Stash House

Der Action Film der 80er, der 90er und heute.
Antworten
Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21841
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Stash House

Beitrag von StS » 23.08.2012, 12:02

Bild

Originaltitel: Stash House
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2012
Produzenten: u.a. Courtney Solomon, Joel Silver, Dolph Lundgren, Moshe Diamant
Regie: Eduardo Rodriguez
Darsteller: Sean Faris, Briana Evigan, Dolph Lundgren, Jon Huertas, Alyshia Ochse, …

In dem Home-Invasion-Action-Thriller „Stash House“ müssen Briana Evigan und Sean Faris gegen die „fiesen Finsterlinge“ Dolph Lundgren und Jon Huertas um ihr Leben kämpfen. U.a. von Joel Silver produziert, handelt es sich bei dem Streifen um einen der fünf „After Dark Action“-Titel aus dem Jahre 2012…

Hier geht´s zur vollständigen Kritik!

:liquid3: mit einer gewissen Tendenz hin zur :liquid4:

Cinefreak
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3682
Registriert: 26.07.2010, 08:59

Beitrag von Cinefreak » 23.08.2012, 14:11

doch so luschig trotz Joel Silver und so? :roll: :wink:
Mein Herzensprojekt auf www.radiobase.de:Expect the unexpected - Newcomer und Musik und Themen rund um die Menschlichkeit - immer dienstags 20 Uhr (Wdh. sonntags 16 Uhr)

Benutzeravatar
kami
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 4713
Registriert: 10.06.2006, 17:39
Wohnort: Leipzig

Beitrag von kami » 23.08.2012, 17:22

Wie üblich finde ich den Film mal wieder um einiges besser, auch wenn man hier zum einen quasi gar keine Action erwarten darf, und zum anderen sich natürlich in eher generischen Genregefilden bewegt. Aber der Film funktioniert, die Charaktere sind angenehm ambivalent angelegt, der Spannungspegel ist auf ordentlichem Niveau. An der formalen Umsetzung gibt's wenig auszusetzen, außer, dass EL GRINGO vom gleichen Regisseur doch noch ein ganzes Stück besser aussieht. Alles in allem nix für den gemeinen Cineasten, als Spannungsfilm für den Abend aber gut geeignet.
Gute :liquid6:
Zuletzt geändert von kami am 24.08.2012, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StS
Actioncrew
Actioncrew
Beiträge: 21841
Registriert: 04.10.2005, 21:43
Wohnort: Harsh Realm, Hannover

Beitrag von StS » 23.08.2012, 22:36

Cinefreak hat geschrieben:doch so luschig trotz Joel Silver und so? :roll: :wink:
Jip. Gilt (wie geschrieben) allgemein ja auch als einer der 2 schwächsten Titel der betreffenden 5er-Reihe - von denen der beste seinerseits ja maximal nur mäßiger Qualität war. Ist einfach nur ein super-belangloser Streifen voller Verfehlungen und Enttäuschungen...

Benutzeravatar
Dr Dolph
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 2230
Registriert: 27.05.2009, 18:34
Wohnort: Irgendwo im niederen Sachsen

Beitrag von Dr Dolph » 24.08.2012, 02:18

Fand den leider auch net so prall, hat aber noch für ne :liquid4: gereicht. Sean Ferris wirkt hier zwar deutlich besser als noch bei KoF und Free runners, kann aber keinerlei Akzente setzen. Auch Briana Evigan war nicht grade überragend und ganz ehrlich, die Bösen waren mir beinahe sympathischer. Dolph und Huertas(ist in Castle klasse) sind noch das beste, kriegen leider aber kaum Chancen sich zu entfalten. Wirklich enttäuschend, zu mal ich mir hier eher etwas in Horrornähe gewünscht hätte. Dolph als irrer Serienkiller, das wäre doch was gewesen.

Benutzeravatar
McClane
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6133
Registriert: 07.10.2007, 15:02

Beitrag von McClane » 24.08.2012, 18:11

In der Reihe After Dark Action ist "Stash House" trotz Lundgren sowieso etwas deplaziert, da das Teil weniger ein Actionfilm und mehr ein etwas härterer Thriller ist - die brutale Variante von "Panic Room", mit einem ganzen Haus anstelle eines Raumes. Wenig aufregend, aber solide gefilmt ("El Gringo" hat aber mehr Stil, wie von kami schon treffend bemerkt), ganz okay gespielt, wobei Lundgren als recht kaputter, skrupelloser Finsterling noch am ehesten Akzente setzt, inhaltlich aber ein 08/15-Thriller von der Stange, voll von den von Stefan von angemerkten Ungereimtheiten. Ich muss aber zugeben, dass ich den trotz aller Klischees und weniger Schauwerte stellenweise durchaus kurzweilig fand, lobenswerte Einzelszenen wollen mir nicht wirklich einfallen, cool fand ich in erster Linie den Moment als Dolph und sein Kumpan eiskalt die Drogen in die Mülltonne knallen und die Erkenntnis bei dem Paar einsetzt. Keine Vollkatastrophe, aber neben "Dragon Eyes" einer der schwächeren After Dark Actionfilme.

:liquid4:,5
Jimmy Dix: "Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - Joe Hallenbeck: "Doch ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

Perry Van Shrike: "Look up 'idiot' in the dictionary. You know what you'll find?" - Harry Lockhart: "A picture of me?" - Perry Van Shrike: "No! The definition of the word idiot, cause that is what you fucking are!" [Kiss Kiss, Bang Bang]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast