X-Men 1-7

Filme die viel kosten aber meistens nicht das halten, was der Trailer verspricht
Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49331
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

X-Men 1-7

Beitrag von freeman » 27.05.2006, 15:20

McClane mutiert:

X-Men

Bild

Originaltitel: X-Men
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2000
Regie: Bryan Singer
Produktion: Richard Donner, Lauren Shuler Donner, Stan Lee u.a.
Darsteller: Hugh Jackman, Patrick Stewart, Ian McKellen, Famke Janssen, James Marsden, Halle Berry, Tyler Mane, Ray Park, Rebecca Romijn, Anna Paquin, Bruce Davison u.a.

Unter anderem produziert von Richard Donner und mit prominentem Ensemble drehte Bryan Singer diese Comicverfilmung, welche maßgeblich für den anhaltenden Superheldenboom verantwortlich war. In der Zukunft kämpfen verschiedenen Mutanteninteressengruppen um gesellschaftliche Akzeptanz und teilweise auch gegen die menschliche Bevölkerung.
:liquid8:

Hier geht's zur Kritik
Zuletzt geändert von freeman am 17.05.2016, 09:30, insgesamt 4-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49331
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

X-Men 2

Beitrag von freeman » 27.05.2006, 15:21

McClane mutiert weiter!

X-Men 2

Bild

Originaltitel: X2
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2003
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Patrick Stewart, Hugh Jackman, Ian McKellen, Halle Berry, Famke Janssen, James Marsden, Anna Paquin, Rebecca Romijn, Brian Cox, Alan Cumming, Bruce Davison, Aaron Stanford, Shawn Ashmore, Kelly Hu u.a.

In der rasanten Fortsetzung zu Bryan Singers Erfolg bekommen es die X-Men dieses Mal mit einem General zu tun, der nur nach einem Grund sucht gegen die Mutanten vorzugehen. Zu den Helfern des Finsterlings gehört auch Lady Deathstrike, gespielt von Kelly Hu.

:liquid8:,5

Hier geht's zur Kritik
Zuletzt geändert von freeman am 17.05.2016, 09:30, insgesamt 3-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49331
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

X-Men: der letzte Widerstand

Beitrag von freeman » 27.05.2006, 15:21

X-Men: der letzte Widerstand

Bild

Originaltitel: X-Men: The Last Stand
Produktionsjahr: 2006
Regie: Brett Ratner
Darsteller: Patrick Stewart, Hugh Jackman, Ian McKellen, Halle Berry, Famke Janssen, Anna Paquin, Kelsey Grammer, Rebecca Romijn, Vinnie Jones, James Marsden u.a.

Die X-Men läuteten vor einigen Jahren eine wahre Welle an Comicverfilmungen ein, die vor allem dadurch gekennzeichnet waren, dass sie ihr Sujet und ihre Herkunft ernst nahmen und eben nicht dem Publikumsgeschmack angepasste, bunte Hohlgeschosse waren. Die Helden dieser Verfilmungen waren echte Charaktere, keine übergroßen Helden. Kurzum, die Comicverfilmungen wurden endlich menschlicher, was man auch dem Umstand verdankte, dass das hinter den meisten aktuellen Comicverfilmungen stehende Marvel Universum eben genau mit derartigen Helden zu punkten verstand. Ihre Helden waren im Reallife keine übergroßen Dandys mit massig Frauen an der Hand, die sich in einer schlossähnlichen Behausung von der Umwelt abschotteten und regelmäßig ein paar Gangstern auf die Finger klopften. Marvel Helden wie Spiderman waren durch ihre menschlichen Schwächen einfach greifbarer als all die Batmans dieser Welt und es schwang eben hier auch immer der Ansatz mit, dass mit den Kräften der Superhelden auch viel Verantwortung und durchaus auch einige Nachteile einhergingen. So erging es auch der Stan Lee Schöpfung X-Men (er hat im übrigen wieder einmal ein Cameo), in denen immer unterschwellige Andeutungen mitschwangen, dass in unserer Gesellschaft alles ausgegrenzt wird, was anders ist. Diesem Ansatz verschrieb sich vor allem X-Men II massiv und legte nach einem furiosen - leider zu schnell gepaceden - ersten Teil, die Grundlagen für den nun aktuellen III. Teil.

Nach den Ereignissen in Teil II hat eine allmähliche Integration der Mutanten in die Gesellschaft stattgefunden. Sie werden nicht mehr verfolgt, haben Abgeordnete in den Kabinetten und eine Art Gleichstellungsbeauftragten in der Spitze der Regierung. Dennoch spüren vor allem die Mannen um Professor Xavier, dass diese Ruhe nur auf sehr wackligen Beinen steht und alte Vorurteile nicht so schnell abgebaut werden können, wie man es wohl gerne hätte. In dieser Phase gelingt es einem Wissenschaftler ein Serum herzustellen, dass die Mutanten von ihren Gendefekten befreit und sie so zu "echten" Menschen machen kann. Zunächst verkündet man, dass man dieses Serum nur jenen Mutanten verabreichen werde, die es auch wirklich aus freien Stücken nehmen wollen, weil sie es so leichter schaffen können, sich zu integrieren oder eine besonders furchterregende Fähigkeit loszuwerden (man denke nur an Rogue). Doch plötzlich tauchen Waffen auf, mit denen man das Serum auch verschießen kann, was für Mystique verheerende Konsequenzen hat.

Diese Entwicklung gefällt Magneto ganz und gar nicht und er beschließt das Serum zu stehlen, genauso wie den Quell für selbiges (ein Mutant). Er schart eine große Gruppe von Mutanten um sich und startet seinen Angriff auf die Hersteller des Serums. Seine mächtigste Waffe: Die wiederauferstandene Jean Grey, jetzt besser bekannt unter dem Namen Phoenix, die Mächtigste aller Mutanten, die ihre Fähigkeiten aber nicht wirklich im Zaum halten kann, ist die neue Jean Grey/Phoenix doch ein durch und durch wankelmütiges, fast schon schizophrenes Wesen. Die Lage erscheint daher aussichtslos für Wolverine und Co, die sich gegen Magneto stellen ...

Teil III schließt unmittelbar an Teil II an. Wiederholt nichts aus jenem und setzt alles aus X-Men II als gegeben und bekannt voraus. Freie Bahn also für einen hochtourigen Start in den angeblich abschließenden Teil des Franchises. Doch was in den Händen von Bryan Singer vermutlich funktioniert hätte, geht nun leider unter den Händen der talentfreien Zone Brett Ratner teils massiv vor den Baum. Ungelenke, teils krachend blöde Dialoge, uninteressante Figurenkonstellationen (Highlight: der Dreier um Iceman, Rogue und durch die Wand Läuferin Kitty (Ellen Page), der an peinlichen Teeniemüll nicht zu überbieten war), komplett verschenkte Neuzugänge wie Ben Foster als "Angel", dessen Einlagen an Peinlichkeit kaum zu überbieten waren, der hohlste US-Präsident seit George Bush Jr. und dergleichen mehr. Innerhalb des bereits bekannten Figureninterieurs wütet Ratner mit der Nonchalance einer Axt im Walde und kickt einige der liebgewonnen Figuren mir nichts dir nichts aus dem Franchise. Die dadurch entstandenen Lücken füllt er mit neuen, fast immer im Teeniealter befindlichen Gören wieder auf, was den wahren Fan schon ziemlich vor den Kopf stößt. Halle Berry, die noch nie in das Franchise hineingepasst hat und daher bisher auch nie wirklich Screentime hatte, wird stärker in den Vordergrund gerückt und mutiert von einer Sekunde zur anderen zur engsten Freundin Wolverines, wo man sich nur fragt: Wie geht denn das? Auch sind ihre weinerlichen Auftritte um den Tod eines anderen Charakters herum megamies gespielt und erinnern an ihren Oscarauftritt anno Monster's Ball. Und so kann man ansatzlos weitermachen. Rattner macht in den ersten Minuten enorm viel von dem kaputt, was Singer in den ersten Teilen aufgebaut hat. Wirklich interessante Ansätze, wie das verschießbare Serum oder der bereits erwähnte Dreier, den er eigentlich benötigen würde, um die Motive eines Charakters zu belegen, sich seiner Kräfte zu entledigen, ritzt Ratner an, führt aber keinen konsequent zu Ende. Man hat das Gefühl, Ratner hake eine Liste an Must Haves ab, ohne sie wirklich zu verstehen. Anders ist einfach nicht zu erklären, dass Ratner NUR an der Oberfläche bleibt und nichts aus den zuhauf vorhandenen Ansätzen macht. Dazu gesellen sich auch noch katastrophale Anschlussfehler! Highlight: Magneto baut sich am HELLICHTEN Tag eine "Umleitung" zu der Alcatrazinsel. Sein Werk ist vollbracht, seine Mutantenarmee ist bereit, in Alcatraz einzufallen - es ist immer noch taghell. Man geht auf Alcatraz zu - Schnitt - STOCKFINSTERE Nacht! Von einer Sekunde auf die andere (und nein, es gab keinen Sonnenverdunklungsmutanten und Storm kämpfte auf der anderen Seite ;-)) Dazu setzt es Logikfehler, die wirklich weh tun und das sage ich, der sich daran bei Filmen wie diesen normalerweise niemals stören würde. Aber hier ist es eklatant.

Diese teils katastrophalen ersten 75 Minuten garniert Ratner dann immer einmal mit dem, wegen dem man eigentlich in den Film rein ist: Action, ideenreiche Mutantenaction. Die Einlagen sind zu Beginn dann aber leider sehr verhalten und recht abrupt zu Ende. Zumindest heben sie das Tempo immer mal ein wenig an. Eine durchgehende Spannungskurve erschafft Ratner so aber bei weitem nicht, weil von Anfang an klar ist, auf was der Film hinausläuft. Auch die Weichen dahingehend sind früh gestellt, einzig Ratner kommt nicht zu Potte!!! Hätte er die tolle Phoenix Substory nicht, X-Men III wäre wohl eine einzige, riesengroße Enttäuschung geworden. Glücklicherweise kommt dann nach gefühlten 3 Stunden das, worauf alles in der Serie hingearbeitet hat. Der große, der ultimative Zusammenstoß zwischen Gut und Böse und ENDLICH rockt der Film die Leinwand. Was hier auf den Zuschauer niedergeht, ist schlicht und ergreifend grandios! Gewitzte Mutantenduelle, coole One Liner, Wolverine am Metzeln, riesige Feuerbälle und eine Unzahl explodierender Autos. Diese handgemachte Action wird mit einem perfekten Sperrfeuer an digitalen Effekten veredelt und lässt die letzte halbe Stunde nicht mehr zu Atem kommen. Ratner reiht Actionszene an Actionszene und kreiert fast einen Actionoverload ... aber nur fast. Das ganze rundet er dann mit einer stimmigen, sehr schönen Szene ab - bei der man aber im Nachhinein auch viel über die Logik derselben nachdenkt. Dennoch: Der Showdown ist gigantisches Actionkino vom allerfeinsten, das die beiden Vorgänger mühelos in die Tasche steckt. Wäre nur nicht der mühsame Weg dahin.

Neben diesem Highlight im Actionbereich hat der Film dennoch weitere positive Aspekte zu vermelden. Vinnie Jones als Juggernaut rockt in seinen Szenen einfach alles weg (und zwar wortwörtlich), Frasierdarsteller Kelsey Grammer als Beast wusste auch sehr gut zu gefallen, wobei seine Figur etwas unterentwickelt erschien und man nichts weiter von ihr erfahren hat. Hugh Jackman IST wieder Wolverine. Ich hoffe, er bekommt bald sein Spin Off, Wolverine ist einfach die coolste Sau! Schauspielern muss er dafür zwar nicht, aber egal. Der restliche Cast - vor allem die gesetzteren Semester wie Ian McKellen - ist mit Spaß bei der Sache. Insbesondere unter den Mutanten findet man aber auch ein paar echte schauspielerische Nullnummern. Dennoch überwiegt hier der positive Gesamteindruck. Des weiteren sind die Effekte im Allgemein grandios und John Powell hat einen wuchtig bombastischen Megascore gezimmert, der nur nach vorne geht! Und auch wenn Ratner storytechnisch (wie von ihm bisher eigentlich auch immer gewohnt: Red Dragon, Rush Hour und Co.) versagt, entpuppt er sich zumindest technisch weitgehend als versierter Handwerker und liefert ordentliche Bilder, die zumindest die Hektik aus den Actionszenen herausnehmen kann, die Singer vor allem in Teil II in den Film hineingetragen hat, was teils zu Ungunsten der Übersichtlichkeit ging.

Was bleibt ist ein durch und durch zwiespältiges Ding. Die ersten 75 Minuten sind teils eine echte Qual, dann tritt Ratner ordentlich aufs Gas und präsentiert einen grandiosen Showdown, der Staunen macht! Diese Actionorgie bleibt dann auch am längsten in Erinnerung und überstrahlt den gesamten Film, weshalb ich zu folgender Wertung tendiere:
:liquid6:

PS.: Unbedingt den Abspann abwarten und einen überdeutlichen Hinweis auf einen 4. Teil bestaunen!!! Und man kann wahrlich nur hoffen, dass die bisher so tolle Serie nicht so ein unverdientes Ende bekommt ...

Hinsichtlich der DVD hat Fox ein wahrlich gelungenes Päckel geschnürt. Greift man hier nämlich zu der Special Edition im Steelbock, erhält man den Film in glasklarer Bildqualität mit wuchtigem tonalen Unterbau. Wirklich interessant wird es dann im Extrasbereich, wo man mehr als 20 geschnittene Szenen vorfindet, die KOMPLETT deutsch synchronisiert wurden, was wohl ein kleines Novum darstellen dürfte! Die geschnittenen Szenen hätten imo allesamt im Film bleiben dürfen. Zwar hätten sie seine Qualität nicht wirklich erhöht, aber sie hätten ihm noch einige gelungene Actioneinlagen beschert!

In diesem Sinne:
freeman
Zuletzt geändert von freeman am 21.05.2014, 08:37, insgesamt 5-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

X-Men - Erste Entscheidung

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 27.05.2006, 19:18

McClane schaut in die Vergangenheit:

X-Men - Erste Entscheidung

Bild

Originaltitel: X-Men: First Class
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2011
Regie: Matthew Vaughn
Darsteller: James McAvoy, Michael Fassbender, Rose Byrne, Jennifer Lawrence, January Jones, Nicholas Hoult, Oliver Platt, Jason Flemyng, Lucas Till, Edi Gathegi, Kevin Bacon, Caleb Landry Jones, James Remar, Ray Wise, Michael Ironside, Hugh Jackman, Rebecca Romijn u.a.

Die Vorgeschichte zur „X-Men“-Reihe, die erklärt, warum aus Charles Xavier Professor X und aus Erik Lehnsherr Magneto wurde. In den USA der 1960er Jahre bekommen beide das raue Klima zu spüren, das Minderheiten entgegenschlägt, die für ihre Rechte kämpfen, doch sie ziehen unterschiedliche Schlüsse daraus.

:liquid8:

Hier geht's zur Kritik
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
Carcass77
Kinderkommando
Kinderkommando
Beiträge: 814
Registriert: 23.11.2005, 19:32
Wohnort: Blackwater Park

X-Men - Zukunft ist Vergangenheit

Beitrag von Carcass77 » 28.05.2006, 10:27

X-McClane jubiliert:

X-Men - Zukunft ist Vergangenheit

Bild

Originaltitel: X-Men: Days of Future Past
Herstellungsland: USA/Großbritannien
Erscheinungsjahr: 2014
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Hugh Jackman, Jennifer Lawrence, Peter Dinklage, Michael Fassbender, Evan Peters, Ellen Page, Nicholas Hoult, James McAvoy, Anna Paquin, Ian McKellen, Halle Berry, Shawn Ashmore, Patrick Stewart, Omar Sy, Booboo Stewart, Famke Janssen, James Marsden u.a.

Das große Klassentreffen der Mutanten: Um die Vernichtung der Mutanten in der Zukunft abzuwenden, muss Wolverine eine Zeitreise ins Jahr 1973 machen und dort gemeinsam mit dem jungen Professor X und dem jungen Magneto ein Attentat verhindern, welches die junge Mystique damals ausführte.

:liquid8:

Hier geht's zur Kritik

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

X-Men - Apocalypse

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 28.05.2006, 11:16

McClane hat die Apocalypse gesehen!

X-Men - Apocalypse

Bild

Originaltitel: X-Men: Apocalypse
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Bryan Singer
Darsteller: James McAvoy, Michael Fassbender, Nicholas Hoult, Jennifer Lawrence, Oscar Isaac, Evan Peters, Rose Byrne, Sophie Turner, Tye Sheridan, Kodi Smit-McPhee, Alexandra Shipp, Ben Hardy, Lucas Till, Olivia Munn, Josh Helman, Hugh Jackman, Lana Condor, Ally Sheedy, Zeljko Ivankek, John Ottman, Stan Lee u.a.

Mit dem neuesten Film kommt die „X-Men“-Reihe in den 1980ern, im Jahr 1983 genauer gesagt. In genau diesem wacht der jahrtausendealte Mutant Apocalypse zu neuem Leben und droht seinem Namen alle Ehre zu machen. Während Magneto sich auf dessen Seite schlägt, versuchen Professor Charles Xavier und seine Mutanten das Ende der Welt zu verhindern.

:liquid4:

Hier geht's zur Kritik
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
John Woo
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 5052
Registriert: 22.11.2005, 15:52

X-Men: Dark Phoenix

Beitrag von John Woo » 29.05.2006, 13:09

freeman winkt zum Abschied

X-Men: Dark Phoenix

Bild

Originaltitel: Dark Phoenix
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2019
Regie: Simon Kinberg
Darsteller: James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Sophie Turner, Tye Sheridan, Alexandra Shipp, Kodi Smit-McPhee, Evan Peters, Jessica Chastain u.a.

Jean Grey wird bei einem Einsatz der X-Men von einer seltsamen Energiewolke durchströmt. Diese aktiviert einige bislang verborgene Kräfte der Mutantin und macht sie immer mächtiger. Ausgerechnet in dieser Phase findet sie heraus, dass Professor Xavier sie mehrere Male hintergangen hat. Irgendwann eskalieren die Streitigkeiten… Actiontechnisch starkes Finale der X-Men-Filme.
:liquid8:

Zur Kritik von "X-Men: Dark Phoenix"

In diesem Sinne:
freeman

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 29.05.2006, 14:03

John Woo hat geschrieben:
29.05.2006, 13:09
MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:
Carcass77 hat geschrieben:Gestern drin gewesen, fand ihn nur unwesentlich schwächer als Teil 2. Deswegen:

:liquid8:
Sodelle Kritik komplett gelesen, mal schauen wie mir die ersten 75 Minuten zusagen werden.... und zu dem Abspann... ich habe schon oft gelesen, das viele Kinos den Aspann vor der entscheidendes Szene abgebrochen haben... ich drücke mir schonmal die Daumen ;)
Na so gewaltig war der Showdown auch nicht, aber die Brücken-Szenen sind cool und wie der andere immer die Wände durchbricht, war cool.
Hmm hab mir das jetzt nicht komplett durchgelesen, werde mir den Film aber (wohl mit viel zu hoher Erwartung) noch diese Woche zu Gemüte führen. :) Teil 1+2 fand ich genial. Mal schauen ob es auch so ein Rohrkrepierer wie "The DaVinci Code" wird..
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
kaiserfranz
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1133
Registriert: 18.06.2005, 12:56

Beitrag von kaiserfranz » 29.05.2006, 14:21

Hui! :shock: Hätte gedacht, dass der gerade bei dir ein 5er Kandidat wäre. Nun ja, ich kenn' den Film ja noch nicht, drum kann ich mir eigentlich kein Urteil erlauben. Review hat wiedermal Spass gemacht. Im Kino werde ich den nicht sehen, weil ich nicht so ein Fan von Comicverfilmungen bin, wobei ich sagen muss, dass ich die beiden Vorgänger doch ganz gut fand.

Grus
kaiserfranz
Oma, bist du noch rüstig?

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 29.05.2006, 15:13

kaiserfranz hat geschrieben:Hui! :shock: Hätte gedacht, dass der gerade bei dir ein 5er Kandidat wäre. Nun ja, ich kenn' den Film ja noch nicht, drum kann ich mir eigentlich kein Urteil erlauben. Review hat wiedermal Spass gemacht. Im Kino werde ich den nicht sehen, weil ich nicht so ein Fan von Comicverfilmungen bin, wobei ich sagen muss, dass ich die beiden Vorgänger doch ganz gut fand.

Grus
kaiserfranz
Na dann nix wie ran ;)

...... @ Schnax , die Comic Geeks werdens bei X-Men 3 schon richten ;)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 29.05.2006, 15:17

MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:...... @ Schnax , die Comic Geeks werdens bei X-Men 3 schon richten ;)
Ich hoffe es doch :D

(Habe nun übrigens vor kurzem Spawn 1-5 Prestige ersteigert.. hehe ;))
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 29.05.2006, 15:19

Schnax hat geschrieben:
MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:...... @ Schnax , die Comic Geeks werdens bei X-Men 3 schon richten ;)
Ich hoffe es doch :D

(Habe nun übrigens vor kurzem Spawn 1-5 Prestige ersteigert.. hehe ;))
1 Auflage? Wie teuer? :)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 29.05.2006, 15:20

MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:
Schnax hat geschrieben:
MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:...... @ Schnax , die Comic Geeks werdens bei X-Men 3 schon richten ;)
Ich hoffe es doch :D

(Habe nun übrigens vor kurzem Spawn 1-5 Prestige ersteigert.. hehe ;))
1 Auflage? Wie teuer? :)
Leider 2. und 3. Auflage.. Aber immerhin Prestige. Alles 5 zusammen wohl so 35.00 CHF :)
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 31.05.2006, 07:42

So kurzer Kommentar, war ja gestern drin.

Ich kann also freeman gar nicht zustimmen. Für mich als Fan der Comics ist es zwar schrecklich, wie manche Figuren nach diesem Film verbleiben (oder eben nicht..) allerdings auch konsequenter als jede Comic-Ausgabe. Obwohl, wer weiss welche Figuren in X4 wieder auferstehen ;)

Die Geschichte ist nichts wahnsinnig gutes, unterhält aber prächtig. Mehr erwarte ich von einem solchen Film gar nicht. Gegenüber Teil 2 fällt er zwar ein bisschen ab, kann sich dank tollen Szenen und super Effekten trotzdem behaupten. Die Neuzugänge bei den Mutanten bringen frischen Wind ins das Universum, und auch wenn die Figuren zum Teil nicht wirklich viel zu tun haben, freut man sich doch schon jetzt was mit denen noch alles möglich wäre.

Der Score, die Kamera und die Atmosphäre sind sehr gelungen, es macht einfach Spass diesen lebendig gewordenen Comicfiguren zuzuschauen. :)

:liquid8: (vielleicht auch noch 1 Punkt mehr..)


Ach ja: Kann mir jemand ne PN schreiben und mir mitteilen, was in dieser Szene nach dem Abspann passiert? Wir konnten es gestern leider nicht gucken, da wir auf den Zug mussten.. :(
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 31.05.2006, 11:37

Das klingt doch schon besser.... Schnax mein Held ;)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
freeman
Expendable
Expendable
Beiträge: 49331
Registriert: 12.12.2004, 23:43
Wohnort: Rötha

Beitrag von freeman » 31.05.2006, 13:24

Kihi, na sehter, ich sag doch der rockt ... also im Showdown ;-)

@ Schnax: Die PN is raus ...

In diesem Sinne:
freeman
Bild

Benutzeravatar
deBohli
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 7468
Registriert: 15.10.2005, 10:32
Wohnort: Zofingen, Schweiz

Beitrag von deBohli » 31.05.2006, 14:37

MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:Das klingt doch schon besser.... Schnax mein Held ;)
;)

Hast du ihn schon gesehen?
22.08.2011 - Plastikman (Zürich)
08.11.2011 - Archive (Basel)
26.11.2011 - Opeth + Pain Of Salvation (Zürich)
28.12.11-05.01.12 - Berlin

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 31.05.2006, 22:02

Schnax hat geschrieben:
MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:Das klingt doch schon besser.... Schnax mein Held ;)
;)

Hast du ihn schon gesehen?
Nope, leider erst am Samstag... :)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 04.06.2006, 01:30

Sodelle, grade ausm Film gekommen.... teile ein wenig freemans Meinung.... irgendwie fehlte der gewisse Charme der ersten beiden Teile, es gab aber auch Cooles.... Iceman endlich komplett verwandelt :D ...

Fazit:

:liquid7:

... die Szene nach dem Abspann war nur geil! :)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6524
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 05.06.2006, 10:45

War auch gestern drinne und für mich ist es bisher der Film des Jahres, volle :liquid10:.

Bitte auch an mich ne PN mit der szene nach dem abspann :oops:
Edit: habs im Vision gelesen, PN hat sich damit erledigt
Bild

Negan: "Wo willst du denn hin? Ich dachte du willst meine Hilfe"Judith: "Ja aber nur bei Mathe"
Negan: "Warum nur bei Mathe?" Judith: "Weil es den Zahlen egal ist ob du ein guter oder böser Mensch bist"

Benutzeravatar
djoli
Action Fan
Action Fan
Beiträge: 3034
Registriert: 10.08.2004, 11:51
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von djoli » 08.06.2006, 23:57

Sehr cooler Film, nur die Sache mit Cyclobs hat mich doch ziemlich genervt.
Ich gebe ihm :


:liquid8:
Vielleicht war das Pulver feucht...
Oder du bist einfach nur scheiße!

Benutzeravatar
Taran-tino
Action Prolet
Action Prolet
Beiträge: 1228
Registriert: 04.10.2005, 21:33
Wohnort: Wittenberge

Beitrag von Taran-tino » 09.06.2006, 00:00

:liquid8: würde ich dem auch geben. Phoenix "Arbeit" war schon beeindruckend, nur sind mir da zuviele Mutanten gestorben. :cry:

Benutzeravatar
MysteryBobisCREEPY
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 8145
Registriert: 27.10.2004, 21:29
Wohnort: 7ter Kreis der Hölle
Kontaktdaten:

Beitrag von MysteryBobisCREEPY » 10.06.2006, 15:31

Taran-tino hat geschrieben::liquid8: würde ich dem auch geben. Phoenix "Arbeit" war schon beeindruckend, nur sind mir da zuviele Mutanten gestorben. :cry:
Das kannste laut sagen... da blieb ja nichts mehr übrig... und die, die jetzt Menschen sind... sind ja auch irgendwie tot... mit denen geht ja nix mehr :roll:

Heute geh ich nochmal rein ;)
Wollt Ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick?
Putzt euch die Zähne mit 'ner bottle of shit
Nein Mann ich will noch nicht gehen
Ich will weiter auf dich schiffen
Solang bis du erkennst
Dass meine Pisse keine Fanta ist :D
Callejon <3

Benutzeravatar
The Punisher
Action Experte
Action Experte
Beiträge: 6524
Registriert: 11.08.2004, 22:02
Wohnort: I am Groot

Beitrag von The Punisher » 10.06.2006, 15:41

MysteryBobisCREEPY hat geschrieben:und die, die jetzt Menschen sind... sind ja auch irgendwie tot... mit denen geht ja nix mehr :roll:
Ich denke das das Serum mit der Zeit die wirkung wieder verliert, war ja im zweiten Teil mit dem Gedankenkontrollserum auch so das William Striker verwendet hat und am schluß sieht man ja wie Magneto versucht die Schachfigur mit seinen kräften zu bewegen und sie ein wenig wackelt 8-)
Bild

Negan: "Wo willst du denn hin? Ich dachte du willst meine Hilfe"Judith: "Ja aber nur bei Mathe"
Negan: "Warum nur bei Mathe?" Judith: "Weil es den Zahlen egal ist ob du ein guter oder böser Mensch bist"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste