirren, nachdenklich machen und einen Aha-Effekt haben. Echter Mindfuck ist garantiert! Jeder, der den Film einmal gesehen hat, wird ihn einfach noch mal anschauen - und jenes unter ganz anderen Gesichtspunkten. Es gibt viele französische Filme, bei denen man einfach skeptisch ran geht, weil da schon wirklich viel Schrott kam, aber dieser Film gehört ganz sicher nicht dazu.

Die Stärke des Films liegt in der fast peinlich genauen Präzision mit der die Morde dargestellt werden – unterstützt durch den grandiosen Look und den durchgehend passenden Sound.
Ein Film der wirklich unter die Haut geht, der durch gutes Licht- und Schattenspiel und eine überzeugende Story sowie gute Kameraführung überzeugt. Das Blut wirkt relativ realistisch was die Menge angeht und erst recht von Farbe und Konsistenz. Dies ist ja keine Selbstverständlichkeit wie jeder Horrorfan weiß. Die Wunden sind gut dargestellt und nachvollziehbar, so wie die Beweglichkeit der Darsteller nach einer solchen Wunde.

Fazit: Wer mehr als nur Blut will, sondern einen richtigen Film mit solider Handlung, wo man einfach sagt den empfehle ich weiter, sollte sofort zuschlagen wenn er den Film irgendwo sieht.

WARNUNG: Es sind verschiedene Versionen im Umlauf!
Eine extrem verstümmelte Version, bei der echte Handlungsfetzen fehlen (Kaufversion - Deutschland - FSK 18). Eine erträglich geschnittene Version (Verleihversion - Deutschland - SPIO/JK). Eine ungeschnittene Version (über Österreich zu beziehen).

...JA! ich habe ALLE Versionen gesehen ;o)

Info's wo, was, wann und wie herausgeschnitten wurde, erhaltet Ihr HIER!

In diesem Sinne: Kein Blut ohne Werk! :evil:
Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 01.08.2008, 09:22

*lach* mal eine andere Herangehensweise an einen Streifen ... die Konsistenz des Blutes ... da macht jemand seinem Namen alle Ehre ;-)

Ich habe ein paar Anpassungen im Review an unser Erscheinungsbild bei Reviews gemacht ... also net wundern. Dazu auch die Info über die Fassungen geändert. Da die Österreich-Fassung definitv auch uncut ist ... Du musst mal unbedingt noch angeben, was du dem Film für eine Note geben würdest von 0-10 ???

Erschien von High Tension nicht unlängst wieder eine neue Auflage? Oder kommt die erst noch? Soll aber meines Wissens auch wieder nur die alte verstümmelte Fassung sein ...

High Tension würde ich ne :liquid8: geben. Der Twist gegen Ende nimmt dem Film viel von seiner Atmo, die bis dahin einfach nur der Hammer ist.

Eines ist zumindest Fakt, was die Franzmänner seitdem an Horrorkrachern gestemmt haben (als sei der hier die Initialzündung gewesen) ist einfach mal nur der Hammer: Inside, Martyrs, Frontiers, Them ... einfach nur krass, was die Franzosen derzeit lancieren ... Mein Lieblingsfilmland in Europa ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
daemonicus
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2434
Registriert: 01.12.2005, 17:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von daemonicus » 01.08.2008, 10:41

Dass die Franzosen schon vor High Tension derb unterwegs waren zeigte schon Baby Blood.

Der Twist in high Tension ist o.k. , aber nimmt dem bis dahin geschehenen die Spitze.

Bin ja echt gespannt ob Martyrs (wie überall behauptet) da echt einen drauf setzen kann. Inside war für mich nur o.k., auch wenn er ganz gut gemacht ist.

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 01.08.2008, 14:46

freeman hat geschrieben:*
Erschien von High Tension nicht unlängst wieder eine neue Auflage? Oder kommt die erst noch? Soll aber meines Wissens auch wieder nur die alte verstümmelte Fassung sein ...
Ne neue DVD von NSM ist seit kurzem draußen. Die ganzen Ösi-Fassungen sind doch aber alle uncut, oder habe ich da was falsch gelesen? :?

Benutzeravatar
Elkjaer-Larsen
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 834
Registriert: 10.07.2007, 03:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Elkjaer-Larsen » 01.08.2008, 15:45

Ja die Ö-Fassungen sind vollständig. Das gilt auch für die darauf basierenden
Bootlegs, von denen mir eins untergejubelt wurde...diese Verbrecher.

Dafür kann der Film aber nix, der ist sehr schön geworden.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 04.08.2008, 11:32

Ist NSM eigentlich ein offizielles Label? Denn auf dem Film prang ja hinten deutlich die FSK 18 ... und die kann ja nie hinkommen ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
Elkjaer-Larsen
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 834
Registriert: 10.07.2007, 03:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Elkjaer-Larsen » 04.08.2008, 15:58

Da steht 'Keine Vermietung und Verkauf an...' drauf. Kann man hier erkennen.
Hat imho nix mit FSK oder SPIO zu tun, kein offizielles Siegel. Ist schlichtweg ungeprüft, watt ja auf die Uncut von HT zutrifft.
NSM Records sitzt in Östereich und macht einen patenten Eindruck.

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 04.08.2008, 16:52

Jo, die haben einige schöne Scheiben rausgebracht, vor allem aber wohl Neuauflagen von Filmen, die bereits von anderen Firmen veröffentlicht wurden und irgendwann OOP waren, Beispiel High Tension.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 05.08.2008, 08:59

Alles klar ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
TonyTorpedo
Disney Fan
Beiträge: 182
Registriert: 15.06.2007, 14:33
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von TonyTorpedo » 11.08.2008, 17:42

Da es französischen Horror Produktionen ja grad zensurtechnisch derbe an den Kragen geht muss ich High Tension nochmal eine derbe

:liquid10: hinterlassen.

Ich komme mit dem Twist gut klar und dieser Film gehört zu den Horrorhighlights ever made :)

Warum man bei Inside, Frontiers etc nun auf deutsche ÖSI-Uncut Fassungen verzichten will kann ich in keiner Weise nachvollziehen.

Cyborg Cop
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1044
Registriert: 16.05.2006, 10:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von Cyborg Cop » 11.08.2008, 18:11

Inside kommt sehr warscheinlich nochmal uncut aus Ösi-Land, Frontier(s) jedoch mit ziemlicher Sicherheit nicht.

Benutzeravatar
TonyTorpedo
Disney Fan
Beiträge: 182
Registriert: 15.06.2007, 14:33
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von TonyTorpedo » 11.08.2008, 18:26

Inside kommt sehr warscheinlich nochmal uncut aus Ösi-Land, Frontier(s) jedoch mit ziemlicher Sicherheit nicht.
Jaja verfolg das schon länger. Aber warum bringt Sunfilm den nicht raus. Bei MC One mit HT wars auch kein Problem.

Hab den mittlerweile auf Boot gesehen und so schlimm ist der nicht. Die Kavier Pornos aus der Videothek meines Vertrauens finde ich bedeutend widerlicher (und das schon beim Cover, bähh) und das sind keine SFX und die dürfen sogar Erwachsene sehen... :lol:

Benutzeravatar
daemonicus
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2434
Registriert: 01.12.2005, 17:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von daemonicus » 11.08.2008, 20:54

Hängt imho mit dem neuen Jugednschutzgesetz zusammen. Nachdem dürfen die dt. Firmen eben auch nicht übers Ausland nach Deutschland verfügbar machen. Bin da aber nicht ganz sicher.

Frontiers muss man nicht auf Boot sehen, da gibts in F, US und GB gute Fassungen. Die GB ist sogar RC2.

Benutzeravatar
TonyTorpedo
Disney Fan
Beiträge: 182
Registriert: 15.06.2007, 14:33
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von TonyTorpedo » 12.08.2008, 01:22

Nachdem dürfen die dt. Firmen eben auch nicht übers Ausland nach Deutschland verfügbar machen. Bin da aber nicht ganz sicher.
Hostel 2 ist beschlagnahmt :roll: und in jedem Ösi Shop erhältlich und Saw 3 und 4 sind zwar nicht beschlagnahmt, werden aber full uncut in Deutsch vertrieben. Gibt noch genug andere Beispiele.

Die Boots gehen nicht gegen die Labels sondern unseren Erwachsenenschutz der irgendwie einfach so hingenommen wird, was ich nicht nachvollziehen kann. Ernsthaft setzt sich im Netz mit diesem Thema keine Seite auseinander.

Klar es gibt sb.com und medienzensur aber warum manche Szenen Erwachsenen (die Jugend ist ja genau wie bei Pornos durch nur Abgabe ab 18 geschützt) vorenthalten werden ist nirgends nachvollziehbar.

Es ist ja nicht so das Niederländer, Franzosen etc mehr Gewalt durch solche Streifen hätten ... und wirklich perverse Verbrechen wie in Amstetten (Oh Gott in Ösiland) kommen doch nicht durch den Genuss solcher Filme...

Benutzeravatar
daemonicus
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2434
Registriert: 01.12.2005, 17:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von daemonicus » 12.08.2008, 13:00

Ja, die hatten aber imho ihre Freigaben vor der neuen Regelung. Frontier(s) nicht. Aber wie gesagt, ganz sicher bin ich da nicht.

Naja Boots wegen Cut anzuführen läuft imho dann ins Leere wenn ich ne uncut z.B. in England bekommen kann. Wenn es nirgends nen Release gibt, kann ich es halbwegs nachvollziehen, aber auch nicht wirklich. Aber die Unart Kopien oder Boots gut zu finden bzw. zu tolerieren hat sich zu meinem Bedauern im Forum etabliert.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 12.08.2008, 14:36

Naja, also tolerieren ist ja nun net das wahre Wort ... warum greife ich zum Beispiel zu Boots? Wenns den Film net uncut oder GAR NICHT bei uns gibt UND die DVD net Regioncodefree oder Code 2 ist UND ich aus Nostalgiegründen die deutsche Synchro an Bord haben will ... Diese drei Punkte sollten dringendst erfüllt sein. Dementsprechend habe iche zum Beispiel nur Boots von Actionstreifen, die zur Zeit in irgendwelchen Repertoiresammlungen großer Verleiher versauern. Die Cannondinger beispielsweise ...

Ansonsten greife ich auch ausnahmslos zum Original ... beispielsweise beim morgen kommenden Review zu Frontiers, wo ich mir die sehr ordentliche, leider Extrastechnisch etwas schwach bestückte, britische Scheibe geholt habe. Bei Inside hoffe ich ja nun auch endlich mal auf die Briten ...

Also es gibt schon Gründe FÜR Boots aber auch genuch dagegen ... keine Frage ...

Und letztendlich wurden die Regionalcodes auch net umsonst eingeführt, weshalb JEDER Importeur auch VOLL PÖSE ist ...das nur mal btw. ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
daemonicus
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2434
Registriert: 01.12.2005, 17:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von daemonicus » 12.08.2008, 14:46

freeman hat geschrieben:Naja, also tolerieren ist ja nun net das wahre Wort ... warum greife ich zum Beispiel zu Boots? Wenns den Film net uncut oder GAR NICHT bei uns gibt UND die DVD net Regioncodefree oder die Code 2 ist UND ich aus Nostalgiegründen die deutsche Synchro an Bord haben will ... Diese drei Punkte sollten dringendst erfüllt sein. Dementsprechend habe iche zum Beispiel nur Boots von Actionstreifen, die zur Zeit in irgendwelchen Repertoiresammlungen großer Verleiher versauern. Die Cannondinger beispielsweise ...
Das sind ja Gründe, die ich halbwegs akzeptiere.
freeman hat geschrieben:Ansonsten greife ich auch ausnahmslos zum Original ... beispielsweise beim morgen kommenden Review zu Frontiers, wo ich mir der sehr ordentliche, leider Extrastechnisch etwas schwach bestückte brittische Scheibe geholt habe. Bei Inside hoffe ich ja nun auch endlich mal auf die Briten ...


Und das ist doch gut so und da versteh ich eben nicht warum man Frontiers auf ner Boot sehen muss und schon gar nicht wenn als Grund die Zensur angegeben wird. Oder dass man auf Grundlage von gesaugten Filmen Reviews erstellt.
freeman hat geschrieben:Also es gibt schon Gründe FÜR Boots aber auch genuch dagegen ... keine Frage ...
Wie gesagt, deine obigen Gründe kann ich verstehen. Vor allem wenn es halt wirklich Filme sind, die nicht irgendwo erschienen sind.
freeman hat geschrieben:Und letztendlich wurden die Regionalcodes auch net umsonst eingeführt, weshalb JEDER Importeur auch VOLL PÖSE ist ...das nur mal btw. ;-)
Nicht wirklich ein Grund.
:wink:

Ich finds einfach persönlich scheisse, aber jedem das seine. Thema für mich erledigt. Ich spare mir einfach zukünftige Posts zu betreffenden Usern oder Meinungen und die können das gleiche bei meinen machen. Dann ist ja alles wieder rosa.

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 50411
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 12.08.2008, 14:52

Ach wieso denn ditte ... ich denke mal, wir sind schon noch eine Community mit ordentlich Unrechtsbewusstsein ... immerhin fällt der Bootbegriff ja recht selten. Und wenn man bedenkt, warum die Boots mal aufkamen, dann spielt da eben auch die "Zensur" (die's ja de facto nicht gibt! Schaut ins Grundgesetz ;-) ) eine große Rolle und wird es auch immer spielen ... und man muss es so sagen wie es ist: Manch einer hat keine Importmöglichkeiten ... meistens dürften die vom Alter her aber auch die Filme net gucken, die sie dann importieren würden LOL ;-)

Also nur net so verkniffen sehen, letztendlich ist das Gros der Userschaft doch bei dir ... wobei, der Timo wollte euch lieber Raubkopien im Gewinnspiel vermachen ;-)

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
SFI
Expendable
Expendable
Beiträge: 74626
Registriert: 09.08.2004, 07:58
Wohnort: Suraya Bay
Kontaktdaten:

Beitrag von SFI » 12.08.2008, 14:55

stieß aber auf Ablehnung, der Vince meinte noch, so ne selbstgemachte Trailer CD mit paar Star Trek Trailern ist net das Wahre für die Männer ... ASCHAD :lol:
Der Pfalzbote

"Fate: Protects fools, little children and ships named Enterprise."

Benutzeravatar
daemonicus
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2434
Registriert: 01.12.2005, 17:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von daemonicus » 12.08.2008, 17:02

Passt ja. Ich vertrete meinen Standpunkt und an dem rüttel ich nicht. 8-)

Benutzeravatar
Elkjaer-Larsen
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 834
Registriert: 10.07.2007, 03:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Elkjaer-Larsen » 12.08.2008, 17:34

daemonicus hat geschrieben: Aber die Unart Kopien oder Boots gut zu finden bzw. zu tolerieren hat sich zu meinem Bedauern im Forum etabliert.
...kannst du das mal präzisieren.

Was mein o.g. HT-Boot angeht: Das geht zum Händler zurück. Der war mindestens genauso so sauer wie ich. Die Identifikation war nämlich nur anhand der Innenringgravur möglich, ihn trifft da imho keine Schuld.

Also ich toleriere da gar nichts, bin auch der Merinung, dass du mich damit nicht meintest.

Benutzeravatar
daemonicus
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2434
Registriert: 01.12.2005, 17:17
Wohnort: Berlin

Beitrag von daemonicus » 12.08.2008, 17:50

Nein, gegen dich ging das in keinster Weise. Aber mehr will ich da eigentlich nicht zu sagen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste